Barrick Gold wieder im Korrekturmodus

Veröffentlicht am

Barrick Gold ist zurückgefallen in den Korrekturmodus, der Widerstand bei 19,50 US-Dollar hat sich als zu mächtig erwiesen. Damit ist auch der kurzfristige Aufwärtstrend gebrochen. Das Unternehmen macht zwar weitere Fortschritte bei der Restrukturierung des Portfolios, aber Rückenwind vom Goldpreis ist zuletzt ausgeblieben.

- Anzeige -

Barrick Gold hat weitere Anteile an einer Goldmine verkauft: für den Anteil von einem Drittel an einer kleinen Mine in Nevada kassiert das Unternehmen 86 Mio. US-Dollar. Das Asset hatte zuletzt 55.000 Unzen zur Jahresproduktion des Weltmarktführers beigetragen, aber die All-in-Kosten sind mit 1.545 US-Dollar pro Unze einfach zu hoch.

Denn der Goldpreis tut sich aktuell schwer, die Marke von 1.250 US-Dollar nachhaltig zu überwinden. Ein Problem dabei ist die aktuell niedrige Inflation, die den Kauf von Gold als Absicherung wenig dringlich erscheinen lässt. (siehe: Gold - wie lange geht das Spiel gut?)

Barrick Gold
Barrick Gold Chart
Kursanbieter: L&S RT

Nichtsdestotrotz befindet sich Barrick Gold auf einem guten Weg, allein in den letzten sechs Monaten wurden Assets mit einer ungünstigen Kostenstruktur für einen kumulierten Preis von mehr als 900 Mio. US-Dollar verkauft, zusammen mit einer großen Kapitalerhöhung ist das Unternehmen damit für anhaltend schwierige Marktbedingungen gerüstet.

Kurzfristig ist nach dem Bruch des seit Anfang Dezember etablierten Aufwärtstrends zwar die Wahrscheinlichkeit für weitere Kursverluste hoch, dies eröffnet aber auf mittlere Sicht eine neue Einstiegsgelegenheit.

Anzeige: Wer auf dem aktuellen Niveau mit Risikopuffer bei Barrick Gold einsteigen will, kann dafür ein Discountzertifikat der Deutschen Bank mit einem Discount von 15 Prozent nutzen. Die Seitwärtsrendite liegt bei 14,5 Prozent.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Barrick Gold Corp.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Bauer: Neue Mittelfristprognose 14.05.2021

Der Tiefbauspezialist Bauer hat mit den Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2021 (per 31.12.) einen eher verhaltenen Start hingelegt, die Prognose für das Gesamtjahr 2021 aber bestätigt. Auch beim Capital Market Day ... » weiterlesen

Masterflex: Q1-Marge auf Mehrjahreshoch 14.05.2021

Laut SMC-Research hat Masterflex SE im ersten Quartal trotz des rückläufigen Umsatzes eine deutliche Ergebnisverbesserung erzielt. Der SMC-Analyst Adam Jakubowski sieht darin Effekte der umgesetzten Effizienzverbesserungen und traut dem ... » weiterlesen

adesso: Exzellente Zahlen und gute Wachstumsperspektiven 14.05.2021

Die adesso SE habe nach Darstellungen von SMC-Research für das erste Quartal ein rasantes Umsatzwachstum gemeldet. Auch die weiteren Wachstumsperspektiven stufen die Analysten als exzellent ein, weswegen der SMC-Analyst Adam Jakubowski das ... » weiterlesen

aifinyo: Sinnvolle Geschäftsmodellerweiterung 14.05.2021

Die Erweiterung des Geschäftsmodells der aifinyo AG durch die Bereitstellung von Eigenkapital an mittelständische Unternehmen sieht SMC-Research als eine sinnvolle, synergetische Ergänzung. Vor allem aufgrund der großen ... » weiterlesen

DBAG: Starkes Geschäftshalbjahr 2020/21 12.05.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020/21 (per 30.9.) ein Brutto-Bewertungs- und Abgangsergebnis im ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool