MS Industrie: Verkauf treibt Gewinn

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die MS Industrie AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) wegen des Verkaufs einer Tochtergesellschaft einen Umsatzrückgang erlitten, durch den Sonderertrag aus der Veräußerung aber das Periodenergebnis vervielfacht. In der Folge reduzieren die Analysten ihr Kursziel, erneuern aber das positive Votum.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage habe sich der Neunmonatsumsatz 2019 auf 174,67 Mio. Euro (9M 2018: 209,40 Mio. Euro) reduziert. Auch die Ergebnisentwicklung sei von der Veräußerung der US-amerikanischen Daimler-Fertigung geprägt gewesen. Insbesondere das Ergebnis aus der Entkonsolidierung (vor Steuern) von 21,33 Mio. Euro habe dabei zu deutlichen Ergebnissteigerungen geführt. Bereinigt um diesen einmaligen Sondereffekt sei das EBIT aber auf 0,43 Mio. Euro (9M 2018: 7,70 Mio. Euro) zurückgegangen. Hier haben sich der Wegfall margenstarker Umsätze in den USA und die noch nicht vollständig umgesetzten personellen Kapazitätsanpassungen bemerkbar gemacht.

Für das laufende Geschäftsjahr erwarte das Management Umsätze von 225 Mio. Euro (zuvor: 230 Mio. Euro), eine deutlich rückläufige Entwicklung des von Sondereffekten geprägten EBIT und ein leicht negatives Nachsteuerergebnis vor Sondereffekten. Demnach rechne auch das Analystenteam mit einem leicht niedrigeren Umsatzniveau sowie, vor dem Hintergrund der sich noch nicht vollständig auswirkenden Einsparungen beim Personal, mit einem niedrigeren Ergebnisniveau. Aufbauend auf dem verminderten Ausblick für 2019 reduziere GBC zudem die Umsatz- und Ergebnisprognosen für 2020. Im Rahmen ihres demnach angepassten DCF-Bewertungsmodells ermitteln die Analysten ein neues Kursziel von 3,60 Euro (zuvor: 4,10 Euro), bestätigen aber erneut das Rating „Kaufen“.

MS Industrie
MS Industrie Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 16.12.2019, 10:55 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 28.11.2019 um 12:00 Uhr fertiggestellt und am 28.11.2019 um 14:00 Uhr erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/19513.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu MS Industrie AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Volkswagen setzt wieder auf die China-Karte 21.01.2021

Für Volkswagen geht im Osten die Sonne auf. Jedenfalls rechnet der Wolfsburger Autobauer in diesem Jahr mit einem kräftigen Comeback in China. Dort hatte man im Zuge der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr einen schrumpfenden Absatz um 9,1 ... » weiterlesen

HELMA: EBT weit über Plan 21.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) trotz pandemiebedingter Einschränkungen einen neuen Rekordwert beim Umsatz von rund 274 Mio. Euro ... » weiterlesen

UniDevice: Umsatzdynamik wird fortgesetzt 20.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz und das Ergebnis deutlich gesteigert. In der Folge senken die ... » weiterlesen

Noratis: Dynamisches Portfoliowachstum 20.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die Noratis AG die im Frühjahr angekündigte Beschleunigung des Portfoliowachstums bisher konsequent umgesetzt. Der  SMC-Analyst Adam Jakubowski erwartet, dass 2021 nun auch die Umsätze die ... » weiterlesen

PANTAFLIX: Film- und Seriennachfrage bleibt hoch 20.01.2021

Nachdem die PANTAFLIX AG von der Corona-Pandemie im letzten Jahr stark getroffen wurde, erwartet SMC-Research für das laufende Jahr eine deutliche Verbesserung der Zahlen. Auch langfristig sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski angesichts des ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool