UBM: Solide Bilanz- und Finanzsituation

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG derzeit 13 Hotels im Portfolio und rechnet aufgrund des nahezu ausgesetzten Reiseverkehrs mit einer Belastung für das Geschäft auf Konzernebene von rund 10 Mio. Euro beim Vorsteuerergebnis. Die Analysten bestätigen in der Folge ihr Kursziel und das positive Votum.

Nach Analystenaussage bestehe die Development Pipeline von 2 Mrd. Euro bis 2022 nur zu etwa 40 Prozent aus Hotels. Die anderen 60 Prozent seien entweder wohnwirtschaftliche Entwicklungen oder Büro-Developments. Die Gesellschaft habe zudem in den Jahren 2017 bis 2019 sehr gut verdient und weise derzeit eine Eigenkapitalquote von über 35 Prozent und einen Cash-Bestand von über 200 Mio. Euro aus. Damit sei UBM nach Meinung von SRC sehr solide aufgestellt. Außerdem habe das Unternehmen noch im 4. Quartal 2019 am Anleihemarkt 120 Mio. Euro zu 2,75 Prozent mit einer langen Laufzeit von 6 Jahren eingeworben. Dies sei jetzt ebenso hilfreich, wie die 2018 platzierte Anleihe zu 3,125 Prozent. Diese besitze ebenfalls ein Volumen von 120 Mio. Euro und eine Laufzeit bis November 2023.

Aus Vorsichtsgründen habe das Analystenteam seine 2020er Prognose zum Nettogewinn aber sehr deutlich auf rund 37 Mio. Euro (zuvor: 61 Mio. Euro) reduziert. Auch die 2021er Prognose sei auf 51 Mio. Euro (zuvor: 70 Mio. Euro) heruntergefahren worden. Nach dem Kurssturz der vergangenen Tage notiere die Aktie unterhalb der Hälfte des Buchwerts und biete selbst nach der deutlichen Kürzung der Gewinnprognose ein Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 5,5. Die Dividende werde von SRC unverändert zum Vorjahr bei 2,20 Euro erwartet. In der Folge bestätigen die Analysten das Rating „Buy“, nehmen das Kursziel aber auf 44,00 Euro (zuvor: 54,00 Euro) zurück.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 25.03.2020, 17:25 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von SRC – Scharff Research und Consulting GmbH am 25.03.2020 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.src-research.de/uploads/tx_studien/UBM_25March2020.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu UBM Development AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Syzygy: Solide Bilanzrelationen 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Syzygy AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) wegen der schwächeren Entwicklung bei internationalen Tochtergesellschaften einen Umsatz- und ... » weiterlesen

DEMIRE: Kaufvotum bestätigt 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG aufgrund der Unsicherheiten bezüglich der Covid-19-Pandemie die Guidance für das Geschäftsjahr 2020 ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Prognose erreicht 09.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research ist die Francotyp-Postalia Holding AG aufgrund der vorhandenen Liquidität und der nur geringfügig ausgenutzten Kreditlinien gut für den Umbau vom klassischen ... » weiterlesen

Medios: Investment-Story intakt 09.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research will die Medios AG nach den starken Zugewinnen im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) auch im aktuellen Geschäftsjahr weiter wachsen und hat eine entsprechende Prognose ... » weiterlesen

GESCO: Solide Eigenkapitalausstattung 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Gesco AG im Rumpf-Geschäftsjahr 2019 (1.4. bis 31.12.) die im November 2019 angepasste Guidance beim Umsatz übertroffen, während beim ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool