Tesla: Der Wahnsinn fährt mit

Veröffentlicht am

Tesla gehört zu den Aktien, die eigentlich immer viel zu teuer sind, aber trotzdem nicht einbrechen. Im Gegenteil, der Pionier der Elektromobilität konnte performancetechnisch zuletzt überzeugen. Die Unternehmenspläne und die Bewertung sind mit einer Prise Wahnsinn gewürzt.

- Anzeige -

Tesla wächst, und das ziemlich dynamisch. Der Fahrzeugabsatz hat im ersten Quartal um fast 70 Prozent zum Vorjahr auf mehr als 25 Tsd. Stück zugelegt. Treiber ist der neue SUV, der richtig durchgestartet ist. Demgegenüber hat das Model S in den letzten Quartalen keine große Dynamik mehr entfaltet, so dass sich aktuell eine gewisse Plateaubildung abzeichnet.

Das liegt allerdings im Rahmen der Prognosen von Tesla. Denn der nächste große Schub soll erst mit dem Model 3, dem ersten Mittelklassewagen, kommen. Auf Basis der hohen Vorbestellungen rechnen Analysten im Konsens mit einem weiteren kräftigen Umsatzwachstum von Tesla. Für dieses Jahr sind 11,5 Mrd. US-Dollar veranschlagt, für 2018 bereits 19,7 Mrd. US-Dollar.

Tesla Motors
Tesla Motors Chart
Kursanbieter: L&S RT

Dann soll Tesla mit EpS von 0,66 US-Dollar in die Gewinnzone vorfahren. Bis 2020 wird eine weitere Ergebnisvervielfachung auf 10,28 US-Dollar je Aktie unterstellt. Daraus errechnet sich bei einer aktuellen Marktkapitalisierung von 49,5 Mrd. US-Dollar freilich immer noch ein KGV von fast 30.

Und Tesla hat auf dem Weg dahin noch etliche Hürden zu meistern. Dazu gehört der Wandel von einem Luxusautoproduzenten mit vergleichsweise kleinen Stückzahlen zu einem echten Massenhersteller mit entsprechend komplexeren Fertigungsstrukturen. Gleichzeitig muss mit der Gigafactory die anvisierte starke Reduktion der Batterieproduktionskosten gelingen. Die Liste ließe sich fortsetzen.

Trotzdem hat Tesla im Hinblick auf den Marktwert Ford überflügelt und liegt nur noch knapp hinter General Motors. Die Anleger setzen alles auf die Karte Zukunft - und zumindest der Trend gibt ihnen Recht. Die Aktie von Tesla ist nach einer mehrjährigen volatilen Seitwärtsphase zuletzt auf ein neues Allzeithoch ausgebrochen. Charttechnisch ist der Titel damit ein klarer Kauf.

Fundamental hat die Aktie freilich nur weiteres Kurspotenzial, wenn wirklich alle Pläne im Großen und Ganzen aufgehen - und Tesla zum Apple der Automobilindustrie wird. Wer auf diese Karte setzen will, sollte sich des Risikos bewusst sein, dass bei größeren Problemen im Expansionsplan der Absturz dramatisch ausfallen wird.

Neues Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen neuen Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Tesla Motors Inc.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Investmentstory intakt 07.08.2020

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG die Prognosen für das Gesamtjahr reduziert. Verantwortlich dafür sind aus Sicht von Heider aber temporäre Effekte der ... » weiterlesen

Disney bricht nach oben aus 07.08.2020

Disney startet an der Börse durch - und das auch zu Recht! Denn der Entertainment-Konzern hat in dieser Woche hervorragende Quartalszahlen präsentieren können. Statt eines erwarteten Verlustes von 0,64 Dollar je Aktie ... » weiterlesen

DBAG: Aufholprozess im dritten Quartal 06.08.2020

Den Ausführungen von SRC Research zufolge hat die Deutsche Beteiligungs AG im dritten Quartal der Finanzperiode 2019/20 einen Teil der Einbußen des ersten Halbjahrs aufholen können und die Guidance angehoben. Die SRC-Analysten Stefan ... » weiterlesen

CENIT: Deutlich flachere Erholungskurve 06.08.2020

Für CENIT hat GBC nach den Halbjahreszahlen die Schätzungen für die Erlöseinbußen in 2020 etwas reduziert. Die unterstellte Erholungskurve ab dem nächsten Jahr haben die GBC-Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldman ... » weiterlesen

SYZYGY: Trotz deutlichem Umsatzrückgang profitabel 06.08.2020

SYZYGY leidet nach Darstellung von GBC zwar unter den Corona-Auswirkungen, bleibt aber profitabel. Ihre Schätzungen für das Gesamtjahr haben die GBC-Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger sogar leicht angehoben. Den ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool