- Anzeige -

USU Software AG: Analysten begrüßen günstigen Zukauf

Veröffentlicht am

Die Analysten von GBC sehen die kürzlich gemeldete Übernahme der unitB technology GmbH durch die USU Software AG als konform mit der kommunizierten Unternehmensstrategie und erwarten für dieses Jahr weitere Zukäufe. Zufrieden zeigt sich das Researchhaus auch mit den Konditionen des Zukaufs, die es als günstig einstuft.

- Anzeige -

Mit der Unternehmensmeldung vom 05.01.2017 habe die USU Software AG die Übernahme der unitB technology GmbH (unitB) bekanntgegeben. Die in Berlin ansässige Agentur sei ein Anbieter von maßgeschneiderten Corporate Websites, Brand-Websites und Intranets und übernehme dabei sowohl die strategische Beratung als auch die technologische Umsetzung. Mit dieser Akquisition werde die USU-Produktpalette nach Darstellung von GBC horizontal ergänzt, die größten Synergiepotenziale erwarten die Analysten dabei auf der Produktebene sowie in der Ausweitung der Kundenbasis.

Mit dem Erwerb der unitB technology GmbH, die im Geschäftsjahr 2015 Umsatzerlöse in Höhe von ca. 3,6 Mio. Euro und eine operative Ergebnismarge von über 10 Prozent erwirtschaftet habe, sei USU Software der erste Schritt zur Erreichung der zuletzt im Rahmen der Q3-Berichterstattung erneut kommunizierten Unternehmensguidance gelungen. Allerdings rechnen die GBC-Analysten mit weiteren Akquisitionen noch im laufenden Geschäftsjahr.

Der Kaufpreis der unitB teile sich in einen fixen und variablen Bestandteil (Earn-Out) und liege insgesamt zwischen 4,0 und 5,1 Mio. Euro. In Relation zu dem von GBC für 2017 erwarteten Ergebnisbeitrag in Höhe von ca. 0,4 Mio. Euro ergebe sich hieraus ein attraktives Kaufpreismultiple (KGV) in einer Bandbreite zwischen 10,0 – 12,8, was laut GBC im Branchenvergleich als attraktiv einzustufen sei.

Dies spiegele auch das aktualisiertes DCF-Bewertungsmodell von GBC wider, das nach der Integration von unitB nun ein neues Kursziel von 24,00 Euro je Aktie (bisher: 23,50 Euro) signalisiere. Ausgehend vom aktuellen Kursniveau ergebe sich daraus ein Kurspotenzial in Höhe von 12,2 Prozent, womit das Rating „Kaufen“ weiter gerechtfertigt sei.

Eine ausführliche Bewertungseinschätzung will GBC im Rahmen der anstehenden Researchstudie (Anno) vornehmen.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.more-ir.de/d/14673.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu USU Software AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

UBM: Lukrative Pipeline 28.09.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die UBM Development AG das Projekt Central Tower Berlin an HB Reavis verkauft, zur Transaktion aber keine Kennzahlen genannt. In der Folge reduzieren die ... » weiterlesen

Commerzbank: Ziele trotz Ertragsbelastung bestätigt 28.09.2022

Die Commerzbank bekommt neuen Gegenwind aus Polen: Eine zusätzliche Vorsorge für das Schweizer-Franken-Portfolio der Tochter mBank sorgt für eine weitere Ertragsbelastung von umgerechnet rund 490 Mio. Euro. Dennoch hält das ... » weiterlesen

Bio-Gate: Wachstum wird 2022 fortgesetzt 26.09.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Marcel Schaffer von GBC hat die Bio-Gate AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) wegen Lieferverzögerungen bei Rohstoffen und Vorprodukten durch die ... » weiterlesen

Vossloh: Profiteur der Investitionen in Bahninfrastruktur 26.09.2022

Die Halbjahreszahlen von Vossloh im Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) lagen im Rahmen der gesenkten Ertragserwartungen: Der Umsatz stieg um 3 % auf 476,4 Mio. Euro, während das Konzernergebnis auf 17,3 Mio. Euro (HJ 2021: 20,6 Mio. Euro) ... » weiterlesen

DEWB: Erfreuliche operative Entwicklung 26.09.2022

Nach Darstellung von SMC-Research entwickeln sich die Beteiligungen von DEWB in einem schwierigen Kapitalmarktumfeld insgesamt erfreulich. SMC-Analyst Holger Steffen hat seine Potenzialwertschätzung zwar etwas abgesenkt, sieht aber großes ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -