Tesla: Reif für den Absturz?

Veröffentlicht am

Tesla tritt in die entscheidende Phase ein, das Model 3 kann zum Durchbruch oder zur Fallgrube werden. Der Produktionsstart ist enttäuschend ausgefallen, aber reicht das schon für den Abgesang auf den Elektroautomobil-Pionier?

Mit dem Produktionsstart des Mittelklassewagens Model 3 ist Tesla im Juli in eine neue Dimension vorgestoßen. Das Unternehmen will nun den Massenmarkt erobern. Gelingt dies, bestünde selbst auf Basis einer hohen Marktbewertung von fast 60 Mrd. US-Dollar noch Potenzial für die Aktie.

Der Start ist allerdings erst einmal misslungen. Im dritten Quartal sollten 1.500 Automobile vom Typ Model 3 hergestellt werden, tatsächlich sind es nur 260 geworden. Das liegt nicht an mangelnder Nachfrage – die Vorbestellungen sind um ein Vielfaches höher – sondern an Produktionsproblemen. Die Vorbereitungen in den Fabriken haben deutlich länger gedauert, als eingeplant war.

Tesla Motors
Tesla Motors Chart
Kursanbieter: L&S RT

An der Börse ist das zunächst schlecht angekommen. Es haben sich aber auch sofort wieder die Bullen geäußert, wie etwa die Analysten von Baird, die jede Kursschwäche als Kaufgelegenheit sehen. Baird geht davon aus, dass das dritte Quartal im Hinblick auf den Produktionshochlauf des Model 3 das schwierigste war. Und in der Tat sah es ansonsten ja nicht so schlecht aus, mit 26.150 ausgelieferten Fahrzeugen (vor allem Model S und Model X) wurde der Analystenkonsens (26.000) geschlagen.

Wenn Tesla ab jetzt tatsächlich die Produktion des Model 3 halbwegs im Rahmen der Planung hochfahren kann, dürften die Zuwächse beim Gesamtabsatz in den nächsten Quartalen spektakulär ausfallen.

Die Hauptfrage wäre damit aber noch nicht geklärt. Denn noch ist völlig offen ob die Herstellung des Mittelklassewagens auch profitabel wird, was keineswegs sicher ist. Macht Tesla im Massenmarkt aber anhaltend Verluste, könnte der Konzern trotz einer in der Vergangenheit sehr erfolgreichen Kapitalakquise an die Grenzen stoßen.

Die Tesla-Aktie bleibt damit hochspekulativ und könnte sogar in den letzten Monaten ein Top ausgebildet haben. Wer trotzdem investieren will, sollte einen engen Stop-Loss unter dem zuletzt markierten Zwischentief platzieren. Wer hingegen mit einem Shortinvestment liebäugelt, dem sei gesagt, dass Tesla die Bären in der Vergangenheit immer wieder eines Besseren belehrt hat.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Tesla Motors Inc.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Wirecard: Zwischen Wahn und Wirklichkeit 21.02.2019

Der Zahlungsdienstleister Wirecard macht weiterhin Schlagzeilen. Diesmal sogar sehr positive mit freundlicher Unterstützung der deutschen Finanzaufsicht. Die Finanzaufsicht BaFin sorgte am Montagmorgen für einen Coup. Denn die Behörde ... » weiterlesen

Mensch und Maschine SE: Starke Zahlen und überzeugende Perspektiven 19.02.2019

SMC-Research bezeichnet die vorläufigen Zahlen der Mensch und Maschine SE als überzeugend und hebt bei der Analyse insbesondere die seit Jahren steigende Profitabilität hervor. Vor dem Hintergrund der ausgesprochenen Prognosetreue des ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Sprung? 19.02.2019

Die Erholung beim DAX ist im Prinzip schon Mitte Januar ins Stocken geraten, seitdem tritt der Index mehr oder weniger auf der Stelle. Hat er damit Kraft gesammelt für den nächsten großen Sprung oder deutet sich das Ende der ... » weiterlesen

Gesco: Attraktive Dividendenrendite 18.02.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die Gesco AG trotz einer geopolitisch bedingten Abkühlung in der deutschen Investitionsgüterindustrie eine sehr erfreuliche Entwicklung bei Umsatz und ... » weiterlesen

UniDevice: Wachstum soll sich fortsetzen 18.02.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) einen neuen Umsatzrekord erzielt und auch auf Ergebnisebene die Erwartungen der ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool