Mensch und Maschine: Wie ein Uhrwerk

Veröffentlicht am

In der neusten Studie bezeichnet SMC-Research die aktuelle Entwicklung der Mensch und Maschine SE mit einem funktionierenden Uhrwerk. Besonders angetan zeigt sich der SMC-Analyst Dr. Adam Jakubowski von der Zuverlässigkeit, mit der das Unternehmen seine Profitabilität seit Jahren erhöhe. In Erwartung einer Fortsetzung dieser Entwicklung traut das Researchhaus der Aktie weiteres Kurspotenzial zu.

- Anzeige -

Nach Einschätzung von SMC-Research funktioniere das Geschäftsmodell von Mensch und Maschine derzeit wie ein Uhrwerk. Mit einer außergewöhnlichen Zuverlässigkeit steigere der Spezialist für CAD- und CAM-Software seinen Rohertrag und verbessere stetig die Profitabilität. Damit setze das Unternehmen konsequent das um, was das Management seit Jahren angekündigt habe.

Diese Erfolgsserie habe sich auch im ersten Halbjahr fortgesetzt, in dem MuM nach dem extern bedingten Umsatzrückgang im letzten Jahr wieder auch bei den Umsätzen auf den Wachstumskurs zurückgekehrt sei. Viel wichtiger sei laut SMC-Research aber, dass die Expansion erneut mit einer deutlichen Margensteigerung einhergegangen sei. Dadurch sei es MuM zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte gelungen, auf Halbjahresbasis eine zweistellige EBIT- und Vorsteuermarge auszuweisen.

Mensch und Maschine
Mensch und Maschine Chart
Kursanbieter: L&S RT

Vor dem Hintergrund der Halbjahresergebnisse habe Mensch und Maschine seine Prognose für das Gesamtjahr als gut erreichbar bezeichnet und sie entsprechend bestätigt. Demgegenüber habe SMC-Research seine Margenschätzungen sowohl für dieses Jahr als auch für die Zukunft angehoben und damit auf die rascheren Profitabilitätsfortschritte – als bisher unterstellt – reagiert.

Auf dieser Basis sieht das Researchhaus den fairen Wert nun bei 30,80 Euro, konstatiert folglich für die Aktie weiteres Kurspotenzial und bestätigt das bisherige Rating „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 30.07.18, 10:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 30.07.18 um 8:10 Uhr fertiggestellt und am 30.07.18 um 8:40 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/07/2018-07-30-SMC-Studie-MenschundMaschine_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Mensch und Maschine SE

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Basler: Beeindruckender Swing 27.01.2020

Lange Zeit war Basler ein Liebling der Börsianer, allein seit 2010 hatte das Papier in der Spitze um mehr als 3.000 % zugelegt. Nach einer Wachstumsdelle folgte dann aber in den letzten beiden Jahren ein jäher Kurseinbruch. Inzwischen hat ... » weiterlesen

Aroundtown: Erfolgreiches Übernahmeangebot 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research verfügt die Aroundtown SA nach Ablauf der ersten Angebotsfrist zur Übernahme von TLG bereits über mehr als 70 Prozent der Aktien. In der Folge ... » weiterlesen

UniDevice: Rentabilität gesteigert 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um über 12 Prozent gesteigert und durch die Konzentration auf margenstärkere Produkte die ... » weiterlesen

DAX: Kein Verkaufsdruck 24.01.2020

Wegen der Nachrichten über die Verbreitung des Corona-Virus in China hat der DAX zuletzt konsolidiert – aber nur ein bisschen. Die US-Märkte zeigten sich noch unbeeindruckter. Das stützt den Haussetrend. Nach einer Rally beim ... » weiterlesen

K+S: Schlimmer geht immer 24.01.2020

Die dunklen Wolken über dem Kaliproduzenten K+S verdichten sich. Mittlerweile notiert die Aktie auf dem tiefsten Stand seit 15 Jahren und ein Ende des Ausverkaufs ist nicht abzusehen. Gegen das derzeitige negative Branchenumfeld versucht der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool