PNE Wind: Drei wichtige Abschlüsse in kurzer Zeit

Veröffentlicht am

PNE Wind hat nach Darstellung von SMC-Research drei wichtige Abschlüsse binnen kurzer Zeit erzielt, die die Gewinnprognose für 2016 absichern und eine gute Ausgangslage für 2017 schaffen würden. An der Börse sei dies wegen der Unsicherheit über die weitere Geschäftsentwicklung wegen einer Änderung des Regulierungsrahmens noch nicht honoriert worden, die Analysten bleiben aber zuversichtlich hinsichtlich der Entwicklungsperspektiven.

- Anzeige -

Per Ende Dezember hat PNE Wind gemäß SMC-Research für den Verkauf von 80 Prozent der Anteile von dem Windpark-Portfolio an einen Fonds von Allianz Global Investors den Kaufpreis in Höhe von 103 Mio. Euro erhalten. Zu Jahresbeginn 2017 habe das Unternehmen nun gleich mit zwei weiteren wichtigen Abschlüssen aufwarten können: Der schwedische Energiekonzern Vattenfall werde das Offshore-Projekt Atlantis I für einen Betrag im unteren zweistelligen Millionenbereich übernehmen, sofern noch verschiedene Vollzugsbedingungen erfüllt würden.

PNE Wind habe das Vorhaben so weit entwickelt, dass es an der ersten Offshore-Ausschreibungsrunde Anfang April teilnehmen könne. Das Unternehmen werde im Fall eines Verkaufsabschlusses als Dienstleister involviert bleiben und gegebenenfalls Meilensteinzahlungen erhalten.

PNE Wind
PNE Wind Chart
Kursanbieter: L&S RT

Auch der bereits 2012 vereinbarte Verkauf des Offshore-Projekts Gode Wind 3 habe im Dezember noch vollzogen werden können, nachdem das zuständige Bundesamt BSH den Planfeststellungsbeschluss erteilt habe. PNE Wind habe infolgedessen vom Käufer DONG Energy eine Meilensteinzahlung in Höhe von rund 5 Mio. Euro erhalten.

In kurzer Zeit habe PNE Wind drei wichtige Abschlüsse erzielt und dürfte damit sowohl das Ziel für 2016, ein EBIT von bis zu 100 Mio. Euro, erreicht als auch eine gute Ausgangslage für 2017 geschaffen haben. Wegen der Verunsicherung über die weitere Geschäftsentwicklung in einem sich ändernden Regulierungsumfeld (Tender-Verfahren) habe die Aktie darauf aber noch nicht positiv reagiert.

Mit neuen Onshore-Genehmigungen in Höhe von 66,5 MW per Ende Dezember in Deutschland besteht aus Sicht von SMC-Research ein guter Puffer für die Übergangszeit, auch danach erwarten die Analysten von PNE eine erfolgreiche Entwicklung und bestätigen das Urteil Speculative Buy sowie das Kursziel 2,60 Euro.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2017/01/2017-01-20-SMC-Comment-PNE-Wind_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Lloyd Fonds: "Eine hohe Rendite bei kalkulierbarem Risiko" - Vorstandsinterview 06.12.2019

Die Redaktion von 4investors hat mit Klaus Pinter, dem CFO der Lloyd Fonds AG, sowie mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Achim Plate, der das Amt des CEO bei der Gesellschaft Anfang Januar übernimmt, über die aktuelle Unternehmensentwicklung ... » weiterlesen

Gold: Das würde die Konsolidierung beenden 06.12.2019

Nach dem steilen Anstieg im Sommer befindet sich Gold seit Anfang September in einer Konsolidierungsphase. Doch ein Ausbruch nach oben scheint jederzeit möglich – wenn das passende Signal aus den USA kommt. Am Goldmarkt wurde die ... » weiterlesen

GESCO: Zukünftig steigende Profitabilität erwartet 05.12.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research sind die Geschäftszahlen der Gesco AG nach 6 Monaten des Rumpf-Geschäftsjahres 2019 (1.4. bis 31.12.) vom eingetrübten Umfeld in der ... » weiterlesen

NanoFocus AG: Oberste Priorität ist die nachhaltige Profitabilität - Vorstandsinterview 05.12.2019

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Michael Hauptmannl, ab 1. Januar 2020 Allein-Vorstand der NanoFocus AG, über die strategische Neuausrichtung des Unternehmens sowie über geplante strukturelle Veränderungen gesprochen. GBC: Herr ... » weiterlesen

Biofrontera: Erhöhte Unsicherheit zum kurzfristigen Wachstumspotenzial 05.12.2019

Biofrontera hat nach Darstellung von SMC-Research nach schwachen Zahlen für das dritte Quartal die Umsatz- und Gewinnprognose absenken müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine erhöhte Unsicherheit bezüglich des kurzfristigen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool