MS Industrie AG: Trotz aktueller Schwäche gut positioniert

Veröffentlicht am

Mit den Neunmonatszahlen sei die MS Industrie AG laut GBC hinter den Erwartungen geblieben, worauf hin die Analysten ihre Schätzungen reduziert haben. Dennoch sieht GBC das Unternehmen gut positioniert und wertet die diesjährige Schwäche als temporär.

- Anzeige -

Die 9-Monatszahlen der MS Industrie AG seien, wie auch schon in den vorangegangenen Berichtsperioden, von einer temporären Schwäche der Umsätze in den USA sowie in der Absatzregion Asien/Pazifik geprägt gewesen. In diesen beiden Regionen habe die Gesellschaft aufgrund des deutlichen Zulassungsrückgangs bei schweren Lkw in den USA einen Umsatzrückgang um 24,9 Mio. Euro hinnehmen müssen. Diese temporäre Nachfrageschwäche habe zu einem Produktionsrückgang beim Daimler-Weltmotor, für den die MS Industrie AG als Ventiltriebzulieferer fungiere, geführt. Dem stünden aber im Powertrain-Segment leichte Umsatzsteigerungen in Europa gegenüber. Hier profitiere die MS Industrie AG von einer weiterhin positiven Entwicklung bei der Nachfrage nach Nutzfahrzeugen. Darüber hinaus sei der Geschäftsbereich „Ultrasonic“, in dem das Unternehmen nun auch Ultraschall-Serienschweißmaschinen anbiete, leicht um 1,0 Prozent gewachsen.

Damit habe der Umsatzrückgang der MS-Gruppe trotz der deutlichen Umsatzschwäche in den USA auf lediglich 1,7 Mio. Euro auf 185,3 Mio. Euro (bereinigt) begrenzt werden können.

MS Industrie
MS Industrie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Ausgehend von dieser leichten Reduktion der Umsätze habe sich das bereinigte EBITDA auf 15,2 Mio. Euro (VJ: 19,7 Mio. Euro) ermäßigt. Dies sei insbesondere eine Folge des Rückgangs der vergleichsweise margenstärkeren Umsätze in den USA.

Auf Gesamtjahresebene rechne die Gesellschaft mit der Zulieferung für die Produktion von rund 155.000 Motoren, so dass der Powertrain-Bereich die bereits im Vorfeld erwartete leicht rückläufige Entwicklung aufweisen werde. Hiervon ausgehend habe die MS Industrie AG die 2016er Umsatzprognose auf nunmehr 240,00 Mio. Euro (bisher: 255,00 Mio. Euro) angepasst und damit ihre Umsatz- und Ergebniserwartungen um ein Geschäftsjahr nach hinten geschoben.

Auch GBC hat in Reaktion darauf die Umsatzerwartung reduziert und das Kursziel auf 5,00 Euro je Aktie (bisher: 5,50 Euro) abgesenkt. Das Rating „Kaufen“ haben die Analysten aber unverändert gelassen und begründen dies mit der Überzeugung, dass das Unternehmen trotz der temporären Belastungsfaktoren für das erwartete künftige Wachstum gut gerüstet sei.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.more-ir.de/d/14517.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu MS Industrie AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

adesso: Dynamisches Wachstum hält an 28.09.2021

Nach Darstellung des Analysten Andreas Wolf von Warburg Research wird die adesso AG aufgrund einer hohen Nachfrage das Wachstum dynamisch fortsetzen. Im Anschluss an eine Roadshow des Managements habe der Analyst daher seine Schätzungen ... » weiterlesen

Südzucker: Besser als erwartetes Q2 schürt Fantasie 27.09.2021

Im Vorfeld der Veröffentlichung der Q2-Zahlen am 14. Oktober hat Südzucker endlich wieder gute Nachrichten für die Investoren parat: Das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2021/22 (per 28.2.) wird besser als erwartet ausfallen ... » weiterlesen

DEWB: Hohe Wertzuwächse 27.09.2021

DEWB habe nach Darstellung von SMC-Research einen lukrativen Exit abgeschlossen, außerdem gebe es hohe Wertzuwächse bei den börsennotierten Beteiligungen. Infolgedessen habe sich der Potenzialwert für DEWB im Modell von ... » weiterlesen

Aixtron: Neue Einstiegschance? 22.09.2021

Starke Zahlen und eine Anhebung der Prognosen hatte der Aktie von Aixtron im Juni und Juli einen Schub gegeben, so dass der Titel Ende August schließlich auf dem höchsten Stand seit 2011 notierte. Im Anschluss hat die Aktie deutlich ... » weiterlesen

Bio-Gate: Starke Zahlen, Schätzungen jetzt konservativ 22.09.2021

Bio-Gate hat nach Darstellung von SMC-Research den Umsatz im ersten Halbjahr um 28 Prozent gesteigert und auf der Basis ein knapp positives EBITDA ausgewiesen. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet eine Fortsetzung des Wachstumskurses, stuft die ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool