PNE Wind: Jahresziel gut erreichbar

Veröffentlicht am

PNE Wind hat gemäß SMC-Research im ersten Quartal bei einer Gesamtleistung von 21,1 Mio. Euro ein deutlich verbessertes EBIT, von -6,0 auf 0,2 Mio. Euro, erwirtschaftet. Die Analysten sehen das Unternehmen bei dem Aufbau eines 150 MW-Portfolios, das noch in 2016 verkauft werden soll, im Plan.

- Anzeige -

Das zentrale Vorhaben von PNE Wind für 2016, der Ausbau des eigenen Windparkportfolios auf 150 MW und dessen anschließender Verkauf, macht nach Darstellung von SMC-Research große Fortschritte. Anlagen mit einer installierten Leistung von 92,4 MW seien bereits im Betrieb und weitere 32,2 MW im Bau. Für einen Windpark mit 12 MW habe PNE nun eine Genehmigung erhalten, für Anlagen mit 12 bis 15 MW dürfte diese in den nächsten Monaten folgen. Damit liege der Konzern im Plan.

Die Stromerzeugung aus dem Bestand sei die maßgebliche Erlössäule im ersten Quartal gewesen, der Umsatz habe sich hier binnen Jahresfrist von 4,2 auf 7,8 Mio. Euro erhöht, das Segment-EBIT sei von 1,4 auf 3,3 Mio. Euro gesteigert worden. Das Projektgeschäft sei hingegen von der Bautätigkeit für das Portfolio geprägt worden, die Erlöse hätten sich von 11 auf 4,1 Mio. Euro reduziert, die Gesamtleistung habe bei 13,0 Mio. Euro (Vorjahr: 19,8 Mio. Euro) gelegen. Der operative Segment-Fehlbetrag sei von 7,8 auf 4,0 Mio. Euro reduziert worden. Insgesamt habe der Konzern im ersten Quartal eine Gesamtleistung von 21,1 Mio. Euro (Vorjahr: 23,6 Mio. Euro) und ein EBIT von 0,2 Mio. Euro (-6,0 Mio. Euro) erwirtschaftet.

PNE Wind
PNE Wind Chart
Kursanbieter: L&S RT

Auch wenn das Ergebnis von einem Sonderertrag aus dem Schiedsgerichtsverfahren zum WKN-Kauf in Höhe von 2 Mio. Euro profitiert habe, sei die Profitabilitätsentwicklung erfreulich. Die Analysten sehen PNE Wind auf einem guten Weg, das Jahresziel – ein EBIT von 100 Mio. Euro – zu erreichen. Neben dem Ausbau des Windparkportfolios gebe es auch im Ausland Fortschritte, das Unternehmen bereite u.a. die Teilnahme an Ausschreibungen mit Projekten in Südafrika, Polen, Italien und der Türkei vor.

SMC-Research hat als Reaktion auf die Quartalszahlen die EBIT-Schätzung für 2016 etwas angehoben, sieht den fairen Aktienwert nun bei 3,30 Euro und bestätigt das Urteil „Speculative Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2016/05/2016-05-20-PNE-Wind-Research-Comment_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

wallstreet:online: Marktvolatilität treibt das Geschäft 10.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research wirkt sich die gestiegene Marktvolatilität durch die Covid-19-Pandemie positiv auf das Brokerage-Geschäft der wallstreet:online AG aus. Demnach werde für diese Sparte ... » weiterlesen

DAX: Noch Kraft für den Ausbruch? 10.07.2020

Dem DAX ist die Aufwärtsdynamik in den letzten Wochen abhandengekommen. Nun steht er vor einer wichtigen Trendentscheidung - gelingt erneut der Ausbruch nach oben? Das große Coronaproblem könnte wieder an Dramatik gewinnen. Vor allem ... » weiterlesen

MagForce: Vor dem Durchbruch 09.07.2020

Der innovativen Krebstherapie von MagForce ist der große Marktdurchbruch bislang verwehrt geblieben. Dank einer wachsenden Zahl von Behandlungszentren und Fortschritten in der neuen Studie für den US-Markt könnte sich das in naher ... » weiterlesen

VST: Umsatz mehr als verdreifacht 08.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research hat die VST BUILDING TECHNOLOGIES AG den Umsatz deutlich gesteigert, wegen diverser Einmaleffekte aber ein Nettoergebnis nach Minderheiten von minus 5 Mio. Euro verbucht. In der Folge ... » weiterlesen

DIC Asset: Wichtige Mietverträge verlängert 07.07.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DIC Asset AG in den vergangenen Wochen eine Reihe von Mietverträgen mit bestehenden Mietern langfristig verlängert und zudem neue Objekte erworben. ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool