adesso: Die Wachstumsstrategie funktioniert

Veröffentlicht am

Die adesso AG habe nach Darstellung von SMC-Research auch im letzten Jahr erneut überzeugt und das hohe und profitable Wachstum fortgesetzt. Auch wenn die konjunkturellen Risiken zunehmen und adesso für 2019 eine schlechtere Auslastung nicht ausschließt, sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski den grundsätzlichen Erfolgstrend weiter intakt und traut der Aktie auf dieser Basis ein hohes Kurspotenzial zu.

- Anzeige -

Adesso habe im letzten Jahr mit einer kräftigen Umsatzsteigerung den langjährigen Trend fortgesetzt und damit erneut die eigene Prognose wie auch die Schätzungen der Analysten übertroffen. Ergebnisseitig sei 2018 ebenfalls erfolgreich gewesen. Trotz der hohen Investitionen in den Personalaufbau und in die Produktentwicklung habe adesso das EBIT um fast 28 Prozent gesteigert und mit 5,9 Prozent die zweithöchste EBIT-Marge der letzten zehn Jahre erwirtschaftet.

Damit habe adesso nach Einschätzung von SMC-Research die eigene Stellung als eines der erfolgreichsten IT-Unternehmen in Deutschland erneut unterstrichen. Allerdings werde das rundum überzeugende Bild etwas von der vorsichtigen Ergebnisprognose für 2019 überschattet, welche die erhöhten konjunkturellen Risiken widerspiegele. Nach mehreren sorgenfreien Jahren siehe adesso für 2019 eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für eine verschlechterte Auslastung, was sich unmittelbar im Ergebnis niederschlagen würde. Dementsprechend habe der Vorstand die eigene (bereinigte) EBITDA-Prognose mit 30 bis 35 Mio. Euro relativ weit gefasst und am unteren Ende auch einen Rückgang nicht ausgeschlossen.

Adesso
Adesso Chart
Kursanbieter: L&S RT

SMC-Research habe dies in den eigenen Schätzungen nachvollzogen und die Margenerwartung für 2019 abgesenkt. Auch der anschließende Margenanstieg, von dem die Analysten unverändert ausgehen, sei etwas weiter in die Zukunft verschoben worden. In Verbindung mit Wachstumsannahmen, die mit maximal 10 Prozent deutlich unter den in der Vergangenheit er-reichten Werten liegen, hält SMC-Research das eigene Modell für ausgesprochen konservativ. Dass der damit ermittelte faire Wert mit rund 70,00 Euro je Aktie dennoch um ein Drittel über dem aktuellen Börsenkurs liege, sei laut SMC-Research als Ausdruck einer ausgeprägten Unterbewertung zu deuten. Anscheinend werden aktuell an der Börse die kurzfristigen konjunkturellen Risiken deutlich höher gewichtet als die unverändert exzellenten Perspektiven von adesso, so SMC-Research. Das Unternehmen verfüge über eine starke Stellung in attraktiven Märkten, verfolge eine durchdachte und bewährte Expansionsstrategie, überzeuge mit einer langen Historie profitablen Wachstums, habe stabile Strukturen in der Führung und im Aktionariat und sei grundsolide finanziert.

Damit sehen die Analysten von SMC-Research alle Voraussetzungen erfüllt, um die bisherige Erfolgsgeschichte auch in Zukunft fortzusetzen, weswegen sie ihr Votum für die adesso-Aktie bei einem Kursziel von 70,00 Euro auf „Buy“ belassen.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 24.04.19, 8:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 24.04.19 um 8:00 Uhr fertiggestellt und am 24.04.19 um 8:20 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2019/04/2019-04-24-SMC-Studie-adesso_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu adesso AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Volkswagen setzt wieder auf die China-Karte 21.01.2021

Für Volkswagen geht im Osten die Sonne auf. Jedenfalls rechnet der Wolfsburger Autobauer in diesem Jahr mit einem kräftigen Comeback in China. Dort hatte man im Zuge der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr einen schrumpfenden Absatz um 9,1 ... » weiterlesen

UniDevice: Umsatzdynamik wird fortgesetzt 20.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz und das Ergebnis deutlich gesteigert. In der Folge senken die ... » weiterlesen

Noratis: Dynamisches Portfoliowachstum 20.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die Noratis AG die im Frühjahr angekündigte Beschleunigung des Portfoliowachstums bisher konsequent umgesetzt. Der  SMC-Analyst Adam Jakubowski erwartet, dass 2021 nun auch die Umsätze die ... » weiterlesen

PANTAFLIX: Film- und Seriennachfrage bleibt hoch 20.01.2021

Nachdem die PANTAFLIX AG von der Corona-Pandemie im letzten Jahr stark getroffen wurde, erwartet SMC-Research für das laufende Jahr eine deutliche Verbesserung der Zahlen. Auch langfristig sieht der SMC-Analyst Adam Jakubowski angesichts des ... » weiterlesen

artec technologies: Wachstumserwartung für 2020 erfüllt 19.01.2021

Nach Darstellung von SMC-Research habe die artec technologies AG mit dem vorläufig gemeldeten Umsatzsprung um 57 Prozent die Erwartungen der Analysten punktgenau erfüllt. Als treibende Kraft hinter dieser Entwicklung sieht der SMC-Analyst ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool