- Anzeige -

PNE Wind: Der Anfang ist gemacht

Veröffentlicht am

Die Führungskrise bei PNE Wind scheint gelöst, nach der der Hauptversammlung am 23. Oktober dürfte das Unternehmen wieder einen Aufsichtsrat haben, der konstruktiv zusammenarbeitet. Die Chancen für eine Erholung der Aktie stehen gut.

- Anzeige -

Trotz der Einigung auf eine Neubesetzung des Aufsichtsrats und den Vorschlag einer Dividendenzahlung in Höhe von 0,04 Euro je Aktie ist die Erholung der PNE-Wind-Aktie nicht besonders kräftig ausgefallen - zumindest in Relation zu den vorherigen Verlusten während der Führungskrise. Die Turbulenzen haben offensichtlich Spuren hinterlassen.

Das schafft aber ein positives Chance-Risiko-Verhältnis, denn operativ läuft es. Im laufenden Jahr hat das Unternehmen die Großbritannien-Tochter für umgerechnet 141,3 Mio. Euro verkauft, wovon fast 55 Mio. Euro direkt geflossen sind.

Im nächsten Jahr steht ein noch größerer Brocken an, dann will das Unternehmen drei Viertel der Anteile einer Portfoliogesellschaft (YieldCo) mit deutschen Windparkprojekten in einem Umfang von 150 MW verkaufen. Das könnte über 200 Mio. Euro in die Kasse spülen. Dem steht eine Marktbewertung von knapp 160 Mio. Euro gegenüber.

Zwar würde PNE Wind die Erlöse sicherlich auch zur Schuldentilgung nutzen, aber ein satter Gewinn und eine hohe Ausschüttung für die Aktionäre wären sicher auch drin - und der große Hebel des Projektentwicklungsgeschäfts wäre erneut unter Beweis gestellt.

Auf dem Weg dahin hat das Unternehmen mittlerweile einen wichtigen Meilenstein verbucht, das größte Einzelprojekt für die YieldCo, der Windpark Chransdorf mit einer Kapazität von 57,6 MW, ist bereits in Betrieb genommen.

Weitere werden folgen. Klappt der Führungswechsel reibungslos - ein neuer CEO wird nach dem angekündigten Rücktritt von Chef Billhardt noch gesucht - dürften diese operativen Fortschritte die Erholung der Aktie perspektivisch weiter beflügeln.

Anzeige: Wer darauf setzen will, dass die Aktie von PNE Wind nach der Lösung des Führungsstreits von operativen Fortschritten profitieren wird, kann dafür ein Long-Hebelzertifikat der Deutschen Bank mit einem aktuellen Hebel von 2,6 nutzen. Die Barriere liegt bei 1,55 Euro.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

USU Software: Delisting steht bevor 16.04.2024

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC plant die USU Software AG insbesondere vor dem Hintergrund der Kosten für die Börsennotierung ein Delisting, bei dem der Angebotspreis für die Aktionäre bei ... » weiterlesen

Hornbach Holding: Eine Menge Kurstreiber 15.04.2024

Anfang 2023 war dem Aktienkurs der Baumarktkette Hornbach Holding noch die Puste ausgegangen. Insofern wird es spannend, ob die Notiz diesmal genügend Power mitbringt, um diesen – offenbar doch recht robusten – Bereich zu knacken. Immerhin ist ... » weiterlesen

Zinsen: Beendet der Rentenmarkt die Aktienhausse? 15.04.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Im Schlussquartal 2023 hatten die Fortschritte bei der Inflationsbekämpfung die Aussicht auf baldige Leitzinssenkungen gestärkt, was ... » weiterlesen

Strategische Finanzplanung: Wie KMU von FinTech-Innovationen profitieren können 15.04.2024

Viele KMU nutzen heute FinTech-Produkte, um ihre Finanzplanung noch effizienter zu gestalten. Wer sich etwas näher mit dem Markt und seinen aktuellen Entwicklungen beschäftigt, erkennt, wie schnell sich hier aktuelle Trends ändern können. ... » weiterlesen

Syzygy: Deutliche Margenverbesserung 2024 erwartet 15.04.2024

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Schaffer von GBC hat die Syzygy AG im Geschäftsjahr 2023 (per 31.12) den Umsatz um 1,6 Prozent auf gut 71,7 Mio. Euro gesteigert, aufgrund von Restrukturierungsaufwendungen aber ein auf ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren

- Anzeige -