News und Analysen: Daimler AG

Aktuelle Top-News
Für die Aktie von Daimler war die letzte Woche mal wieder eine große Enttäuschung, die Durchsuchungen im Rahmen des Diesel-Abgasskandals trübten die Stimmung, hinzu kommen Sorgen zum weiteren ...» weiterlesen

Daimler: Kann es noch tiefer runtergehen?

Veröffentlicht am

Auf hervorragende Zahlen hat es bei Daimler den nächsten kleinen Ausverkauf gegeben, die Aktie hat damit eine ganz wichtige Unterstützung gerissen. Kommt in dieser Woche nun die nächste Runde des Abstiegs oder wird das bearishe Chartsignal noch widerlegt?

Umsatz und Gewinnzuwachs von Daimler in 2015 haben die Erwartungen übertroffen - und die Aktionäre reagierten darauf mit Verkäufen. Das lag daran, dass das Management für die laufende Periode nur noch vage „weitere Zuwächse“ versprochen hat - ohne sich größer aus dem Fenster zu lehnen.

Das war Wasser auf die Mühlen der Pessimisten, die den Automobilmarkt am oberen Wendepunkt sehen - und deswegen auch Daimler nicht mehr viel zutrauen. Im Fall der Schwaben scheint das immer im Moment aber noch ziemlich unangebracht.

Daimler
Daimler Chart
Kursanbieter: L&S RT

Schließlich ist Mercedes im Januar fulminant gestartet, bei einem Absatzplus von beeindruckenden 19,9 Prozent sind keine Ermüdungserscheinungen erkennbar, vor allem die SUVs verkaufen sich weiter hervorragend. Und auf dem besonders kritisch beäugten chinesischen Markt konnte ein Plus von 50 Prozent erzielt werden.

Selbst, wenn die Dynamik nun tatsächlich abnimmt, geschieht dies von sehr hohem Niveau aus. Insofern scheint die Aktie im Moment ein Schnäppchen mit geringem weiteren Abwärtspotenzial.

Was aber stört: Sie fällt trotzdem immer weiter. Und das, obwohl die meisten Beobachter bullish sind. Das könnte das Problem sein, in Daimler waren zuletzt offenbar alle überinvestiert, das wird aktuell bereinigt. Ob dieser Prozess mit dem Unterschreiten der Unterstützung aus dem letzten Herbst nun abgeschlossen ist, muss sich noch zeigen.

Das Handelsvolumen hat jedenfalls am Zwischentief deutlich angezogen, das ist ein gutes Zeichen. Und der Wert ist immer noch überverkauft. Gelingt nun ein schneller Rebound, der den jüngsten Absacker zum falschen Ausbruch nach unten macht, wäre der Weg für eine kräftige Erholung endlich bereitet.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass der jüngste Absacker von Daimler zum falschen Ausbruch nach unten wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Citigroup mit einem aktuellen Hebel von 3,0 nutzen. Die Barriere liegt bei 41,73 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Daimler AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

publity: Niedrige Bewertung als Malus für Intransparenz 26.06.2017

Nachdem publity, ein Spezialist für deutsche Büroimmobilien, im letzten Jahr seine ehrgeizigen Ziele erreicht und teilweise sogar übertroffen hat, soll die dynamische Expansion auch 2017 und in den Folgeperioden fortgesetzt werden. ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Ist das jetzt ein Schnäppchen? 26.06.2017

Die Aktie der Deutschen Bank hat die zwischenzeitlichen Kursgewinne abgegeben, das Papier notiert wieder in der Nähe der Jahrestiefstände. Damit hinkt der Wert in 2017 weit hinter dem DAX zurück. Ist der Wert damit ein ... » weiterlesen

Nordex: Bald ein Übernahmekandidat? 23.06.2017

Nach dem Absturz auf das tiefste Kursniveau seit 2014 scheint bei Nordex kein Lichtblick in Sicht. Doch die deutlich gesunkene Bewertung könnte durchaus auch Begehrlichkeiten wecken. Im Juni konnte Nordex endlich mal wieder in kurzer Zeit zwei ... » weiterlesen

EYEMAXX AG: Deutlicher und nachhaltiger Anstieg der Gesamtleistung erwartet 22.06.2017

Die EYEMAXX Real Estate AG habe laut GBC das zweitgrößte Immobilienprojekt der Unternehmensgeschichte erworben und damit die eigene Projektpipeline weiter ausgebaut. Auf dieser Basis sei laut GBC eine Fortsetzung des dynamischen ... » weiterlesen

artec technologies AG: Zusätzliches Potenzial durch Geschäftsmodellerweiterung 22.06.2017

GBC erwartet für die artec technologies AG infolge der im letzten Jahr eingeleiteten Geschäftsmodellerweiterung ein schwaches Übergangsjahr 2017, an das sich aber nach Einschätzung der Analysten ab dem Geschäftsjahr 2018 ein ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool