Tesla Motors: Die Zahl der Baustellen nimmt zu

Veröffentlicht am

Tesla Motors verfolgt einen ambitionierten Expansionskurs, da kann es mitunter schon mal holprig zugehen - wo gehobelt wird, fallen schließlich auch Späne. Aber es stellt sich doch die Frage, ob die Schwierigkeiten, die mit einem solchen Megaprojekt einhergehen, an der Börse ausreichend eingepreist sind.

In Großbritannien zeigt sich gerade, dass der Konzern bei der internationalen Expansion nicht zimperlich vorgeht. Zusammen mit dem Partner Ecotricity, der bereits ein Netz von Ladestationen aufgebaut hat, wollte Tesla eigentlich die eigenen Stationen einrichten. Jetzt klagen die Briten die Amerikaner an, dass sie ihnen rechtswidrig den Kompagnon streitig machen wollen, mit dem sie selbst ihre Kette betreiben.

Auch in den USA gab es im laufenden Jahr Gegenwind, in New Jersey ist Tesla Motors im März der stationäre Direktvertrieb untersagt worden - ein wichtiger Baustein in der Expansionsstrategie. Nun soll ein neues Gesetz speziell für den Verkauf von Elektromobilen den Konflikt mit der bestehenden Regelung für den Automobilverkauf, der eine Nutzung unabhängiger Autohäuser vorschreibt, aus der Welt schaffen.

Tesla Motors
Tesla Motors Chart
Kursanbieter: L&S RT

Nicht ohne Probleme ist zudem der Start in China verlaufen. Zwar sollen die ersten Bestellungen ordentlich ausfallen, dem Unternehmen ist aber direkt eine Führungskraft von der Fahne gegangen.

Alles übliche Begleiterscheinungen im Rahmen einer raschen Expansion. Ob man aber vor diesem Hintergrund 24,7 Mrd. US-Dollar für ein Unternehmen bezahlen soll, das erst 2 Mrd. US-Dollar Umsatz macht, sei dahingestellt.

Tesla Motors muss auf jeden Fall weiter gewaltig wachsen, um diese Bewertung zu rechtfertigen und den Anlegern eine Phantasie für noch höhere Kurse zu bieten. Wir sehen für den Moment eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass die Aktie nach dem Auslaufen der aktuellen technischen Gegenbewegung den kurzfristigen Abwärtstrend erst einmal weiter fortsetzt. Erst oberhalb von 220 US-Dollar würde zumindest technisch ein neues Kaufsignal generiert.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass Tesla Motors bald den Abwärtstrend wieder aufnimmt, kann dafür ein Short-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem Hebel von 2,4 nutzen. Die Barriere liegt bei 274,55 US-Dollar.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Tesla Motors Inc.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Noratis: Angekündigte Portfolioverkäufe umgesetzt 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen sich durch die Meldungen der Noratis AG zu zwei Portfolioverkäufen in ihrer Einschätzung des Unternehmens bestätigt. Damit dürfte das Unternehmen nach Ansicht des SMC-Analysten Adam Jakubowski ... » weiterlesen

mVISE: Margenstarkes Produktgeschäft gewinnt an Schwung 17.01.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen durch die jüngst gemeldete Ausweitung der Vertriebskooperation der mVISE AG mit dem israelischen Softwareunternehmen Magic Software sowohl die letztjährigen Ergebnisziele als auch die Mittelfristplanung ... » weiterlesen

DAX: Nur ein Pullback? 17.01.2019

Die Aufwärtsbewegung beim DAX ist in den letzten Handelstagen erwartungsgemäß zum Stillstand gekommen. Jetzt muss sich zeigen, ob der Index Potenzial für mehr als einen kleinen Pullback auf die vorherigen Verluste hat. Im ... » weiterlesen

DBAG: Operative Fortschritte bei Portfoliounternehmen 16.01.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) wegen der zuletzt ungünstigen Entwicklung an den Kapitalmärkten im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2018/19 ... » weiterlesen

Evotec: Profiteur der Branchenkonsolidierung? 16.01.2019

Das neue Börsenjahr dürfte für den Biotech-Spezialisten Evotec erneut sehr spannend werden. Denn als Forschungsdienstleister mit einer eigenen Research-Plattform und Service-Angeboten von der Grundlagenforschung bis hin zu klinischen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool