News und Analysen: USU Software AG

Aktuelle Top-Analyse
Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die USU Software AG in den ersten 6 Monaten des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) den Umsatz deutlich um über 16 Prozent auf rund ...» weiterlesen

USU Software: Dynamische Entwicklung der Lizenzumsätze

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die USU Software AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2019 (per 31.12.) den Umsatz verbessert und beim um akquisitionsbedingte Sondereffekte bereinigten EBIT sogar einen überproportionalen Anstieg erzielt. In der Folge senken die Analysten das Kursziel, lassen das positive Votum aber unverändert.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage habe der Umsatz in den ersten neun Monaten 2019 um 6,9 Prozent auf 68,71 Mio. Euro (9M 2018: 64,28 Mio. Euro) zugelegt. Grund hierfür sei auch der Zuwachs bei den margenstarken Lizenzerlösen, insbesondere durch neue Aufträge in Deutschland und wegen Großaufträgen in den USA. Durch die ausgebaute Umsatzbasis und die margenstarken Lizenzumsätze sei das um akquisitionsbedingte Sondereffekte bereinigte EBIT überproportional um 58,2 Prozent auf 2,88 Mio. Euro (9M 2018: 1,82 Mio. Euro) gestiegen. Demnach habe sich die bereinigte EBIT-Marge auf 4,2 Prozent (9M 2018: 2,8 Prozent) erhöht. Das Nachsteuerergebnis sei auf 1,40 Mio. Euro (9M 2018: 0,27 Mio. Euro) gewachsen.

Wegen einer tendenziellen Verschiebung von Umsätzen habe das USU-Management die Prognosen aber angepasst und erwarte nun Erlöse für 2019 von 93 bis 95 Mio. Euro (zuvor: 98 bis 101 Mio. Euro). Beim bereinigten EBIT liege die Guidance nun bei 5 bis 8 Mio. Euro (zuvor: 7,5 bis 10 Mio. Euro). In der Folge habe USU auch die Mittelfristplanung für das durchschnittliche organische Wachstum der kommenden Jahre auf rund 10 Prozent gesenkt. Auf Basis der Prognoseanpassungen ermitteln die Analysten ein auf 19,70 Euro (zuvor: 24,70 Euro) reduziertes Kursziel, erneuern aber das Rating „Kaufen“.

USU Software
USU Software Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 29.11.2019, 12:45 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 22.11.2019 um 15:33 Uhr fertiggestellt und am 25.11.2019 um 09:00 Uhr erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/19473.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu USU Software AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Mensch und Maschine: Digitalisierung sorgt für Rückenwind 18.09.2020

Die Analysten von SMC-Research gehen davon aus, dass die Erfolgsgeschichte der Mensch und Maschine SE sowohl im laufenden Jahr als auch in Zukunft fortgesetzt werden kann. Die Zuversicht begründet der SMC-Analyst Adam Jakubowski mit der starken ... » weiterlesen

InTiCa Systems: Wachstumskurs nur kurz unterbrochen 18.09.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat InTiCa Systems wegen der Auswirkungen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal einen starken Umsatzrückgang hinnehmen müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber aussichtsreiche Perspektiven für die ... » weiterlesen

Hawesko: Umsatz und Ergebnis steigt 17.09.2020

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) aufgrund eines starken Retail und E-Commerce-Geschäfts die durch Corona bedingten ... » weiterlesen

Sixt: Gestärkt aus der Krise? 17.09.2020

Sixt leidet stark unter der Corona-Krise, daher notiert die Aktie auch noch deutlich unter dem Kursniveau vor dem Ausbruch der Pandemie. Doch es zeichnet sich ab, dass das Unternehmen gestärkt aus der Krise hervorgehen wird.Im ersten Halbjahr 2020 ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Deutliche Profitabilitätssteigerung 16.09.2020

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die Francotyp-Postalia Holding AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) einen um Sonder- und Währungseffekte bereinigten leichten Umsatzrückgang ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool