- Anzeige -

adesso: Ergebnisdelle sollte rasch überwunden werden

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research habe die adesso SE für das erste Halbjahr durchwachsene Zahlen mit einem überraschend starken Umsatzwachstum, aber auch mit einer deutlichen Ergebnisverschlechterung gemeldet. Da die gesunkene Auslastung, die zentrale Ursache der Ergebnisschwäche, inzwischen korrigiert worden sei, traut der SMC-Analyst Adam Jakubowski dem Unternehmen weiter zu, die diesjährigen Ziele zu erreichen und das Ergebnis zu steigern.

- Anzeige -

adessso habe laut SMC-Research das sehr dynamische Umsatzwachstum des ersten Quartals auch in den Monaten April bis Juni fortgesetzt, so dass die Erlöse in Summe der ersten sechs Monate um fast 33 Prozent auf 546,3 Mio. Euro gesteigert worden seien.

Getrieben worden sei das Wachstum einmal mehr von dem starken Ausbau der Mitarbeiterzahl, die Ende Juni um 30 Prozent über dem Vorjahresstand gelegen habe. Dieses Tempo habe sich allerdings als zu hoch erwiesen, um alle Mitarbeiter schnell in Kundenprojekten unterzubringen, weswegen die Auslastung in den Frühjahrsmonaten deutlich gesunken sei. Das sei der Hauptgrund für die erhebliche Verschlechterung der Ergebnissituation im zweiten Quartal gewesen, die in einem deutlich rückläufigen EBITDA und einem negativen Halbjahres-EBIT gemündet habe.

Dass adesso bei einem Halbjahres-EBITDA von 25,2 Mio. Euro dennoch das Jahresziel von 100 bis 110 Mio. Euro bestätigt habe, begründe das Unternehmen mit der deutlichen Verbesserung der Auslastung, die im Juni erreicht und seitdem gehalten worden sei. Auf dem aktuellen Auslastungsniveau und in Erwartung weiterer Lizenzabschlüsse für die Software in|sure sehe adesso die Ziele als erreichbar, zumal das Unternehmen nachfrageseitig nach eigenen Angaben kaum Abkühlungstendenzen verspüre.

Die Analysten haben auf die Halbjahreszahlen mit erhöhten Umsatz-, aber reduzierten Ergebnisschätzungen reagiert, darüber hinaus haben sie für dieses Jahr einen deutlich stärkeren Forderungsaufbau unterstellt. In Summe habe sich das von SMC-Research ermittelte Kursziel hierdurch von 230,00 auf 205,00 Euro ermäßigt, womit man aber für die Aktie noch immer ein sehr hohes Kurspotenzial sehe. Die zentrale Annahme sei dabei die Erwartung, dass adesso trotz des schwachen zweiten Quartals die eigenen Ziele erreiche. Angesichts der seit Jahren auch in schwierigen Phasen gezeigten Prognosetreue des Unternehmens halten die Analysten diese Annahme für gut begründet und bestätigen deswegen ihr Urteil „Strong Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 16.08.2023 um 12:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 16.08.2023 um 11:00 Uhr fertiggestellt und am 16.08.2023 um 11:30 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2023/08/2023-08-16-SMC-Update-adesso_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu adesso AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Karlsberg Brauerei: Attraktive Konstellation für Bond-Anleger 14.04.2024

Wenn die Karlsberg Brauerei eine börsennotierte Aktiengesellschaft wäre, würde es sich vermutlich um einen soliden Nebenwert handeln – der allerdings auch nicht übermäßig viel Ertragsfantasie versprüht: Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und ... » weiterlesen

q.beyond: Aktie in Wartestellung 12.04.2024

Normalerweise präsentieren wir auf boersengefluester.de unsere eigene Sicht der Dinge, was die Interpretation von Geschäftszahlen und Kursbewegungen im Spezialwertebereich angeht. Um möglichst viele Hintergrundinformationen über die aktuellen ... » weiterlesen

Smartbroker Holding: Guter Zeitpunkt 12.04.2024

Noch ist nichts entschieden: Es sieht aber so aus, als ob der Aktienkurs der Smartbroker Holding nach der längeren Bodenbildung im Bereich um 6,50 Euro nun allmählich Richtung Norden ausschlägt. Das wiederum würde gut ins fundamentale Bild ... » weiterlesen

RWE Aktie: Chance auf den großen Umschwung beim Aktienkurs 12.04.2024

Das Jahr 2024 war für die RWE Aktie bisher alles andere als gut. Doch nachdem der Aktienkurs des DAX-Titels seit Mitte Dezember 2023 von 42,33 Euro auf 30,08 Euro gefallen ist, könnten sich charttechnisch nun neue Chancen ergeben. Basis wäre eine ... » weiterlesen

Nordex Aktie: Alarmsignale nach misslungenem Breakversuch… 12.04.2024

Schlechte Vorzeichen bei der Nordex Aktie? Der Aktienkurs des Hamburger Windenergie-Anlagenbauers hat gestern den unteren Teil einer aus zwei Zonen bestehenden Widerstandsmarke in der Region von 13/14 Euro getestet - ohne Erfolg. Nach einem ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -