PNE Wind: Großer Erfolg

Veröffentlicht am

PNE Wind hat nach Meinung von SMC-Research mit dem Verkauf eines Windparkportfolios zu einem Enterprise Value von 330 Mio. Euro einen großen Erfolg erzielt, der im laufenden Jahr zu einem Gewinnsprung führen werde. Die Aktie werde dennoch von der Unsicherheit belastet, welche Resultate im nächsten Jahr in Märkten mit Auktionssystemen erzielbar seien. Die Analysten werten den Titel weiter als spekulativen Kauf.

- Anzeige -

Der zentrale Pfeiler für die Prognose des Managements, die ein EBIT von bis zu 100 Mio. Euro im laufenden Jahr vorsehe, sei nach Darstellung von SMC-Research der Verkauf von 80 Prozent der Anteile an einem seit 2014 aufgebauten Windparkportfolio gewesen. In den letzten zwei Jahren hätte PNE Wind Anlagen mit einer installierten Leistung von 142 MW (davon würden sich noch 6 MW im Bau befinden) in einer Portfoliogesellschaft gebündelt. Nun habe mit einem Fonds von Allianz Global Investors ein renommierter Käufer für die Anteile gewonnen werden können. Der vertraglich fixierte Enterprise Value des Investmentvehikels liege bei 330 Mio. Euro, damit konnten die Erwartungen der Analysten deutlich übertroffen werden.

Die Zahlung werde noch in diesem Jahr erfolgen, wenn die kartellrechtliche Prüfung erfolgreich abgeschlossen werden könne. Der Fonds habe sich darüber hinaus eine Option auf ein 10 MW-Projekt gesichert, das sich noch im Genehmigungsprozess befinde. Ob PNE Wind die Marke von 100 Mio. Euro EBIT erreiche oder letztlich sogar übertreffe, würde noch vom Verkauf kleinerer Objekte abhängen, das Researchhaus bleibt vorerst bei seiner Schätzung von 92,5 Mio. Euro.

PNE Wind
PNE Wind Chart
Kursanbieter: L&S RT

Mit dem Abschluss des Verkaufs der Anteile an dem Windparkportfolio werde PNE Wind einen kräftigen Gewinnsprung schaffen und die Jahresprognose in etwa erfüllen – aus Sicht von SMC-Research ein bemerkenswerter Erfolg. Trotzdem habe die Aktie auf die Nachricht kaum reagiert. Das spiegele die Unsicherheit im Markt wider, welche Resultate die Gesellschaft ab 2017 in Märkten mit Auktionssystemen – dieses werde nun auch in Deutschland eingeführt – erzielen könne. Die Analysten gehen davon aus, dass PNE Wind auch im neuen Regulierungsrahmen rentabel Projekte entwickeln werde und heben das Kursziel für die Aktie nach dem großen Erfolg von 2,45 auf 2,60 Euro an, das Urteil bleibe „Speculative Buy“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.smc-research.com/wp-content/uploads/2016/12/2016-12-13-SMC-Comment-PNE-Wind_frei.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

CEWE: Starkes Q4 26.02.2021

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die CEWE Stiftung & Co. KGaA im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen leichten Umsatzanstieg erreicht und das EBIT sogar um über 40 ... » weiterlesen

CytoTools: Trend ist klar aufwärtsgerichtet 26.02.2021

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge hat der Lizenzpartner für das Kernprodukt von CytoTools die Vermarktung in Indien trotz der Pandemiebeschränkungen erfolgreich gestartet. SMC-Analyst Holger Steffen sieht insgesamt weiter ... » weiterlesen

DAX: Wie tief geht es runter? 26.02.2021

Der DAX hat den Sprung über die Marke von 14.000 Punkten letztlich nicht geschafft, jetzt nimmt der Abgabedruck zu. Fällt der DAX zurück unter das Ausbruchniveau bei 13.300 Punkten? Das Impfprocedere kommt voran, im Sommer könnte ... » weiterlesen

DEFAMA: Ausschüttungsquote von 85 Prozent 25.02.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEFAMA Deutsche Fachmarkt AG im Geschäftsjahr 2020 (per 31.12) auf Basis erster Eckdaten den Umsatz um über 30 Prozent auf 14,8 Mio. Euro ... » weiterlesen

Eyemaxx: 2020/21 zurück in Gewinnzone 25.02.2021

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die Eyemaxx Real Estate AG im Geschäftsjahr 2019/20 (per 31.10.) auf Basis vorläufiger Zahlen einen Verlust zwischen 26 und 28 Mio. Euro verbucht, ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool