DAX: Delle oder lange Rezession?

Veröffentlicht am

Nach dem Absturz ist der DAX hochvolatil auf Richtungssuche. Erholung oder neue Tiefs? Die kurzfristige Datenlage bestimmt aktuell das Geschehen – mittelfristig ist aber vor allem eine Frage entscheidend.

- Anzeige -

Gestern ging es intraday beim DAX noch mal auf neue Korrekturtiefs, die steigende Zahl von Coronavirus-Erkrankungen in Deutschland und Europa hat dem Index zugesetzt. In den USA gelang dann aber eine kräftige Kurserholung.

Eins bleibt ohnehin festzuhalten: Der DAX ist bereits stark überverkauft und damit reif für eine zumindest kurzfristige Erholung. Die ehemalige Unterstützung bei 12.500 Punkten ist dafür ein gutes Ziel.

DAX: Intraday
DAX Chart
Kursanbieter: L&S RT

Mittelfristig wird entscheidend sein, ob sich aus den Virusturbulenzen eine kräftige wirtschaftliche Delle oder aber eine längere Rezession entwickelt. Da eine Viruswelle zumeist temporärer Natur ist und zudem bereits zahlreiche Impfstoffe in der Entwicklung sind, dürfte die direkte Belastung durch die Krankheit perspektivisch abebben. Und Regierungen und Notenbanken stehen nach aktuellen Verlautbarungen bereit, um der Wirtschaft wieder auf die Beine zu helfen.

Eine lang anhaltende Rezession, etwa durch eine vom Virus ausgelöste Abwärtsspirale, halten wir daher eher für unwahrscheinlich.

Damit könnte der Marktabsturz eine neue Kaufchance bieten. Da der Tiefpunkt nach einen solchen Schock schwer zu identifizieren ist, bieten sich für Optimisten Käufe in mehreren Tranchen an.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Baumot Group: Zweite Corona-Welle zu groß 18.01.2021

Nachdem die Baumot Group AG aufgrund der Corona-Pandemie ihre Zahlungsunfähigkeit erklärt und einen Insolvenzantrag angekündigt hat, hat Adam Jakubowski, der Analyst von SMC-Research, die Coverage des Unternehmens ausgesetzt. Die ... » weiterlesen

DIC Asset: Ankaufsvolumen 2020 über Guidance 15.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG noch im Dezember 2020 einen Fonds im Volumen von 1,6 Mrd. Euro aufgelegt, dessen Eigenkapitalzusagen von über 800 Mio. Euro schon ... » weiterlesen

The NAGA Group: Starker Ausblick für 2021 15.01.2021

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) den Umsatz- und das EBITDA stark gesteigert. In der Folge erhöht der Analyst das Kursziel ... » weiterlesen

HELMA: Höhere Wachstumsdynamik erwartet 15.01.2021

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie einen neuen Rekord-Auftragseingang von 312,5 Mio. ... » weiterlesen

NAGA Group: Erwartungen weit übertroffen 15.01.2021

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat NAGA den Umsatz in 2020 massiv gesteigert und dabei das Ergebnis stark verbessert. Das Management erwartet auch in diesem Jahr hohe Zuwächse und hat mit seiner Prognose die Erwartungen von ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool