News und Analysen: Biofrontera AG

Aktuelle Top-Analyse
Den Ausführungen von SMC-Research zufolge waren die Erlöse der Biofrontera AG im dritten Quartal noch rückläufig. SMC-Analyst Holger Steffen sieht aber spätestens in 2021 gute Chancen für ...» weiterlesen

Biofrontera: Überraschend hoher Umsatz in den USA

Veröffentlicht am

Biofrontera hat nach Darstellung von SMC-Research den Umsatz im Schlussquartal 2016 um 116 Prozent auf 3,25 Mio. Euro gesteigert, vor allem dank überraschend hoher Erlöse in den USA. Die Analysten rechnen mit einer anhaltend hohen Dynamik und sehen für die Aktie weiteres Potenzial.

- Anzeige -

Mit dem Schlussquartal 2016 hat Biofrontera aus Sicht von SMC-Research ein echtes Ausrufezeichen gesetzt, der Umsatzanstieg um 116 Prozent zum Vorjahr auf 3,25 Mio. Euro deute das Potenzial an, das der US-Markt biete. Obwohl der US-Verkauf von Ameluz erst im Oktober angelaufen und noch von Schwierigkeiten bei der Einleitung der Erstattungspraxis begleitet worden sei, habe dort bereits ein Umsatz von 1,15 Mio. Euro generiert werden können. Das Unternehmen habe so im Gesamtjahr 2016 mit Einnahmen in Höhe von 6,13 Mio. Euro die ausgegebene Zielspanne (6 bis 7 Mio. Euro) erreicht und die Schätzung der Analysten (5,6 Mio. Euro) übertroffen.

Für die laufende Periode habe sich das Management eine weitere deutliche Steigerung auf 14 bis 18 Mio. Euro vorgenommen, die USA sollten dazu bereits einen Beitrag von mehr als 50 Prozent leisten. Und das, obwohl das Unternehmen in der Erstattung noch mit einem Übergangscode arbeiten müsse, der für die Ärzte zusätzlichen Aufwand verursache. Erst Anfang 2018 werde das Produkt einen eigenständigen Code erhalten, was die Abrechnungspraxis erleichtern und die Verschreibungsdynamik nach Darstellung der Analysten weiter beflügeln dürfte.

Biofrontera
Biofrontera Chart
Kursanbieter: L&S RT

Auch sonst würden die Chancen auf eine steigende Dynamik gut stehen. Die bereits vorliegende Erweiterung der Zulassung um die Indikation Basalzellkarzinom und die wahrscheinliche Genehmigung für die Tageslichttherapie dürften gemäß SMC-Research auch in Europa für Rückenwind sorgen. Insgesamt sehen die Analysten weiterhin hohes und nachhaltiges Wachstumspotenzial für Biofrontera. Nach einer Anpassung des Modells an die aktuellen Zahlen und Prognosen taxiert das Researchhaus den fairen Wert nun auf 4,85 Euro, das Urteil laute unverändert „Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2017/04/2017-04-13-SMC-Update-Biofrontera_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu Biofrontera AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

MagForce AG: Globaler Milliardenmarkt - Vorstandsinterview 21.10.2020

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit Dr. Ben Lipps, CEO der MagForce AG, über die aktuellen Expansionspläne und das globale Marktvolumen, welches sich aus den weltweit jährlich etwa 160.000 Glioblastom-Inzidenzen ergibt, ... » weiterlesen

thyssenkrupp: Stahlsparte vor Verkauf 21.10.2020

Nachdem sich die Suche nach einem Käufer oder starken Partner für die Stahlsparte von thyssenkrupp lange als schwierig gestaltete, ist seit Ende der vergangenen Woche Bewegung in den Prozess gekommen. Die Hoffnung auf einen Verkauf hat ... » weiterlesen

artec: Deutlicher Umsatzanstieg 2020 erwartet 21.10.2020

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die artec technologies AG in der ersten Jahreshälfte des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) von der Vertriebsoffensive profitiert und den Umsatz um 41 Prozent ... » weiterlesen

Mutares: Hohe Gewinnsteigerung anvisiert 21.10.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat Mutares auf einem Kapitalmarkttag nicht nur die Gewinn- und Dividendenaussichten für 2020 bekräftigt. Das Management erwartet auch für die Folgejahre hohe Ergebnissteigerungen, ... » weiterlesen

Hawesko: Zweistelliges Gewinnwachstum 2020 angekündigt 20.10.2020

Bei der Weinhandelsgruppe Hawesko brummt das Geschäft. Für das Gesamtjahr 2020 wird nun ein zweistelliges Wachstum beim EBIT erwartet – trotz der möglicherweise negativen Auswirkungen durch verschärfte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool