News und Analysen: Biofrontera AG

Aktuelle Top-Analyse
Den Ausführungen von SMC-Research zufolge waren die Erlöse der Biofrontera AG im dritten Quartal noch rückläufig. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber spätestens in 2021 gute Chancen für ...» weiterlesen

Biofrontera: Prognose unterstellt Erholung

Veröffentlicht am

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Biofrontera zuletzt stark unter den Auswirkungen der Coronaeinschränkungen auf die Geschäftsentwicklung gelitten. Laut SMC-Analyst Holger Steffen impliziert die zuletzt kommunizierte Umsatzprognose des Unternehmens eine Besserung der Lage im zweiten Halbjahr, wobei die USA wegen der ausufernden Infektionszahlen ein Unsicherheitsfaktor bleiben.

- Anzeige -

Nach vorläufigen Zahlen habe Biofrontera gemäß SMC-Research wegen der Corona-Pandemie im zweiten Quartal einen Rückgang des Umsatzes aus dem Produktverkauf um ca. 52 Prozent auf ungefähr 3,3 Mio. Euro hinnehmen müssen, wobei der Kernmarkt USA (ca. -57 Prozent auf rund 2,2 Mio. Euro) besonders stark betroffen gewesen sei. Noch stärker sei das Minus im europäischen Ausland ausgefallen (ca. -84 Prozent auf 0,1 Mio. Euro), während das Deutschland-Geschäft vergleichsweise stabil geblieben sei (ca. -4 Prozent auf rund 1 Mio. Euro).

Dank einer Einmalzahlung von Maruho in Höhe von 6 Mio. Euro aus der abgeschlossenen Ameluz-Lizenzvereinbarung für Ostasien/Ozeanien habe der Quartalsumsatz dennoch insgesamt um mehr als 35 Prozent auf rund 9,6 Mio. Euro gesteigert werden können. In Kombination mit einem nur leichten Erlösrückgang im ersten Quartal (-4,9 Prozent), in dem die Einnahmen in Europa noch deutlich zugelegt haben, habe sich der Halbjahresumsatz um mehr als 15 Prozent auf 16,0 bis 16,2 Mio. Euro erhöht. Im Vorfeld der Zahlen habe das Management Ende Juni auch eine erste konkrete Umsatz-Zielrange von 34 bis 38 Mio. Euro für 2020 bekannt gegeben.

Biofrontera
Biofrontera Chart
Kursanbieter: L&S RT

Diese setze einen ausreichenden finanziellen Spielraum voraus, der mit einer Kapitalerhöhung geschaffen werden solle, sowie eine schrittweise Belebung des Absatzes durch eine Lockerung der Coronabeschränkungen. Die Prognose liege weit über der bisherigen Taxe der Analysten (26,4 Mio. Euro). SMC-Research erhöhe diese daher auf 30,7 Mio. Euro, bleibe aber wegen der möglichen negativen Effekte der starken Coronaausbreitung in den USA unter der Zielspanne. Dennoch liege der errechnete faire Wert mit 5,30 Euro über dem letzten Kursziel der Analysten (5,20 Euro) und wegen der großen mittelfristigen Wachstumschancen auch deutlich über dem aktuellen Kurs. Das Urteil bleibe aber weiter „Hold“, bis eine deutliche Wiederbelebung der Geschäftsdynamik erkennbar und die geplante Kapitalerhöhung platziert sei.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 21.07.20, 10:30 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde am 21.07.20 um 10:00 Uhr fertiggestellt und am 21.07.20 um 10:10 Uhr von sc-consult GmbH (SMC-Research) erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2020/07/2020-07-21-SMC-Comment-Biofrontera_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Biofrontera AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

KWS Saat: Dividende soll steigen 23.10.2020

Der Saatguthersteller KWS Saat hat im Geschäftsjahr 2019/20 Umsatz und EBITDA gesteigert, auf Nettobasis aber einen spürbaren Rückgang verzeichnet. Dennoch soll die Dividende für 2019/20 angehoben werden. Nach Unternehmensangaben ... » weiterlesen

Mensch und Maschine: Quartals-EBIT um 21 Prozent erhöht 22.10.2020

Nach der Veröffentlichung der Neunmonatszahlen sehen die Analysten von SMC-Research die Mensch und Maschine SE weiter auf einem guten Weg und bestätigen ihre positive Einschätzung. Die etwas reduzierte Gewinnprognose für 2020 ... » weiterlesen

MagForce AG: Globaler Milliardenmarkt - Vorstandsinterview 21.10.2020

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit Dr. Ben Lipps, CEO der MagForce AG, über die aktuellen Expansionspläne und das globale Marktvolumen, welches sich aus den weltweit jährlich etwa 160.000 Glioblastom-Inzidenzen ergibt, ... » weiterlesen

thyssenkrupp: Stahlsparte vor Verkauf 21.10.2020

Nachdem sich die Suche nach einem Käufer oder starken Partner für die Stahlsparte von thyssenkrupp lange als schwierig gestaltete, ist seit Ende der vergangenen Woche Bewegung in den Prozess gekommen. Die Hoffnung auf einen Verkauf hat ... » weiterlesen

artec: Deutlicher Umsatzanstieg 2020 erwartet 21.10.2020

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die artec technologies AG in der ersten Jahreshälfte des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) von der Vertriebsoffensive profitiert und den Umsatz um 41 Prozent ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool