adesso: Corona-Auswirkungen moderat und vorübergehend

Veröffentlicht am

Nach einem starken Jahr 2019 dürfte die adesso SE nach Ansicht von SMC-Research im laufenden Jahr wegen der Corona-Pandemie etwas an Schwung verlieren. Für das Ergebnis erwarten die Analysten sogar einen Rückgang. Doch dürfte diese Schwäche nur vorübergehend bleiben, da die grundlegenden Wachstumstreiber von adesso nach Einschätzung des SMC-Analysten Adam Jakubowski weiter intakt sind und durch die Krise sogar noch gestärkt werden könnten.

- Anzeige -

Dank eines fulminanten Endspurts im vierten Quartal habe adesso auch das letzte Jahr, das zwischenzeitlich von einer geringen Auslastung und rückläufigen Ergebnissen gekennzeichnet gewesen sei, zu einem positiven Abschluss gebracht und nicht nur den Umsatz, sondern auch den Gewinn gesteigert. Damit habe das Unternehmen den positiven Trend der Vorjahre erneut fortgesetzt.

Ob dies auch dieses Jahr gelinge, sei nach Einschätzung von SMC-Research angesichts der Corona-Pandemie fraglich. adesso selbst habe zwar eine Prognose veröffentlicht, die nicht nur ein Umsatzwachstum um mindestens 9 Prozent, sondern auch ein im Vorjahresvergleich erhöhtes E-BITDA vorsehe. Allerdings habe das Unternehmen diese Prognose unter den Vorbehalt gestellt, dass aus der Corona-Krise keine über die zum Berichtszeitpunkt bereits absehbaren Beeinträchtigungen des Geschäftsablaufs erwachsen.

Adesso
Adesso Chart
Kursanbieter: L&S RT

Per Ende März habe sich das Unternehmen nämlich von der Krise noch relativ unbeeindruckt gezeigt und habe von einer normalen Auslastung berichten können, die durch einen weitgehenden Rückzug auf Homeoffice und Remote-Arbeiten aufrechterhalten werde. Auch nachfrageseitig berichte adesso nur von vereinzelten negativen Effekten der Krise.

Damit komme laut SMC-Research dem Unternehmen die sehr gute Positionierung als Digitalisierungspartner seiner Kunden zugute. Da die Digitalisierung und Mobilisierung von Geschäftsprozessen sowie die digitale Vernetzung entlang der Wertschöpfungsketten nach Einschätzung der Analysten nicht nur die Effizienz der Kunden verbessern, sondern auch die Krisenfestigkeit erhöhen, genießen die IT-Leistungen in vielen Unternehmen weiterhin eine hohe Priorität.

Insofern gehen auch die Analysten von SMC-Research davon aus, dass adesso von der Krise deutlich unterdurchschnittlich getroffen werde. Dennoch haben sie ihre Schätzungen aus Vorsicht spürbar reduziert und kalkulieren nun mit Werten unterhalb der Unternehmens-Guidance. Umsatzseitig rechne man zwar noch mit einem moderaten Wachstum, doch für den Gewinn erwarten die Analysten einen deutlichen Rückgang gegenüber 2019.

Allerdings dürfte diese Ergebnisschwäche laut SMC-Research nur temporär bleiben. Vor dem Hintergrund der nach der Einschätzung des Researchhauses unverändert positiven mittel- und langfristigen Markttrends, der sehr starken Marktposition von adesso und der bewährten Expansionsstrategie kalkuliere man schon für das nächste Jahr mit einer kräftigen Erholung des Gewinns und für die Folgejahre mit einer Fortsetzung der bisherigen steilen Aufwärtsentwicklung.

Auf dieser Grundlage sieht SMC-Research den fairen Wert aktuell bei 67,40 Euro je Aktie und bekräftigt das Urteil „Buy“.  

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 15.04.20, 8:10 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 15.04.2020 um 7:30 Uhr fertiggestellt und am 15.04.2020 um 8:00 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/04/2020-04-15-SMC-Studie-adesso_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu adesso AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Volkswagen setzt wieder auf die China-Karte 21.01.2021

Für Volkswagen geht im Osten die Sonne auf. Jedenfalls rechnet der Wolfsburger Autobauer in diesem Jahr mit einem kräftigen Comeback in China. Dort hatte man im Zuge der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr einen schrumpfenden Absatz um 9,1 ... » weiterlesen

UniDevice: Umsatzdynamik wird fortgesetzt 20.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz und das Ergebnis deutlich gesteigert. In der Folge senken die ... » weiterlesen

Noratis: Dynamisches Portfoliowachstum 20.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die Noratis AG die im Frühjahr angekündigte Beschleunigung des Portfoliowachstums bisher konsequent umgesetzt. Der  SMC-Analyst Adam Jakubowski erwartet, dass 2021 nun auch die Umsätze die ... » weiterlesen

PANTAFLIX: Film- und Seriennachfrage bleibt hoch 20.01.2021

Nachdem die PANTAFLIX AG von der Corona-Pandemie im letzten Jahr stark getroffen wurde, erwartet SMC-Research für das laufende Jahr eine deutliche Verbesserung der Zahlen. Auch langfristig sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski angesichts des ... » weiterlesen

artec technologies: Wachstumserwartung für 2020 erfüllt 19.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die artec technologies AG mit dem vorläufig gemeldeten Umsatzsprung um 57 Prozent die Erwartungen der Analysten punktgenau erfüllt. Als treibende Kraft hinter dieser Entwicklung sieht der SMC-Analyst ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool