Biofrontera: Unsicherheit sorgt für Einstiegschance

Veröffentlicht am

Das Geschäft von Biofrontera sollte von dem Coronavirus nur bedingt tangiert werden. Denn notwendige Hautbehandlungen – das Biofrontera-Medikament Ameluz wird zur Therapie von aktinischer Keratose, einer Frühform des weißen Hautkrebses, und von Basalzellkarzinomen eingesetzt – dürften allenfalls kurz aufgeschoben werden. Trotzdem ist die Aktie zuletzt auf das Zwölfmonatstief gefallen, da die Anleger wegen einer anderen Entwicklung im Vorfeld noch verunsichert sind.

Der mit Abstand wichtigste Markt für Biofrontera sind die USA; das Unternehmen bearbeitet das Land mit einem eigenen Vertrieb – und das zunehmend erfolgreich. Nach deutlichen Marktanteilsgewinnen seit dem Markteintritt im Oktober 2016 musste für das dritte Quartal 2019 allerdings auf einmal ein Umsatzrückgang gemeldet werden. Das Unternehmen hat in diesem Zusammenhang einige Wettbewerbsnachteile gegenüber dem US-Konkurrenzprodukt Levulan Kerastick identifiziert, an deren Behebung derzeit gearbeitet wird.

Dafür muss u.a. mit einer kleinen Studie die US-Zulassung erweitert werden, um eine Erstattung von mehreren Ameluz-Tuben für eine Behandlung zu ermöglichen, was einige Quartale dauern wird. Daher besteht zumindest für dieses Jahr eine gewisse Unsicherheit über das Wachstumstempo in den USA. Allerdings ist es dem Unternehmen im Schlussquartal 2019 trotz der konstatierten Nachteile gelungen, den US-Umsatz zum Vorjahr auf 9,7 Mio. Euro mehr als zu verdoppeln. Dabei haben allerdings auch Vorzieheffekte im Vorfeld einer Preiserhöhung zum 1. Januar 2020 eine Rolle gespielt. Ein weiterer Unsicherheitsfaktor bei Biofrontera ist die Finanzierung, da…

Biofrontera
Biofrontera Chart
Kursanbieter: L&S RT

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu Biofrontera AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Syzygy: Solide Bilanzrelationen 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die Syzygy AG im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) wegen der schwächeren Entwicklung bei internationalen Tochtergesellschaften einen Umsatz- und ... » weiterlesen

DEMIRE: Kaufvotum bestätigt 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG aufgrund der Unsicherheiten bezüglich der Covid-19-Pandemie die Guidance für das Geschäftsjahr 2020 ... » weiterlesen

Francotyp-Postalia: Prognose erreicht 09.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research ist die Francotyp-Postalia Holding AG aufgrund der vorhandenen Liquidität und der nur geringfügig ausgenutzten Kreditlinien gut für den Umbau vom klassischen ... » weiterlesen

Medios: Investment-Story intakt 09.04.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research will die Medios AG nach den starken Zugewinnen im Geschäftsjahr 2019 (per 31.12.) auch im aktuellen Geschäftsjahr weiter wachsen und hat eine entsprechende Prognose ... » weiterlesen

GESCO: Solide Eigenkapitalausstattung 09.04.2020

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Gesco AG im Rumpf-Geschäftsjahr 2019 (1.4. bis 31.12.) die im November 2019 angepasste Guidance beim Umsatz übertroffen, während beim ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool