- Anzeige -

Tesla Motors: Die Schlacht hat begonnen

Veröffentlicht am

Nach dem starken Jahr 2013 und dem positiven Absatzausblick für die laufende Periode findet Tesla Motors nicht nur an der Börse und bei den potenziellen Kunden viel Aufmerksamkeit. Auch die Konkurrenz wurde mittlerweile von dem Erfolg aufgeschreckt und bekämpft das Unternehmen nun mit harten Bandagen.

- Anzeige -

Nicht nur mit den hochwertigen Elektrofahrzeugen, einer (geplanten) gigantischen Batteriefabrik und dem neuen Konzept der Elektromobilität - Stichwort „Gratis tanken“ - revolutioniert Tesla Motors die Branche, auch in der Verkaufsstrategie wählt das Unternehmen neue Wege.

Statt dem seit Jahrzehnten üblichen Verkaufsweg über Franchise-Autohäuser will Tesla Motors die Automobile über eigene Filialen vertreiben. Diese Initiative hat sowohl die etablierten Autohäuser als auch die Konkurrenten aufgeschreckt.

Das Problem von Tesla Motors ist, dass der Direktvertrieb in den meisten Bundesstaaten verboten ist. Das Management argumentiert aber, dass Tesla eine neue Technologie etabliere und damit nicht unter diese Gesetzgebung falle. In New Jersey ist der Konzern damit nicht durchgekommen, zum 1. April müssen nun die beiden Verkaufsstellen in Schauräume umgewandelt werden.

Auch in zahlreichen anderen Staaten haben die Händler bereits vorsorglich mobil gemacht, etwa in Texas, Georgia, Ohio oder Minnesota. Sollte sich das manifestieren, würde dies das Expansionspotenzial des Unternehmens zunächst spürbar begrenzen.

Und der Gegenwind für Tesla Motors wird vermutlich noch stärker werden, je mehr der Konzern in den etablierten Märkten der Konkurrenz wildert. Das muss nicht heißen, dass die Wachstumsstory des Unternehmens am Ende ist, für den Anleger steigen allerdings die Risiken - auch vor dem Hintergrund einer stattlichen Börsenbewertung.

Aktuell ist der Aufwärtsdrang von Tesla Motors nach dem Husarenritt in der zweiten Februarhälfte ohnehin etwas ins Stocken geraten, das Gap zwischen 218 und 228 US-Dollar ist auch noch nicht geschlossen. Eine Fortsetzung der Konsolidierung scheint daher kurzfristig der wahrscheinlichste Verlauf.

Anzeige: Wer auf einen weiteren Kursrückgang bei Tesla Motors setzen will, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem Hebel von 2,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 303,90 US-Dollar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Tesla Motors Inc.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

Cenit: Wachstumsstrategie wird fortgesetzt 06.02.2023

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die Cenit AG Ende Januar 2023 die mip Management Informations Partner GmbH übernommen, um das Geschäftsfeld Enterprise Information Management zu stärken. In ... » weiterlesen

Ströer: Stehaufmännchen vor dem Comeback 06.02.2023

Eine regelrechte Achterbahnfahrt hat die Ströer-Aktie in den letzten Jahren durchgemacht. Aber weder eine Short-Attacke 2016, noch der Abschwung 2018, noch die Corona-Krise konnten verhindern, dass das Papier nach jeweils derben ... » weiterlesen

LAIQON: Starke Basis für 2023 06.02.2023

Nach Darstellung von SMC-Research hat die LAIQON AG ihr Wachstumsziel bei den Assets under Management in 2022 erreicht. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine gute Basis für eine deutliche Verbesserung von Umsatz und EBITDA in diesem Jahr und ... » weiterlesen

LAIQON: Positiver Ausblick 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Frederik Jarchow von NuWays liegen die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) der LAIQON AG (vormals: Lloyd Fonds AG) etwas unter den Erwartungen. Dementgegen seien die Assets under ... » weiterlesen

The NAGA Group: Break-even 2023 03.02.2023

Nach Darstellung des Analysten Cosmin Filker von GBC hat die The NAGA Group AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2022 (per 31.12.) trotz Einbruchs an den Krypto-Märkten durch die starke Kundengewinnung den Umsatz um rund 50 Prozent ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -