- Anzeige -

ABO Invest: Starker Rückenwind

Veröffentlicht am

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat ABO Invest den Umsatz in 2019 dank besserer Windverfügbarkeit um 4,5 Prozent gesteigert. Nach Einschätzung von SMC-Analyst Holger Steffen könnte der positive Effekt im laufenden Jahr noch deutlich größer ausfallen.

- Anzeige -

Dank der im Vorjahresvergleich deutlich besseren, aber insgesamt immer noch leicht unterdurchschnittlichen Windverhältnisse habe ABO Invest gemäß SMC-Research die Stromproduktion im letzten Jahr um 4,7 Prozent auf 385,2 Mio. kWh gesteigert und damit den Normwert um 4,7 Prozent verfehlt. Die Output-Steigerung habe zu einem Erlöswachstum um 4,5 Prozent auf 33,1 Mio. Euro geführt, womit die Schätzung der Analysten (32,8 Mio. Euro, abgeleitet aus den Website-Daten inklusive pauschalierter Leitungsverluste) leicht übertroffen worden sei – das gelte auch für das berichtete EBITDA (26,0 Mio. Euro, Schätzung: 25,9 Mio. Euro).

Das EBIT habe mit 6,8 Mio. Euro hingegen die Erwartungen von SMC-Research (7,1 Mio. Euro) geringfügig verfehlt, was auf die Abschreibung des Firmenwerts der Biogasanlagen-Tochter zurückzuführen sei. Diese habe sich auf 0,49 Mio. Euro belaufen und resultiere insbesondere aus einer Änderung in der Substratversorgung mit künftig höheren Kosten. Der Ergebniseffekt habe sich im Konzernergebnis fortgeschrieben (-0,4 Mio. Euro, Schätzung: 0,0 Mio. Euro). Die AG habe hingegen auf isolierter Basis einen Überschuss von 0,6 Mio. Euro erwirtschaften können, woraufhin die Gremien eine auf 2 Cent verdoppelte Dividende vorgeschlagen haben.

Das laufende Jahr könne aus Sicht der Analysten noch deutlich stärker ausfallen, da die Produktion dank eines starken Frühjahrs per Ende Mai deutlich über der Norm liege. Die Zielspanne des Managements für die Einnahmen aus dem Portfoliobestand im Gesamtjahr sehe am oberen Ende einen Umsatz von 37,0 Mio. Euro, ein EBITDA von 28,0 Mio. Euro und einen Vorsteuergewinn von 3,5 Mio. Euro vor, wenn die Produktion den Normwert um 4,5 Prozent übertreffe. Zusätzliches Potenzial würden anvisierte Zukäufe versprechen.

Das Researchhaus habe in dem Bewertungsmodell vorerst nur mit dem Bestand kalkuliert und nach einer Aktualisierung ein neues Kursziel von 2,15 Euro ermittelt. Angesichts eines moderaten Aufwärtspotenzials von 8 Prozent laute das Urteil von SMC-Research weiter „Hold“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 05.06.20, 8:10 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 05.06.20 um 7:35 Uhr fertiggestellt und am 05.06.20 um 7:45 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/06/2020-06-05-SMC-Comment-ABO-Invest_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu clearvise AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

Gold: Hat die Erholung noch Potenzial? 19.08.2022

Gold hat im Juli ein markantes Tief markiert und seitdem die nächste Kurserholung gestartet. Das Jahreshoch ist aber noch weit entfernt - doch ist das unter aktuellen Rahmenbedingungen erreichbar? Im März dieses Jahres ist Gold im ... » weiterlesen

GESCO: Solide Aufstellung 18.08.2022

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die GESCO AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) den Umsatz um fast 28 Prozent auf 291,4 Mio. Euro gesteigert und das Periodenergebnis überproportional ... » weiterlesen

HELMA: Umfangreiche Projektpipeline 18.08.2022

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) den Umsatz um 4,9 Prozent auf 169,2 Mio. Euro gesteigert und ungeachtet des Wegfalls ... » weiterlesen

3U Holding: Immobilienverkauf sichert Prognose ab 18.08.2022

Nach Aussage von SMC-Research habe die 3U Holding AG im zweiten Quartal die wesentlichen Kennzahlen deutlich verbessert. Im Hinblick auf die weitere Entwicklung hebt der SMC-Analyst Adam Jakubowski die wieder erhöhte Wachstumsdynamik der ... » weiterlesen

adesso: Profitabilitätsdelle dürfte vorübergehend sein 17.08.2022

Nach Aussage von SMC-Research habe die adesso SE für das erste Halbjahr durchwachsene Zahlen gemeldet. Während der Umsatz weite rmit sehr hoher Dynamik wachse, zeigen sich die Analysten von der Ergebnisentwicklung etwas ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -