PVA TePla: Nach Kurssprung fair bewertet

Veröffentlicht am

SMC-Research hat in Reaktion auf die guten Auftragsdaten der PVA TePla AG die eigenen Schätzungen für die Entwicklung ab 2018 deutlich angehoben und auf dieser Grundlage ein neues, deutlich höheres Kursziel ermittelt. Vor dem Hintergrund der zuletzt rasanten Kursentwicklung der Aktie von PVA TePla sehen die Analysten derzeit aber trotzdem nur ein begrenztes Kurspotenzial, weswegen sie ihr Urteil abgestuft haben.

- Anzeige -

In den ersten neun Monaten habe PVA TePla einen leichten Umsatzrückgang verzeichnet, dafür aber das Vorsteuerergebnis wie auch den Periodenüberschuss deutlich verbessert. Als sehr erfreulich bezeichnen die Analysten auch den Cashflow, durch den die noch zu Jahresanfang bestehende signifikante Nettofinanzverschuldung in kürzester Zeit in eine Nettoliquiditätsposition gedreht worden sei.

Im Hinblick auf die weiteren Perspektiven noch wichtiger sei aber nach Auffassung von SMC-Research die sehr robuste Auftragsentwicklung. PVA TePla berichtee von einer lebhaften Nachfrage in allen wichtigen Produktgruppen, für die Vakuumanlagen liege das Niveau der Auftragseingänge sogar auf dem höchsten Stand seit 2011. Insgesamt sei der Auftragseingang der ersten drei Quartale gegenüber dem Vorjahr um über 30 Prozent gesteigert worden.

PVA Tepla Aktie

PVA Tepla Aktie Chart
Kursanbieter: L&S RT

Vor diesem Hintergrund haben die Analysten von SMC-Research ihre Wachstumserwartungen für 2018 und für die Folgejahre angehoben. In Verbindung mit der Annahme der dadurch verstärkten Größendegressionseffekte bei den Overheadkosten resultieren daraus nach Darstellung des Researchhauses auch höhere Margenschätzungen, was insgesamt zu einem neuen fairen Wert führe, der mit 7,20 Euro je Aktie weit über dem bisherigen Ansatz liege. Das Modell sei damit zwar nicht mehr so konservativ ausgestaltet wie bisher, doch diese extreme Vorsicht sei laut SMC-Research nach der Erfahrung der letzten fast drei Jahre nicht mehr notwendig. PVA TePla verfüge nach der erfolgreichen Gesundschrumpfung über eine stabile Basis, die 2017 zum dritten Mal hintereinander ein positives EBIT und zum zweiten Mal ein klar positives Nettoergebnis ermöglichen werde. Die lebhafte Auftragsentwicklung deute nun ein wieder stärkeres Wachstum an, das in Verbindung mit den verschlankten Kostenstrukturen eine deutlich überproportionale Gewinnentwicklung ermöglichen sollte.

Diese positiven Aussichten habe die Börse bereits zu einem Großteil vorweggenommen. Der Aktienkurs der PVA TePla AG habe sich seitdem letzten Update von SMC-Research im August glatt verdoppelt und liege nun in der Nähe des neuen Kursziels. Damit halten die Analysten die Aktie derzeit in etwa für fair bewertet, weswegen sie ihr Rating auf „Hold“ geändert haben.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2017/11/2017-11-13-SMC-Update-PVA-TePla_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu PVA TePla AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Basler: Beeindruckender Swing 27.01.2020

Lange Zeit war Basler ein Liebling der Börsianer, allein seit 2010 hatte das Papier in der Spitze um mehr als 3.000 % zugelegt. Nach einer Wachstumsdelle folgte dann aber in den letzten beiden Jahren ein jäher Kurseinbruch. Inzwischen hat ... » weiterlesen

Aroundtown: Erfolgreiches Übernahmeangebot 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research verfügt die Aroundtown SA nach Ablauf der ersten Angebotsfrist zur Übernahme von TLG bereits über mehr als 70 Prozent der Aktien. In der Folge ... » weiterlesen

UniDevice: Rentabilität gesteigert 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um über 12 Prozent gesteigert und durch die Konzentration auf margenstärkere Produkte die ... » weiterlesen

DAX: Kein Verkaufsdruck 24.01.2020

Wegen der Nachrichten über die Verbreitung des Corona-Virus in China hat der DAX zuletzt konsolidiert – aber nur ein bisschen. Die US-Märkte zeigten sich noch unbeeindruckter. Das stützt den Haussetrend. Nach einer Rally beim ... » weiterlesen

K+S: Schlimmer geht immer 24.01.2020

Die dunklen Wolken über dem Kaliproduzenten K+S verdichten sich. Mittlerweile notiert die Aktie auf dem tiefsten Stand seit 15 Jahren und ein Ende des Ausverkaufs ist nicht abzusehen. Gegen das derzeitige negative Branchenumfeld versucht der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool