News und Analysen: Heidelberger Druckmaschinen AG

Aktuelle Top-News
Die Veröffentlichung der vorläufigen Jahreszahlen haben der Aktie von Heidelberger Druck geholfen, sich über der wichtigen Chartmarke von 3 Euro festzubeißen. Setzt sich der zentrale operative Trend ...» weiterlesen

Heidelberger Druck: Ein großes Missverständnis

Veröffentlicht am

Die Anleger haben wenig erfreut auf Zahlenwerk und Prognose von Heidelberger Druckmaschinen reagiert und liegen damit über Kreuz mit den Analysten, die deutlich positiver zu dem Wert gestimmt sind. Wer wird Recht behalten?

Umsatz im Geschäftsjahr 2014/15 leicht oberhalb der Konsensschätzungen, Auftragseingang stark, aber Ergebnis noch stärker von der Restrukturierung belastet, als erwartet - so die Kurzzusammenfassung der Resultate.

Nun will Heidelberger Druck wieder auf den Wachstumspfad zurückkehren, angestrebt wird eine jährliche organische Umsatzsteigerung zwischen 2 und 4 Prozent. Das Ziel einer EBITDA-Marge von mindestens 8 Prozent schon in der laufenden Finanzperiode wurde in diesem Zusammenhang bekräftigt.

Die Reaktion der Analysten darauf war einhellig - vier Analysen, vier mal „Kaufen“. Auch an den Kurszielen, die mit 3 Euro bis 3,70 Euro deutlich über dem aktuellen Niveau liegen, wurde nichts geändert.

Ganz anders die Reaktion an der Börse, dort wurde die Aktie kräftig abgestraft. Damit wurde sogar eine kurzfristige Topbildung abgeschlossen.

Offenbar hatten sich die Anleger deutlich ambitioniertere Wachstumsziele erhofft und sehen die Früchte des Turnarounds so gefährdet. Das kann man so sehen, muss man aber nicht zwingend.

Dank der bereits erreichten Restrukturierungsfortschritte sollte die bisherige Konsens-EBITDA-Schätzung für 2015/16 von rund 200 Mio. Euro gut erreichbar sein, auf dieser Basis liegt das Konsens-KGV aktuell bei lediglich 11,6.

Schafft das Unternehmen nun tatsächlich ein kontinuierliches moderates Wachstum, einhergehend mit einer weiteren Verbesserung der Umsatzzusammensetzung und höheren Margen, ist der Wert ein Schnäppchen.

Wir glauben, dass sich auch die Anleger bald wieder auf die günstige Bewertung fokussieren und empfehlen risikobereiten Investoren einen Kauf, der mit einem Stopp-Loss bei 2,15 Euro abgesichert werden kann.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass sich der Fokus der Anleger bald wieder auf die günstige Bewertung von Heidelberger Druckmaschinen richtet, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der DZ Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,4 nutzen. Die Barriere liegt bei 1,41 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Heidelberger Druckmaschinen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

wallstreet:online: Wandel zum FinTech-Unternehmen 23.05.2018

Nach Darstellung des Analysten Holger Steffen von SMC-Research bewegt sich wallstreet:online aktuell auf einem sehr profitablen Wachstumskurs. Zusätzliches Potenzial resultiere aus dem vom Management vorangetriebenen Umbau des ... » weiterlesen

ACCENTRO: Hohe Dynamik und gute Perspektiven 23.05.2018

SRC Research hat die Coverage der ACCENTRO Real Estate AG aufgenommen und zum Start das Rating „Buy“ vergeben. Nach Darstellung der Analysten Christopher Mehl und Stefan Scharff hat die Gesellschaft auch im ersten Quartal ... » weiterlesen

K+S: Der holprige Expansionspfad 23.05.2018

Schwierige Marktbedingungen haben die Profitabilität von K+S in den letzten Jahren per Saldo deutlich geschmälert. Jetzt setzt der Konzern aber zur großen Wende an, auch dank eines neuen Werks in Kanada. Diese Gemengelage führt ... » weiterlesen

Secunet: IT-Sicherheit als Wachstumsfeld 23.05.2018

Die zunehmende Digitalisierung aller Arten von Prozessabläufen ist erklärtes Ziel von Wirtschaft und Politik. Dies ist aber untrennbar verknüpft mit entsprechenden Sicherheitsstrukturen. Die Secunet AG widmet sich diesem Thema ... » weiterlesen

Wirecard: Große Korrektur gestartet? 23.05.2018

Die Aktie von Wirecard musste nach der dynamischen Rally der letzten Wochen gestern einen ersten kräftigen Dämpfer hinnehmen und könnte damit eine längere Korrektur gestartet haben. Sind die Zukunftsperspektiven jetzt ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool