- Anzeige -

adesso: Sehr hohes Wachstumstempo auf Kosten der Profitabilität

Veröffentlicht am

Nach Darstellung von SMC-Research habe die adesso SE das überraschend starke Q1-Umsatzwachstum nicht in steigenden Gewinn ummünzen können. Die anhaltend starke Nachfrage und die erwartete verbesserte Auslastung sollten es aber adesso laut SMC-Analyst Adam Jakubowski ermöglichen, die diesjährigen EBITDA-Ziele dennoch zu erreichen.

- Anzeige -

adesso habe laut SMC-Research das erste Quartal mit einem überraschend starken Umsatzwachstum um 32 Prozent auf 276 Mio. Euro beendet, dies aber diesmal nicht in einen steigenden Gewinn ummünzen können. Stattdessen habe sich das EBITDA, wie bereits in der Ad-hoc-Meldung von 5. Mai mitgeteilt, um 36 Prozent auf 17,9 Mio. Euro reduziert, während der Quartalsüberschuss sogar um 86 Prozent auf 1,8 Mio. Euro gesunken sei.

Treiber des kräftigen Umsatzwachstums sei einmal mehr die Kombination aus der starken Nachfrage in allen adressierten Märkten und dem sehr dynamischen Ausbau der personellen Kapazitäten gewesen. Dieser sei diesmal so kräftig gewesen, dass er die Fähigkeit der Organisation, die zahlreichen neuen Mitarbeiter rasch einzugliedern und produktiv in Projekten einzusetzen, kurzfristig überfordert und eine schwächere Auslastung zur Folge gehabt habe. Diese sei, zusammen mit einem überdurchschnittlich hohen Krankenstand, dem diesmal geringeren Volumen an margenstarken Lizenzerlösen und hohen positiven Sondererträgen im Vorjahr, maßgeblich für den Ergebnisrückgang verantwortlich gewesen.

adesso betone aber, dass sowohl die Auslastung als auch der Krankenstand inzwischen wieder verbesserte Werte aufweisen und gebe sich zuversichtlich, im Gesamtjahr nicht nur die Umsatzprognose (mehr als 1,0 Mrd. Euro), sondern auch das EBITDA-Ziel (zwischen 100 und 110 Mio. Euro) zu erreichen. Neben der wieder verbesserten Auslastung sollen dazu auch positive kalendarische Effekte sowie die für das zweite Halbjahr erwarteten höheren Lizenzerlöse beitragen, so die Analysten.

Um ein erneutes Überschießen der Dynamik des Personalwachstums zu verhindern, seien zudem die Recruiting-Regeln im Konzern angepasst und stärker an der Auslastung der jeweiligen Einheiten ausgerichtet worden, woraus sich ab der zweiten Jahreshälfte ein reduziertes Tempo des Personalwachstums ergeben sollte.

Die Analysten hatten ihre Schätzungen bereits in Reaktion auf die vorläufigen Q1-Zahlen angepasst und dabei die Umsatzerwartungen angehoben, die Margenentwicklung aber flacher modelliert. An diesen Schätzungen halten sie weiter fest und sehen den fairen Wert unverändert bei 230,00 Euro je Aktie. Auf dieser Grundlage bestätigen sie auch das Urteil „Strong Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 19.05.2023 um 8:55 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 19.05.2023 um 7:45 Uhr fertiggestellt und am 19.05.2023 um 8:15 Uhr veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: https://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2023/05/2023-05-19-SMC-Update-adesso_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu adesso AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

LAIQON: Vielversprechende operative Entwicklung 18.04.2024

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die LAIQON AG im Geschäftsjahr 2023 (per 31.12.) die vorläufigen Zahlen bestätigt, ist aber unter den Erwartungen von Warburg geblieben. Gleichwohl zeige die ... » weiterlesen

3U Holding: Vorbereitung auf nächste Wachstumsschritte 18.04.2024

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research bereitet die 3U Holding AG die nächsten Wachstumsschritte vor und will im Rahmen der MISSION 2026 bis Ende 2026 Wertpotenziale von 510 bis 620 Mio. Euro realisieren. In der Folge ... » weiterlesen

Energy S.p.A: Analysten sehen hohes Kurspotenzial 17.04.2024

Auf boersengefluester.de dreht sich normalerweise alles um Spezialwerte mit Hauptnotiz in Deutschland – von 2G Energy bis YOC. Gleichwohl schauen wir uns auf Kapitalmarktkonferenzen durchaus auch die Präsentationen von Unternehmen an, die ... » weiterlesen

R. Stahl: Großer Pluspunkt 17.04.2024

Wenn boersengefluester.de sich die neuesten Zahlen der Unternehmen anschaut und Updates zu den Kurs-Chancen der jeweiligen Aktien gibt, gilt ein ganz besonderer Blick von uns zurzeit immer auch der Gestaltung des Geschäftsberichts. Immerhin ist der ... » weiterlesen

TUI Aktie: Kurseinbruch Richtung 6-Euro-Marke und tiefer? 17.04.2024

Ein wichtiges Update zur TUI Aktie, die gestern gewaltig unter Druck kam. Wir hatten am frühen Montagmorgen schon gewarnt, dass sich der Reise-Titel in einer potenziell gefährlichen Lage befindet. Seitdem ist der Aktienkurs im XETRA-Handel von ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren