Lloyd Fonds: Weitere Beschleunigung

Veröffentlicht am

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Lloyd Fonds bei den Assets under Management das Jahresziel bereits übertroffen. Möglich ist aus Sicht von SMC-Analyst Holger Steffen auch ein deutliches Übertreffen des Gewinnziels wegen der Aussicht auf Performance-Fees. Mit deren Berücksichtigung im Modell ist das Kursziel deutlich gestiegen.

- Anzeige -

Lloyd Fonds habe gemäß SMC-Research im laufenden Jahr den Wachstumskurs relativ unbeeindruckt von der Corona-Krise fortsetzen können. Die Assets under Management haben im Frühjahr nur für einen kurzen Zeitraum unter dem Börsenabsturz gelitten, zum Halbjahresstichtag sei schon wieder ein moderates Wachstum erzielt worden. Dank zahlreicher Vertriebsinitiativen, insbesondere auch für die neu eingeführte Digitale Vermögensverwaltung LAIC, habe sich die Entwicklung im zweiten Halbjahr weiter beschleunigt. Im November habe das Unternehmen mit AuM von 1,45 Mrd. Euro die Zielmarke für das Jahresende in Höhe von 1,4 Mrd. Euro, die mehr als 30 Prozent über dem Vorjahresstand liege, bereits übertroffen. SMC-Research habe infolgedessen die Schätzungen für die AuM-Entwicklung im Gesamtjahr sowie für Umsatz und Ergebnis angehoben.

Dabei habe das Researchhaus für 2020 noch keine Einnahmen aus Performance-Fees angesetzt, obwohl Ende Dezember eine größere Erfolgsbeteiligung anstehen könne. Für den größten Fonds von Lloyd – WHC Global Discovery mit einem Volumen von mehr als 480 Mio. Euro – sei dann nämlich der Stichtag für die Ermittlung der Performance-Fee. Auf Basis des aktuellen Kurses könne sie sich (brutto) auf mindestens 7 Mio. Euro belaufen. Reduziere sich der Kurs von WHC allerdings bis zum Jahresende noch um 8 Prozent, würden keine zusätzlichen Erlöse anfallen.

Lloyd Fonds
Lloyd Fonds Chart
Kursanbieter: L&S RT

Daher haben die Analysten für 2020 vorsichtshalber noch keine Einnahmen aus Erfolgsbeteiligungen angesetzt. Wohl aber ab 2021, allerdings habe SMC-Research diese sehr konservativ kalkuliert und nur für die ehemaligen SPSW-Fonds angesetzt, die bereits einen sehr langen Track-record aufwiesen. Ohne diese Ergänzung würden die Analysten nach eigener Einschätzung das künftige Erlös- und Gewinnpotenzial ganz offensichtlich zu stark unterschätzen, wie nicht nur die WHC-Zahlen zeigen würden. Auch alle anderen Fonds würden derzeit über ihrer jeweiligen High-Watermark notieren.

Mit der daraus resultierenden Anhebung der Umsatz- und Gewinnschätzung habe sich der von SMC-Research ermittelte faire Wert deutlich von 6,90 auf 10,40 Euro je Aktie erhöht. Damit sehen die Analysten auch nach der erfreulichen Aktienperformance der letzten Monate ein weiteres Aufwärtspotenzial von mehr als 60 Prozent und bekräftigen ihre Einstufung mit „Speculative Buy“. Die spekulative Komponente beruhe darauf, dass der Großteil der AuM, die der Wertermittlung der Analysten zugrunde liegen, noch eingeworben werden müsse.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 26.11.20, 08:05 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 26.11.20 um 7:20 Uhr fertiggestellt und am 26.11.20 um 7:30 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/11/2020-11-26-SMC-Update-Lloyd-Fonds_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Lloyd Fonds AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Grundsolide Aufstellung 20.05.2022

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) einen Umsatzrückgang um fast 5 Prozent auf 138,9 Mio. Euro verbucht, nachdem die ... » weiterlesen

THE NAGA GROUP: Starke April-Zahlen 20.05.2022

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von Hauck & Aufhäuser hat die THE NAGA GROUP AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) einen Umsatz von rund 18 Mio. Euro und ein EBITDA von rund 5 Mio. Euro erzielt. ... » weiterlesen

3U Holding: Bilanziell gute Aufstellung 19.05.2022

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die 3U Holding AG im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) ein Zahlenwerk präsentiert, das insgesamt im Rahmen der Erwartungen lag. In der Folge bestätigt ... » weiterlesen

Commerzbank: Russland-Exposure reduziert 19.05.2022

Die Commerzbank hat ungeachtet der Beschränkungen durch den Krieg in der Ukraine im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) deutlich mehr verdient als von Analysten erwartet. Auch auf Kostenseite ist das Geldhaus ... » weiterlesen

B+S Banksysteme: Zwei Großprojekte vor dem Abschluss 18.05.2022

Laut SMC-Research habe die B+S Banksysteme AG ihr Q3-Ergebnis stark verbessert und damit auch in Summe der neun Monate zugelegt. Für das Ausmaß der Umsatz- und Ergebniszuwächse im Gesamtjahr wird nach Darstellung des SMC-Analysten ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool