Biofrontera erschließt den wichtigsten Markt

Veröffentlicht am

Biofrontera hat nach Darstellung von SMC-Research für das Medikament Ameluz die Zulassung zum US-Markt erhalten. Das Unternehmen erhalte damit Zugang zum weltweit wichtigsten Absatzgebiet, die Aktie bleibe daher ein Kauf.

- Anzeige -

Biofrontera hat gemäß SMC-Research einen für das künftige Wachstum enorm wichtigen Meilenstein erreicht. Die Medikation Ameluz, die im Rahmen der Photodynamischen Therapie (PDT) in Kombination mit der selbstentwickelten Lampe BF-RhodoLED zur Behandlung von aktinischen Keratosen eingesetzt werde, sei von der US-Gesundheitsbehörde FDA zugelassen worden.

Damit erschließe sich das Unternehmen den weltweit wichtigsten Markt, auf dem nach Angaben der Gesellschaft derzeit rund 58 Mio. Menschen von der aktinischen Keratose betroffen seien. Mit Levulan Kerastick von DUSA Pharmaceuticals gebe es in Übersee nur ein zugelassenes direktes Konkurrenzprodukt für eine PDT-Behandlung, das einen Umsatz im dreistelligen Millionenbereich erziele.

Biofrontera
Biofrontera Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das Präparat sei wegen der Zulassungsbedingungen allerdings an eine weniger effiziente Blaulichtquelle gebunden, außerdem decke die Zulassung nicht die Flächentherapie ab, was bei Ameluz der Fall sei. Vor diesem Hintergrund spreche das Unternehmen von einem hohen Interesse von Seiten der Dermatologen. Nun werde der Vertriebsaufbau intensiviert, die Vermarktung solle im September starten.

Dank dieser Rahmenbedingungen sehen die Analysten sehr gute Chancen für eine erfolgreiche Vermarktung von Ameluz in den USA. Das laufende Jahr werde noch von den Vorbereitungen und der Einführung geprägt sein, ab dem nächsten Jahr erwartet SMC-Research über einen längeren Zeitraum kräftig steigende Erlöse.

Die Analysten hatten im Vorfeld aufgrund des sehr positiven Verlaufs des Zulassungsprozesses einen Markteintritt in den USA schon einkalkuliert und nehmen daher aktuell keine Änderungen am Schätzmodell vor, das Kursziel bleibe 3,70 Euro. Damit bestehe aktuell ein weiteres Aufwärtspotenzial von 26 Prozent, daher laute das Urteil unverändert „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2016/05/2016-05-13-Biofrontera-Research-Comment_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Aktien-Global Aktiensuche

Lloyd Fonds: "Eine hohe Rendite bei kalkulierbarem Risiko" - Vorstandsinterview 06.12.2019

Die Redaktion von 4investors hat mit Klaus Pinter, dem CFO der Lloyd Fonds AG, sowie mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Achim Plate, der das Amt des CEO bei der Gesellschaft Anfang Januar übernimmt, über die aktuelle Unternehmensentwicklung ... » weiterlesen

Gold: Das würde die Konsolidierung beenden 06.12.2019

Nach dem steilen Anstieg im Sommer befindet sich Gold seit Anfang September in einer Konsolidierungsphase. Doch ein Ausbruch nach oben scheint jederzeit möglich – wenn das passende Signal aus den USA kommt. Am Goldmarkt wurde die ... » weiterlesen

GESCO: Zukünftig steigende Profitabilität erwartet 05.12.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research sind die Geschäftszahlen der Gesco AG nach 6 Monaten des Rumpf-Geschäftsjahres 2019 (1.4. bis 31.12.) vom eingetrübten Umfeld in der ... » weiterlesen

NanoFocus AG: Oberste Priorität ist die nachhaltige Profitabilität - Vorstandsinterview 05.12.2019

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Michael Hauptmannl, ab 1. Januar 2020 Allein-Vorstand der NanoFocus AG, über die strategische Neuausrichtung des Unternehmens sowie über geplante strukturelle Veränderungen gesprochen. GBC: Herr ... » weiterlesen

Biofrontera: Erhöhte Unsicherheit zum kurzfristigen Wachstumspotenzial 05.12.2019

Biofrontera hat nach Darstellung von SMC-Research nach schwachen Zahlen für das dritte Quartal die Umsatz- und Gewinnprognose absenken müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine erhöhte Unsicherheit bezüglich des kurzfristigen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool