Tesla: Der Bumerang

Veröffentlicht am

Elon Musk hat Tesla einen Bärendienst erweisen. Der Tweet über eine mögliche Privatisierung des Elektroauto-Pioniers entwickelt sich zum Bumerang. Ist der Chef noch zu halten?

Elon Musk mag es leid sein, das ständige Dauerfeuer von Skeptikern, das Plaudern lästiger Whistleblower und den Druck von Shortsellern. Eine Privatisierung – die angesichts eines hohen Refinanzierungsbedarfs von Tesla aber eine Herkulesaufgabe darstellt – könnte da unter Umständen für Entspannung sorgen.

Nur der Weg, den Musk gewählt hat, das zu verkünden, ist ein No-Go. Statt eine große Pressekonferenz einzuberufen, setzte eher einen Tweet ab, versehen mit einem möglichen Privatisierungskurs von 420 US-Dollar und der Aussage, die Finanzierung sei gesichert – und vor allem der Wahrheitsgehalt des Statements zur Finanzierung ist hoch umstritten.

Tesla Motors
Tesla Motors Chart
Kursanbieter: L&S RT

Ob er diese Vorgehensweise unbeschadet überstehen wird, ist ungewiss. Die Börsenaufsicht SEC hat Medienberichten zufolge den Vorstand von Tesla vorgeladen, um Informationen über die Pläne zu bekommen. Und erste Anlegerklagen sollen auch unterwegs sein.

Über die Motive von Musk kann man nur rätseln. Wenn er tatsächlich einen solchen Deal in der Hinterhand hätte, hätte er eigentlich eine Veröffentlichung entspannt und professionell vorbereiten können. So wirkt es eher wie die Verzweiflungstat eines Vorstands, der einem jüngst veröffentlichten Interview zufolge nach eigener Einschätzung massiv unter Druck steht.

Der Aktie von Tesla hat der Schachzug jedenfalls nicht geholfen. Nach einem kurzen Peak ist das Papier wieder abgerauscht und erneut bei der psychologisch wichtigen Marke von 300 US-Dollar angekommen. Die hohe Diskrepanz zum vermeintlichen Privatisierungskurs von 420 US-Dollar zeigt, wie niedrig die Börse die Wahrscheinlichkeit eines Deals einstuft.

Das Unternehmen sucht wohl einen Stellvertreter, der Musk entlasten soll. Ob das mit dem schillernden Visionär tatsächlich funktionieren kann, muss sich erst zeigen. Es könnte auch der erste Schritt zum Abgang von Elon Musk sein, der in Abhängigkeit davon, wie die Untersuchung der SEC verläuft, am Ende vielleicht nicht mehr zu halten sein wird.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Tesla Motors Inc.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Deutsche Telekom: Droht die nächste Niederlage? 18.04.2019

Die Deutsche Telekom scheint mit ihren Projekten derzeit wenig Glück zu haben. Wir hatten an dieser Stelle schon berichtet, dass die derzeit laufende Frequenzauktion für den neuen Mobilfunk-Standard 5G in Deutschland teurer wird als ... » weiterlesen

Daimler: Die Wette auf eine bessere Zukunft 17.04.2019

Die Kurserholung von Daimler hat in den letzten Wochen an Schwung gewonnen. Dabei sind die Perspektiven für die Quartalszahlen wenig verheißungsvoll. Ist eine Spekulation auf eine geschäftliche Trendwende bereits sinnvoll? Gerade ... » weiterlesen

MS Industrie: Sonderdividende erwartet 16.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die MS Industrie AG im März eine Tochtergesellschaft aus den USA veräußert, was sich zunächst negativ auf Umsatz und Ertrag auswirken wird. Dem stehe ... » weiterlesen

STS Group: Mehr als 80 Prozent Kurspotenzial 15.04.2019

SMC-Research hat die Coverage der STS Group AG gestartet. Die SMC-Analysten Dr. Bastian Brand und Holger Steffen sehen den fairen Wert deutlich über dem aktuellen Kurs, wobei das Kursziel stark von den künftigen Margenverbesserungen ... » weiterlesen

EQS: Investitionsoffensive wird 2019 fortgesetzt 12.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von Sondereffekten unerwartet einen Gewinn erzielt. Wegen der planmäßig ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool