PVA TePla: Ergebnisdynamik weit über Erwartungen

Veröffentlicht am

Die Analysten von SMC-Research bezeichnen die vorläufigen Zahlen der PVA TePla AG für das abgelaufene Jahr als weit oberhalb der Erwartungen. Vor diesem Hintergrund und angesichts der als sehr vielversprechend bezeichneten weiteren Perspektiven hat der SMC-Analyst Adam Jakubowski seine Schätzungen und das Kursziel deutlich angehoben, sieht für die Aktie aber aufgrund des jüngsten Kursanstiegs dennoch nur noch begrenztes Kurspotenzial.

- Anzeige -

Mit den vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2020 habe PVA TePla für eine handfeste positive Überraschung gesorgt. Nach einem sehr starken vierten Quartal, in dem nach Unternehmensangaben sehr vieles optimal verlaufen sei, habe der Jahresumsatz, den das Management zuletzt auf 130 Mio. Euro prognostiziert hatte, auf 136 Mio. Euro gesteigert werden können. Noch besser habe sich das Ergebnis entwickelt. Während das EBITDA um mehr als ein Drittel auf 22 Mio. Euro zugelegt habe, sei das EBIT um 46 Prozent auf 18 Mio. Euro gestiegen. Die Prognose für das EBITDA habe laut SMC-Research bei 17 Mio. Euro gelegen.

Eine hohe Dynamik habe PVA TePla auch beim Auftragseingang verzeichnet, der sich im vierten Quartal auf 28,4 Mio. Euro belaufen habe – fast 40 Prozent mehr als vor einem Jahr und der beste Quartalswert seit Anfang 2019. Diese Entwicklung spiegele laut SMC-Research nicht zuletzt die hohe Dynamik in der Halbleiterbranche wider, deren kurz- und mittelfristigen Wachstumserwartungen von Marktbeobachtern zuletzt deutlich positiver bewertet würden. Ursächlich dafür sei die anhaltend hohe Nachfrage aus vielen Wirtschaftsbereichen, die im Fall der Chipknappheit in der Automobilindustrie bereits zu ersten Engpässen führe, so die Analysten.

PVA Tepla Aktie

PVA Tepla Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

SMC-Research habe die deutlich über den Erwartungen ausgefallenen Zahlen und insbesondere das erreichte Profitabilitätsniveau einerseits und die vielversprechenden Branchenaussichten andererseits zum Anlass genommen, die Schätzungen sowohl im Hinblick auf die Umsatzentwicklung als auch bezüglich der Margen etwas offensiver zu modellieren. In Verbindung mit dem reduzierten Diskontierungssatz infolge der marktbedingt abgesenkten Marktrisikoprämie sowie mit dem Roll-over-Effekt habe sich das Kursziel dadurch sehr deutlich auf 26,30 Euro erhöht.

Da sich aber die Aktie seit dem letzten Update noch stärker entwickelt habe, sehen die Analysten aktuell nur ein moderates Kurspotenzial, weswegen sie das Urteil auf „Hold“ geändert haben.   

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 18.02.21, 11:10 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 18.02.21, um 10:40 Uhr fertiggestellt und am 18.02.21 um 10:50 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2021/02/2021-02-18-SMC-Update-PVA-TePla_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu PVA TePla AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Bauer: Positive Überraschung 02.03.2021

  Beim Tiefbauspezialisten Bauer gibt es wieder positive Nachrichten. Im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) sind die Ergebniskennzahlen auf Basis vorläufiger Werte besser als erwartet ausgefallen. Dennoch: Das Nachsteuerergebnis liegt ... » weiterlesen

Blue Cap: Analysten sehen Verdoppelungspotenzial 02.03.2021

Blue Cap ist gemäß SMC-Research gut durch das Coronajahr 2020 gekommen und dürfte den Nettogewinn sogar vervielfacht haben. SMC-Analyst Holger Steffen sieht gute Expansionschancen und ein hohes Kurspotenzial. Das Coronajahr 2020 habe ... » weiterlesen

Medios: Umsatzverdopplung erwartet 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research liegt die aktuelle Guidance der Medios AG im Rahmen der Markterwartungen. Demnach plane das Unternehmen 2021 mit einem Umsatz von 1,15 bis 1,2 Mrd. Euro. Dies entspreche nahezu einer ... » weiterlesen

Hawesko: Starke Vorab-Zahlen 2020 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) von der starken Entwicklung in den Bereichen Retail und E-Commerce profitiert, während es im B2B-Segment wegen ... » weiterlesen

Noratis: Gut und günstig 01.03.2021

Die Noratis AG hat sich als ein Bestandentwickler von deutschen Wohnimmobilien positioniert. Das Geschäftsmodell umfasst den Ankauf von älteren Wohnungsbeständen, bevorzugt mit klaren Instandhaltungs- und Bewirtschaftungsdefiziten, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool