Tesla: Der Todesstoß

Veröffentlicht am

Tesla hat mit vielen Problemen zu kämpfen, nach einem Crash des Model X mit Todesfolge kommt nun ein weiteres gravierendes hinzu. Die Aktie hat daraufhin den Kampf um ihre Seitwärtsrange verloren.

- Anzeige -

Ein Model X ist in den USA in die Leitplanke gefahren und hat damit einen Auffahrunfall ausgelöst, in dessen Folge das Auto ausgebrannt und der Fahrer gestorben ist. Die mächtige amerikanische Aufsichtsbehörde für das Transportwesen, NTSB, hat sich des Falls angenommen und könnte gravierende Maßnahmen verordnen, u.a. im Hinblick auf den künftigen Einsatz automatischer Fahrsysteme, sollte ein solches an dem Unglück beteiligt sein.

Tesla droht damit der nächste Rückschlag, nachdem das Unternehmen in den letzten zwölf Monaten mit großen Anlaufschwierigkeiten beim Model 3 zu kämpfen hatte. Die Investoren dürften zunehmend argwöhnischer beobachten, welche Auswirkungen das auf den Cashverbrauch und die Liquidität des Konzerns hat.

Tesla Motors
Tesla Motors Chart
Kursanbieter: L&S RT

An der Börse wurde das Urteil schon gefällt, die möglichen Folgen des Unfalls waren der Todesstoß für die seit rund anderthalb Jahren laufende Seitwärtsrange, die untere Begrenzung bei etwa 300 US-Dollar wurde signifikant durchbrochen. Tesla ist damit nun als Shortinvestment attraktiv, wobei die nächste Gegenbewegung nach oben abgewartet werden sollte. Ein Stop-Loss kann mit gebührendem Abstand über der 300 US-Dollar-Marke platziert werden.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Aktienalle Top-News

Weitere News zu Tesla Motors Inc.

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Umsatzverdopplung erwartet 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research liegt die aktuelle Guidance der Medios AG im Rahmen der Markterwartungen. Demnach plane das Unternehmen 2021 mit einem Umsatz von 1,15 bis 1,2 Mrd. Euro. Dies entspreche nahezu einer ... » weiterlesen

Hawesko: Starke Vorab-Zahlen 2020 01.03.2021

Nach Darstellung des Analysten Thorsten Renner von GSC Research hat die Hawesko Holding AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) von der starken Entwicklung in den Bereichen Retail und E-Commerce profitiert, während es im B2B-Segment wegen ... » weiterlesen

Noratis: Gut und günstig 01.03.2021

Die Noratis AG hat sich als ein Bestandentwickler von deutschen Wohnimmobilien positioniert. Das Geschäftsmodell umfasst den Ankauf von älteren Wohnungsbeständen, bevorzugt mit klaren Instandhaltungs- und Bewirtschaftungsdefiziten, ... » weiterlesen

CEWE: Starkes Q4 26.02.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen leichten Umsatzanstieg erreicht und das EBIT sogar um über 40 ... » weiterlesen

CytoTools: Trend ist klar aufwärtsgerichtet 26.02.2021

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat der Lizenzpartner für das Kernprodukt von CytoTools die Vermarktung in Indien trotz der Pandemiebeschränkungen erfolgreich gestartet. SMC-Analyst Holger Steffen sieht insgesamt weiter ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool