Tesla Motors: Die Absturzangst nach der Rally

Veröffentlicht am

Es gehört bei einem Wachstums- und Phantasiewert wie Tesla Motors einfach dazu, dass die Reise nicht nur in eine Richtung geht - dafür ist die Bewertungsbasis viel zu unsicher. Die aktuelle Konsolidierung hat gestern kräftig Fahrt aufgenommen.

- Anzeige -

Der jüngste Kursrückschlag ist nicht der erste in der jüngeren Börsenhistorie von Tesla Motors. Im letzten Herbst hatten ein paar brennende Fahrzeuge bereits für einen temporären Rückschlag gesorgt, der aber schnell wieder aufgeholt wurde.

Dieses Mal ist der Anlass noch weniger spektakulär. Einerseits dürfte es sich um Gewinnmitnahmen handeln, nachdem die Aktie nach der Bekanntgabe der Pläne für eine Batterie-Gigafactory auf ein neues Allzeithoch gestiegen war.

Tesla Motors
Tesla Motors Chart
Kursanbieter: L&S RT

Andererseits kämpft das Unternehmen mit seinem Geschäftsmodell, dem Vertrieb über eigene Filialen, gegen Widerstände in einzelnen US-Staaten, die ein Verkauf über Franchisesysteme vorschreiben, und musste dabei zuletzt in New Jersey einen Dämpfer hinnehmen. Das könnte die Expansion zumindest bremsen.

Insgesamt ist die Korrektur bei der Aktie durchaus angemessen, es ist aber schwer auszumachen, wo sie enden könnte. Wer bereits auf der Shortseite engagiert ist, kann darauf spekulieren, dass die Welle weitergeht, bis der Wert einen überverkauften Zustand (nach dem RSI) erreicht. Davon ist er noch ein Stück weit entfernt.

Anzeige: Wer auf weitere Kursverluste bei Tesla Motors setzen will, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem Hebel von 2,2 nutzen. Die Barriere liegt bei 303,90 US-Dollar

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Tesla Motors Inc.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Investmentstory intakt 07.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG die Prognosen für das Gesamtjahr reduziert. Verantwortlich dafür sind aus Sicht von Heider aber temporäre Effekte der ... » weiterlesen

Disney bricht nach oben aus 07.08.2020

Disney startet an der Börse durch - und das auch zu Recht! Denn der Entertainment-Konzern hat in dieser Woche hervorragende Quartalszahlen präsentieren können. Statt eines erwarteten Verlustes von 0,64 Dollar je Aktie ... » weiterlesen

DBAG: Aufholprozess im dritten Quartal 06.08.2020

Den Ausführungen von SRC Research zufolge hat die Deutsche Beteiligungs AG im dritten Quartal der Finanzperiode 2019/20 einen Teil der Einbußen des ersten Halbjahrs aufholen können und die Guidance angehoben. Die SRC-Analysten Stefan ... » weiterlesen

CENIT: Deutlich flachere Erholungskurve 06.08.2020

Für CENIT hat GBC nach den Halbjahreszahlen die Schätzungen für die Erlöseinbußen in 2020 etwas reduziert. Die unterstellte Erholungskurve ab dem nächsten Jahr haben die GBC-Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldman ... » weiterlesen

SYZYGY: Trotz deutlichem Umsatzrückgang profitabel 06.08.2020

SYZYGY leidet nach Darstellung von GBC zwar unter den Corona-Auswirkungen, bleibt aber profitabel. Ihre Schätzungen für das Gesamtjahr haben die GBC-Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger sogar leicht angehoben. Den ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool