ABO Invest: Reduziertes Kursniveau als günstige Gelegenheit

Veröffentlicht am

ABO Invest hat nach Darstellung von SMC-Research wegen einer schwachen Windverfügbarkeit umsatz- und ertragsseitig zwei enttäuschende Jahre hinter sich. Aus Sicht des SMC-Analysten Holger Steffen lasse sich aus den Daten trotzdem ableiten, dass die Windparks ihre Normwerte langfristig in etwa erreichen könnten, weshalb der jüngste Kursrückgang eine günstige Einstiegsgelegenheit sei.

- Anzeige -

Die letzten beiden Jahre seien für ABO Invest gemäß SMC-Research erlös- und ertragsseitig enttäuschend verlaufen. Die Windverfügbarkeit in vielen Regionen Europas habe erheblich unter den langjährigen Durchschnittswerten gelegen, so dass die Produktion des Windparkportfolios die Normwerte deutlich unterschritten habe. Eine gute Nachricht könne aus dieser Zeit trotzdem abgeleitet werden: Die Einbußen der Windparks haben nach Angaben der Analysten in etwa dem entsprochen, was aufgrund der Abweichung der tatsächlichen Windverfügbarkeit von den Mittelwerten in den einzelnen Regionen zu erwarten gewesen sei. Das könne als Hinweis gewertet werden, dass das Portfolio über einen längeren Zeitraum die Normwerte zumindest nahezu erreiche.

Strukturell habe ABO Invest in den letzten zwei Jahren aus Sicht der Analysten aber einen großen Schritt nach vorn gemacht, vor allem durch den Ausbau des Windparks in Finnland von 6,6 auf 29,7 MW. Die Anbindung der neuen Anlagen an das Bestandsobjekt ermögliche eine Eigenkapitalrendite, die deutlich über dem aktuellen Marktniveau liege. Positiv beeinflusst worden sei die Ertragslage zudem durch den Rückkauf von relativ hoch verzinsten Genussscheinen im ersten Halbjahr 2016 (sowie eine günstige Refinanzierung von Glenough bereits in 2015).

Weitere große Zukäufe seien im aktuellen Umfeld schwierig, da bei einer konservativen Kalkulation, wie sie ABO Invest vornehme, kaum attraktive Projekte mit einer angestrebten Eigenkapitalverzinsung von 5 bis 6 Prozent verfügbar seien. Das Unternehmen könne aber verstärkt in Bestandswindparks investieren, die in einigen Jahren für das Repowering zur Verfügung stehen.

Das Researchhaus habe einen solchen moderaten Expansionspfad modelliert und damit einen fairen Wert 2,00 Euro je Aktie errechnet. Den nach den schwachen Produktionszahlen der letzten beiden Jahre seit Dezember zu beobachtenden Kursrückgang halten die Analysten für nicht gerechtfertigt, da es keine stichhaltigen Anhaltspunkte dafür gebe, dass das Portfolio das Produktionspotenzial im langjährigen Durchschnitt deutlich unterschreiten werde. Insofern stufe SMC-Research das reduzierte Kursniveau als günstige Einstiegsgelegenheit ein und vergebe weiter das Urteil „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 10.04.18, 08:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 10.04.18 um 07.50 Uhr fertiggestellt und am 10.04.18 um 07.55 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2018/04/2018-04-10-SMC-Studie-ABO-Invest_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu ABO Invest AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

PNE: EBITDA-Guidance könnte übertroffen werden 14.08.2020

Nach den Halbjahreszahlen von PNE hat SMC-Research die Schätzungen etwas angehoben. SMC-Analyst Holger Steffen stuft die Aktie nun als in etwa fair bewertet ein. Mit 9 Mio. Euro habe PNE gemäß SMC-Research in den ersten sechs Monaten ... » weiterlesen

STS Group: Radikaler Kurswechsel 14.08.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat die STS Group auf schwierige Rahmenbedingungen und hohe Verluste mit dem Verkauf eines Geschäftsbereichs reagiert. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen in der ... » weiterlesen

Gold: Höhenkoller 14.08.2020

Mit 2.075 US-Dollar hat Gold zuletzt ein markantes neues Allzeithoch markiert, danach ging es aber erst einmal deutlich abwärts. Wie groß ist jetzt das Korrekturpotenzial? Am 6. August und damit genau am Tag des Hochs hatten wir an dieser ... » weiterlesen

ACCENTRO: Steigendes Verkaufsvolumen erwartet 13.08.2020

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz verbessert, beim Nettoergebnis jedoch einen Verlust ... » weiterlesen

PNE: Meilenstein-Zahlungen treiben Umsatz 13.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Dr. Karsten von Blumenthal von First Berlin Equity Research hat der Windpark-Projektierer PNE AG im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz von 46,6 Mio. Euro erzielt, dabei aber ein ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool