- Anzeige -

DAX: Im Zweifel nach oben

Veröffentlicht am

Nervöse Anleger sorgen immer wieder für Rückschläge beim DAX – die von Schnäppchenjägern postwendend genutzt werden. Das ist ein gutes Zeichen für die Marktverfassung.

- Anzeige -

Nach der langen Rally sind viele Anleger nervös und erwarten einen größeren Rückschlag. Daher wird schnell verkauft, wenn der DAX ein wenig ins Rutschen gerät.

Vor allem die deutlich steigende Inflation ist dabei der Treiber der Ängste, denn diese könnte die Märkte gleich von zwei Seiten in die Mangel nehmen. Zum einen könnte sie das Ende der ultralockeren Geldpolitik einleiten, und zum anderen auch noch – wegen hoher Kostensteigerungen – die Gewinnmargen unter Druck setzen.

Auf jede kleine Verkaufswelle kommen aber sofort die Schnäppchenjäger und sorgen für eine schnelle Kurswende. Das ist durchaus nachvollziehbar: Eine steigende Inflation und ein damit steigendes Zinsniveau ist zunächst einmal vor allem für Anleihen schlecht, die in so einem Umfeld in der Regel Kursverluste hinnehmen müssen.

Aktien sind damit mal wieder und immer noch alternativlos. Das kann dem DAX durchaus zu neuen Rekordständen verhelfen. Zumal die kleinen Verkaufswellen für gesunde Bereinigungen sorgen und die Marktverfassung damit weiter robust wirkt.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Märktenalle Top-News

Weitere News zu DAX

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

PORR: Prognose angehoben 28.11.2022

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die PORR AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) die Produktionsleistung um über 9 Prozent auf mehr als 4,5 Mrd. Euro ... » weiterlesen

Cenit: Kaufvotum bestätigt 28.11.2022

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Cenit AG die Prognosen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) bei Umsatz und Ergebnis reduziert. In der Folge passen die Analysten das Kursziel an, ... » weiterlesen

sdm: Wachstumskurs wird fortgesetzt 28.11.2022

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die sdm SE im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) den Umsatz um 38,4 Prozent auf fast 13 Mio. Euro gesteigert und dabei von einer anhaltend hohen ... » weiterlesen

USU Software: Obere Prognose-Bandbreite angepeilt 28.11.2022

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die USU Software AG in den ersten 9 Monaten des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) den Umsatz um 13,5 Prozent auf fast 93 Mio. Euro gesteigert und dabei vom dynamischen ... » weiterlesen

Portfolio-Update: DFV - Auf Kurs 25.11.2022

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index.Auch wenn der Kurs unseres Depotwertes DFV immer noch lustlos vor sich hindümpelt, geht es operativ weiter voran. In den ersten neun Monaten ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -