- Anzeige -

Mensch und Maschine: Skeptiker überzeugt

Veröffentlicht am

Im Rahmen einer Sammelstudie mit dem Titel „Die 10 besten Dividendenwerte“ hat GSC Research unter anderem die Aktie der Mensch und Maschine SE analysiert. Die Analysten erwarten von dem Softwarespezialisten für die kommenden Jahre eine positive Gewinndynamik und gehen von einer steigenden Dividende aus. Das Kursziel von GSC Research für die MuM-Aktie liegt unverändert bei 7,50 Euro, das Urteil lautet „Kaufen“. 

- Anzeige -

Die im Markt noch vor einigen Jahren vorherrschende Skepsis bezüglich der Pläne für den Umbau des Geschäftsmodells der Mensch und Maschine Software SE sei mittlerweile verflogen. Der Gesellschaft sei es erfolgreich gelungen, sich jetzt nur noch auf die Bereiche Software und Systemhaus zu konzentrieren. Dabei habe die Gesellschaft die Erlöse aus Verkauf des Distributionsgeschäft genutzt, um die Verluste des in den ersten Jahren noch nicht profitabel arbeitenden Segments Systemhaus auszugleichen.

Mittlerweile trage das Systemhaus-Geschäft zunehmend zu den Ergebnissen der Gesellschaft bei. Das Nettoergebnis des Jahres 2014 sei zwar hinter den Ankündigungen des Managements zurückgeblieben, dies sei jedoch lediglich auf Effekte bei den latenten Steuern zurückzuführen. Rein operativ sehen die Analysten von GSC Research MuM dagegen voll auf Kurs.

Das Researchhaus schätzt auf Basis eigener Gewinnschätzung für 2016 das aktuelle KGV der MuM-Aktie auf 14,2. Angesichts der operativen Gewinndynamik, die das Unternehmen derzeit an den Tag lege, halten die Analysten dies für eine günstige Bewertungsrelation, auch wenn sich dieses Jahr nach Steuern kaum ein Ergebniseffekt einstellen werde.

Dafür sollte in den kommenden Jahren die Marge kontinuierlich verbessert werden. Aufbauend auf der aktuellen Ergebnisentwicklung halten die Analysten von GSC Research ein KGV von mindestens 16 für die MuM-Aktie für angemessen. Die Peer Group weise zum Teil wesentlich höhere Multiples auf, GSC Research hält aber einen gewissen Sicherheitsabschlag für angemessen.  

Daneben biete die MuM-Aktie noch eine 3-prozentige Dividendenrendite, wobei die Ausschüttung aus dem steuerlichen Einlagenkonto ohne Steuerabzug erfolge. Für die Dividende sehen die Analysten in den Folgejahren noch deutliches Potenzial nach oben. Vor diesem Hintergrund empfiehlt GSC Research das Papier weiterhin mit einem Kursziel von 7,50 Euro zum Kauf.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Mensch und Maschine SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Wurmtal Beteiligungen: Renditestarke Übernahmeobjekte gesucht 22.07.2024

Nach Darstellung des Analysten Torsten Renner von GSC Research hat die Wurmtal Beteiligungen AG im Geschäftsjahr 2023/24 (per 30.4.) einen Jahresüberschuss von rund 0,6 Mio. Euro erzielt und damit das Vorjahresergebnis nahezu erreicht. In ... » weiterlesen

NAGA: Fusion vor Abschluss - Aktie hochgestuft 22.07.2024

Nach Darstellung von SMC-Research steht die NAGA Group vor dem Abschluss des Fusionsprozesses mit CAPEX.com und plant für die nächsten Jahre ein starkes Wachstum mit deutlich steigenden Margen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht auf Basis ... » weiterlesen

Alphabet Inc. C Aktie: KI-Welle treibt Cloud-Geschäft an 22.07.2024

Die generative KI-Revolution hat die Aussichten für verschiedene Technologieunternehmen, insbesondere Cloud-Computing-Anbieter, erheblich verbessert. Alphabet Inc., bekannt für seine ... » weiterlesen

Microsoft Aktie: KI-Boom treibt Cloud-Geschäft an 22.07.2024

Die Microsoft-Aktie erlebt einen Aufschwung, angetrieben durch den Boom der generativen künstlichen Intelligenz (KI). Dieser Trend verstärkt die Nachfrage nach Cloud-Computing-Diensten, die ... » weiterlesen

Varta Aktie: Rettungsplan mit drastischen Folgen 21.07.2024

Die VARTA AG steht vor einer tiefgreifenden finanziellen Umstrukturierung, um eine drohende Insolvenz abzuwenden. Das Unternehmen plant, ein Restrukturierungsvorhaben nach dem Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) beim ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren