Aktienindex FTSE/JSE Top 40 aktuell: Südafrikas Wirtschaft taumelt

Veröffentlicht am

Die Nachrichtenlage aus Südafrika, der größten Volkswirtschaft Afrikas, wird immer dramatischer. Nachdem das Wachstum bereits im ersten Quartal so schwach war wie seit der Finanzkrise nicht mehr, sind auch die aktuellen Konjunkturdaten ernüchternd. Darüber hinaus erschüttert eine fortgesetzte Streikwelle das Land, von der besonders die Bergbauindustrie betroffen ist. Sorgen vor möglichen gewalttätigen Auseinadersetzungen drohen zudem, die ausländischen Investoren zu vergraulen.

Dabei ist das Land dringend auf den Kapitalzufluss angewiesen, um damit das wachsende Doppeldefizit im Staatshaushalt und in der Leistungsbilanz zu finanzieren. So betrug die Unterdeckung der staatlichen Ausgaben im letzten Haushaltsjahr 5,1 Prozent, die Leistungsbilanz war mit 5,8 Prozent des BIP im Minus. Aktuell wird der Finanzierungsbedarf auf 1,6 Mrd. US-Dollar im Monat geschätzt, doch statt der benötigten Zuflüsse haben die Anleger seit Ende Mai massiv südafrikanische Anleihen abgestoßen. Gleichzeitig erschweren die inzwischen seit einem Jahr anhaltenden Streiks und Arbeitskämpfe die Lage, neben der Bergbauindustrie, in der die Gewerkschaften für eine 60-proentige Lohnerhöhung kämpfen, werden nun auch Automobilhersteller wie GM, Toyota oder BMW bestreikt.

Die Lohnforderungen dienen teilweise als Ausgleich für die Inflation, die zuletzt wieder zugenommen und im Juli auf 6,2 Prozent geklettert ist. Währenddessen ist die Produktion des Bergbaus um mehr als sechs Prozent geschrumpft, das Wachstum der Industrie hat sich auf nur noch 0,4 Prozent verlangsamt.

Ob der Aktienmarkt, der im bisherigen Jahresverlauf  sich von der wirtschaftlichen Entwicklung noch weitgehend unbeeindruckt gezeigt und, gemessen am FTSE/JSE Top40-Index, mehr als 12 Prozent zugelegt hat, sich noch weiter so resistent zeigen kann, ist zumindest fraglich. Vorsicht ist angesagt.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
alle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Mensch und Maschine SE: Starke Zahlen und überzeugende Perspektiven 19.02.2019

SMC-Research bezeichnet die vorläufigen Zahlen der Mensch und Maschine SE als überzeugend und hebt bei der Analyse insbesondere die seit Jahren steigende Profitabilität hervor. Vor dem Hintergrund der ausgesprochenen Prognosetreue des ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Sprung? 19.02.2019

Die Erholung beim DAX ist im Prinzip schon Mitte Januar ins Stocken geraten, seitdem tritt der Index mehr oder weniger auf der Stelle. Hat er damit Kraft gesammelt für den nächsten großen Sprung oder deutet sich das Ende der ... » weiterlesen

Gesco: Attraktive Dividendenrendite 18.02.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Gesco AG trotz einer geopolitisch bedingten Abkühlung in der deutschen Investitionsgüterindustrie eine sehr erfreuliche Entwicklung bei Umsatz und ... » weiterlesen

UniDevice: Wachstum soll sich fortsetzen 18.02.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) einen neuen Umsatzrekord erzielt und auch auf Ergebnisebene die Erwartungen der ... » weiterlesen

BayWa: Rentabilitätsziele im Blickpunkt 18.02.2019

Unser Depotwert BayWa ist unter die Räder gekommen: Nach Kursabschlägen ohne Nachrichten im Oktober 2018 folgten Anfang November wenig überzeugende Q3-Zahlen – und der nächste Dämpfer für die Aktie. Trotz der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool