- Anzeige -

InTiCa Systems: Fortschritte in mehreren Bereichen

Veröffentlicht am

InTiCa Systems hat nach Darstellung von SMC-Research im ersten Quartal 2019 den Turnaround geschafft. SMC-Analyst Holger Steffen erwartet weitere positive Effekte der eingeleiteten Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Kostenreduktion im Jahresverlauf.

- Anzeige -

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe InTiCa im ersten Quartal 2019 den Umsatz um 3,2 Prozent auf 13,6 Mio. Euro gesteigert, wovon 75 Prozent auf Automobiltechnologie (10,3 Mio. Euro, +5,7 Prozent) und ein Viertel auf Industrieelektronik (3,4 Mio. Euro, -3,6 Prozent) entfallen seien. Die jetzt veröffentlichten Q1-Detaildaten zeigen nach Darstellung der Analysten, dass im größeren Segment mit einem positiven EBIT von 0,26 Mio. Euro (Vorjahr: 0,06 Mio. Euro) nach zwei Verlustquartalen in Folge der Turnaround gelungen sei, während das operative Ergebnis im kleineren Geschäftsbereich mit 29 Tsd. Euro (Vorjahr: 306 Tsd. Euro) nur leicht positiv ausgefallen sei. Insgesamt habe InTiCa im ersten Quartal ein positives EBIT von 0,29 Mio. Euro (Vorjahr 0,37 Mio. Euro) und einen kleinen Nettoüberschuss von 93 Tsd. Euro (Vorjahr: 156 Tsd. Euro) erwirtschaftet.

Weitere Investitionen und ein temporärer Forderungsaufbau haben für einen negativen Free-Cashflow von -1,1 Mio. Euro (Vorjahr: -0,73 Mio. Euro) gesorgt, so dass die Kontokorrentlinien (12,4 Mio. Euro) mit 11,65 Mio. Euro stark in Anspruch genommen worden seien. InTiCa arbeite an einem neuen Konzept zur Finanzierung der aktuell relativ hohen Wachstumsinvestitionen.

Obwohl die Rahmenbedingungen in der Automobilindustrie schwierig blieben, blicke der Vorstand optimistisch auf den weiteren Jahresverlauf. Auf Basis der erreichten Fortschritte in mehreren Bereichen und der sehr guten Auftragslage (Bestand per Ende März: 88 Mio. Euro, +47 Prozent zum Vorjahr) sei die Jahresprognose, die einen Umsatz von 54 bis 58 Mio. Euro und eine EBIT-Marge von 1,5 bis 2,0 Prozent vorsehe, bekräftigt worden. Im Jahresverlauf sollen sich zudem die 2018 eingeleiteten Maßnahmen zur Effizienzsteigerung und Kostenreduzierung zunehmend positiv bemerkbar machen. Das Researchhaus habe das Modell aktualisiert und bestätige mit einem neuen Kursziel von 8,70 Euro das Urteil „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 28.05.19, 8:40 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 28.05.19 um 8:00 Uhr fertiggestellt und am 28.05.19 um 8:10 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/05/2019-05-28-SMC-Comment-InTiCa_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu InTiCa Systems AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Cenit: Wachstumsstrategie wird fortgesetzt 06.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Cenit AG Ende Januar 2023 die mip Management Informations Partner GmbH übernommen, um das Geschäftsfeld Enterprise Information Management zu stärken. In ... » weiterlesen

Ströer: Stehaufmännchen vor dem Comeback 06.02.2023

Eine regelrechte Achterbahnfahrt hat die Ströer-Aktie in den letzten Jahren durchgemacht. Aber weder eine Short-Attacke 2016, noch der Abschwung 2018, noch die Corona-Krise konnten verhindern, dass das Papier nach jeweils derben ... » weiterlesen

LAIQON: Starke Basis für 2023 06.02.2023

Nach Darstellung von SMC-Research hat die LAIQON AG ihr Wachstumsziel bei den Assets under Management in 2022 erreicht. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine gute Basis für eine deutliche Verbesserung von Umsatz und EBITDA in diesem Jahr und ... » weiterlesen

LAIQON: Positiver Ausblick 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von NuWays liegen die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) der LAIQON AG (vormals: Lloyd Fonds AG) etwas unter den Erwartungen. Dementgegen seien die Assets under ... » weiterlesen

The NAGA Group: Break-even 2023 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) trotz Einbruchs an den Krypto-Märkten durch die starke Kundengewinnung den Umsatz um rund 50 Prozent ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -