ABO Invest: Trotz vorsichtiger Annahmen unterbewertet

Veröffentlicht am

ABO Invest spürt gemäß SMC-Research aktuell die Auswirkungen einer temporär schwachen Windverfügbarkeit in Europa. Diese Volatilität gehöre aber zum Geschäft, mittelfristig würden sich die Schwankungen in einem diversifizierten Portfolio ausgleichen. Die Analysten stufen das Geschäftsmodell als attraktiv ein und sehen den fairen Wert des Unternehmens trotz einer vorsichtigen Kalkulation bei 2,15 Euro je Aktie.

- Anzeige -

ABO Invest durchlebt nach Darstellung von SMC-Research aktuell eine temporäre operative Flaute. Die Windverfügbarkeit im Winter sei in vielen Regionen deutlich unterdurchschnittlich gewesen. Das Unternehmen habe daraufhin die Prognose für 2016 absenken müssen. Auch die ersten beiden Monate der aktuellen Finanzperiode seien schwach gewesen, der Märzanfang dann aber besser.

Schwankungen der Winderträge würden allerdings zum Geschäft gehören, die Langfristbetrachtung der letzten Jahre zeige, dass sie sich bei einer ausreichenden geographischen Diversifikation im Zeitablauf tendenziell ausgleichen würden.

Diese Volatilität ändere aber nichts an dem attraktiven und stabilen Geschäftsmodell. Die Windparks würden dank garantierter Einspeisevergütungen hohe und gut planbare Cashflows generieren, die nach Anlaufverlusten (durch hohe Abschreibungen) perspektivisch auch für hohe Gewinne sorgen würden.

Im aktuellen Umfeld sei es allerdings schwieriger geworden, das Portfolio weiter auszubauen, da eine hohe Nachfrage nach attraktiven Objekten und sinkende Vergütungen für Renditedruck sorgen würden. ABO Invest profitiere allerdings von der engen Anbindung an den Projektentwickler ABO Wind und habe so einen frühzeitigen Zugang zu neuen Vorhaben mit relativ geringen Prüfkosten, die einen Wettbewerbsvorteil schaffen würden. Vor diesem Hintergrund plane das Management einen Ausbau des Portfolios um 20 MW pro Jahr.

Die Analysten haben deutlich vorsichtiger kalkuliert und den Wert des aktuellen Bestands und der absehbaren Investitionen in diesem Jahr berechnet. Dennoch liege der faire Wert mit 2,15 Euro deutlich über dem aktuellen Kurs. Trotz der relativ enttäuschenden Resultate der letzten Monate stuft das Researchhaus das Prognoserisiko nach wie vor als deutlich unterdurchschnittlich ein, weswegen SMC-Research das Votum „Strong Buy“ bestätigt.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2017/03/2017-03-13-SMC-Studie-ABO-Invest_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu ABO Invest AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

PNE: EBITDA-Guidance könnte übertroffen werden 14.08.2020

Nach den Halbjahreszahlen von PNE hat SMC-Research die Schätzungen etwas angehoben. SMC-Analyst Holger Steffen stuft die Aktie nun als in etwa fair bewertet ein. Mit 9 Mio. Euro habe PNE gemäß SMC-Research in den ersten sechs Monaten ... » weiterlesen

STS Group: Radikaler Kurswechsel 14.08.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat die STS Group auf schwierige Rahmenbedingungen und hohe Verluste mit dem Verkauf eines Geschäftsbereichs reagiert. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen in der ... » weiterlesen

Gold: Höhenkoller 14.08.2020

Mit 2.075 US-Dollar hat Gold zuletzt ein markantes neues Allzeithoch markiert, danach ging es aber erst einmal deutlich abwärts. Wie groß ist jetzt das Korrekturpotenzial? Am 6. August und damit genau am Tag des Hochs hatten wir an dieser ... » weiterlesen

ACCENTRO: Steigendes Verkaufsvolumen erwartet 13.08.2020

Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff von SRC Research hat die ACCENTRO Real Estate AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz verbessert, beim Nettoergebnis jedoch einen Verlust ... » weiterlesen

PNE: Meilenstein-Zahlungen treiben Umsatz 13.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Dr. Karsten von Blumenthal von First Berlin Equity Research hat der Windpark-Projektierer PNE AG im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen Umsatz von 46,6 Mio. Euro erzielt, dabei aber ein ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool