Heidelberger Druck: Verlockend, aber gefährlich

Veröffentlicht am

Niedrige Wachstumsambitionen des Konzerns hatten die Rally bei unserem ehemaligen Empfehlungslisten-Titel Heidelberger Druckmaschinen im letzten November jäh beendet. Wir waren daraufhin bei 2,25 Euro ausgestiegen, der Absturz setzte sich im Anschluss bis 1,59 Euro in diesem Februar fort. Die optisch günstige Bewertung lockt nun wieder zum Einstieg, doch das Risiko scheint hoch.

Anzeige:

Heidelberger Druckmaschinen hat zu lange voll auf das klassische Bogenoffset-Druckgeschäft gesetzt und wäre von der lahmenden Nachfrage und der Digitalisierungswelle fast in die Knie gezwungen worden. Doch der in den letzten Jahren gestartete Aufholprozess, der vor allem mit dem Ausbau der Bereiche Service und Digitaldruck einhergeht, zeigt mittlerweile deutliche Erfolge.

In den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres wurde der Umsatz um 16,1 % auf 1,8 Mrd. Euro gesteigert (allerdings auch dank einer größeren Akquisition), das Betriebsergebnis konnte dabei sogar auf 65 Mio. Euro mehr als verdoppelt werden. Unter dem Strich stand nur noch ein kleiner Fehlbetrag von 7 Mio. Euro. Der für das Gesamtjahr angestrebte Turnaround ist damit greifbar, zumal das dritte Quartal isoliert mit einem Überschuss von 7 Mio. Euro abgeschlossen wurde.

Der eingeschlagene Weg scheint also richtig und vielversprechend. Demgegenüber ist die Bewertung des Unternehmens sehr moderat: Bei einer Fortsetzung des Trends dürfte das KGV nach unserer Einschätzung auf etwa 8 absinken. Das Problem dabei ist, dass…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Heidelberger Druckmaschinen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

DEFAMA: Klare Strategie in einer spannenden Nische 22.07.2016

SRC Research hat die Coverage der DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG aufgenommen und die Aktie des Börsenneulings mit dem Rating „Buy“ versehen. Als besonders positiv heben die Analysten dabei die klare strategische Ausrichtung des ... » weiterlesen

DAX: Überraschend stark, aber wie lange noch? 22.07.2016

Dass der DAX den Einbruch nach der BREXIT-Votum so rasch würde aufholen können, haben wahrscheinlich nur Wenige erwartet. Gerade dies dürfte für die Dynamik der letzten Wochen gesorgt haben, weil möglicherweise viele Anleger ... » weiterlesen

HELMA Eigenheimbau: Weiter kaufenswert 20.07.2016

Die HELMA Eigenheimbau AG profitiere nach Darstellung von GBC unverändert stark von der starken Nachfrage nach Wohnraum in den deutschen Metropolregionen und dürfte deswegen weiter zweistellig wachsen. Auf dieser Basis sehen die ... » weiterlesen

Fintech Group: Auf einem sehr guten Weg 20.07.2016

Die Fintech Group AG habe ihre Positionierung im letzten Jahr nach Auffassung von GBC entscheidend verbessert und sei auf einem guten Weg, ihre Stellung als ein führendes deutsches und europäisches Fintech-Unternehmen auszubauen. Die ... » weiterlesen

MPH Mittelständische Pharma Holding: Als Holding positioniert 20.07.2016

Nachdem die MPH Mittelständische Pharma Holding AG (MPH AG) zum Jahreswechsel ihre Bilanzierung umgestellt und im Rahmen dessen ihre operativen Töchter entkonsolidiert habe, habe GBC sein Bewertungsmodell entsprechend angepasst und ein ... » weiterlesen

Aktien-Global-Express

Unser kostenloser Newsletter

  • Das Wichtigste zu den Top-Märkten,
  • zu den spannendsten DAX-Unternehmen
  • sowie zu den interessantesten Nebenwerten
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool