Tesla Motors: Die Schlacht hat begonnen

Veröffentlicht am

Nach dem starken Jahr 2013 und dem positiven Absatzausblick für die laufende Periode findet Tesla Motors nicht nur an der Börse und bei den potenziellen Kunden viel Aufmerksamkeit. Auch die Konkurrenz wurde mittlerweile von dem Erfolg aufgeschreckt und bekämpft das Unternehmen nun mit harten Bandagen.

Nicht nur mit den hochwertigen Elektrofahrzeugen, einer (geplanten) gigantischen Batteriefabrik und dem neuen Konzept der Elektromobilität - Stichwort „Gratis tanken“ - revolutioniert Tesla Motors die Branche, auch in der Verkaufsstrategie wählt das Unternehmen neue Wege.

Statt dem seit Jahrzehnten üblichen Verkaufsweg über Franchise-Autohäuser will Tesla Motors die Automobile über eigene Filialen vertreiben. Diese Initiative hat sowohl die etablierten Autohäuser als auch die Konkurrenten aufgeschreckt.

Tesla Motors
Tesla Motors Chart
Kursanbieter: L&S RT

Das Problem von Tesla Motors ist, dass der Direktvertrieb in den meisten Bundesstaaten verboten ist. Das Management argumentiert aber, dass Tesla eine neue Technologie etabliere und damit nicht unter diese Gesetzgebung falle. In New Jersey ist der Konzern damit nicht durchgekommen, zum 1. April müssen nun die beiden Verkaufsstellen in Schauräume umgewandelt werden.

Auch in zahlreichen anderen Staaten haben die Händler bereits vorsorglich mobil gemacht, etwa in Texas, Georgia, Ohio oder Minnesota. Sollte sich das manifestieren, würde dies das Expansionspotenzial des Unternehmens zunächst spürbar begrenzen.

Und der Gegenwind für Tesla Motors wird vermutlich noch stärker werden, je mehr der Konzern in den etablierten Märkten der Konkurrenz wildert. Das muss nicht heißen, dass die Wachstumsstory des Unternehmens am Ende ist, für den Anleger steigen allerdings die Risiken - auch vor dem Hintergrund einer stattlichen Börsenbewertung.

Aktuell ist der Aufwärtsdrang von Tesla Motors nach dem Husarenritt in der zweiten Februarhälfte ohnehin etwas ins Stocken geraten, das Gap zwischen 218 und 228 US-Dollar ist auch noch nicht geschlossen. Eine Fortsetzung der Konsolidierung scheint daher kurzfristig der wahrscheinlichste Verlauf.

Anzeige: Wer auf einen weiteren Kursrückgang bei Tesla Motors setzen will, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem Hebel von 2,9 nutzen. Die Barriere liegt bei 303,90 US-Dollar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Tesla Motors Inc.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CytoTools: Aussicht auf gute Nachrichten 14.12.2018

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge stehe bei CytoTools die Freigabe der Produktionsstätte des Partners Centaur in Indien noch aus, die Prüfung befinde sich aber in der finalen Phase. Eine Genehmigung, die gleichbedeutend mit ... » weiterlesen

Deutsche Bank: Hilft der Staat? 14.12.2018

Die Deutsche Bank kommt nicht aus den Negativ-Schlagzeilen heraus. Kein Wunder, dass Management und Politik erneut nach einem großen Befreiungsschlag suchen. Dabei werden alte Rezepte wieder aufgewärmt. Dass die Deutsche Bank hinsichtlich ... » weiterlesen

Wirecard: Ausverkauf gestoppt? 12.12.2018

Die jüngsten Nachrichten zum Zahlungsdienstleister Wirecard sind ganz nach dem Geschmack der Börsianer. Insbesondere der Start von Apple Pay in Deutschland weckt wieder Fantasie, was auch der Aktie zugute kommt. In der jüngsten ... » weiterlesen

DAX: Absturz ohne Ende 11.12.2018

Mit dem Versuch einer Stabilisierung oberhalb von 11.000 Punkten ist der DAX grandios gescheitert. Der Bruch der kurzfristigen Unterstützung hat den nächsten Abwärtsschub eingeleitet. Über einen Zeitraum von fünf Wochen hat ... » weiterlesen

Eyemaxx: Erfolgreicher Verkauf eines Großprojekts 10.12.2018

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Eyemaxx Real Estate AG durch den Verkauf eines Großprojekts in Berlin die bisher größte Transaktion in ihrer Unternehmensgeschichte ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool