- Anzeige -

PNE Wind: Zwei große Deals im Blick

Veröffentlicht am

Die Zahlen für 2014 haben für wenig Begeisterung bei den Anlegern gesorgt. Zwar konnte PNE Wind den Umsatz kräftig um 46,7 % auf 211,3 Mio. Euro steigern, das operative Ergebnis war mit 2,7 Mio. Euro wegen negativer Sondereffekte aber enttäuschend, unter dem Strich ist sogar ein Verlust von 13 Mio. Euro angefallen. Dennoch will PNE Wind in der Periode 2014 bis 2016 nach wie vor einen operativen Überschuss von 110 bis 130 Mio. Euro erzielen. Zwei potenzielle große Deals untermauern die Prognose und machen die Aktie interessant.

- Anzeige -

Vor allem in Deutschland ist die Projektentwicklung von PNE im letzten Jahr gut gelaufen, was sich in dem hohen Erlöszuwachs widerspiegelt. Dass dies nicht adäquat in operative Profite umgemünzt wurde, hat vor allem zwei Gründe. Zum einen musste der Konzern im letzten Dezember Sonderabschreibungen auf Projekte des 2013 übernommenen Konkurrenten WKN vermelden, die zum Zeitpunkt des Kaufs bilanziell überbewertet waren. Gegen den Vorbesitzer Volker Friedrichsen, pikanterweise seit dem Deal Aufsichtsrat und Großaktionär von PNE, wurden rechtliche Schritte eingeleitet. Ebenfalls ergebnisschmälernd wirkt sich aus, dass das Unternehmen Projekte in Deutschland aktuell zunächst komplett fertig stellt und in einer Portfoliogesellschaft (YieldCo) bündelt, was die Ertragsrealisierung nach hinten verschiebt.

Dafür winken 2016, wenn Anteile der YieldCo bei Investoren platziert werden soll, Erlöse von mehr als 300 Mio. Euro gemäß unserer Einschätzung. Noch im laufenden Jahr könnte das Unternehmen einen weiteren großen Deal unter Dach und Fach bringen. Nachdem in Großbritannien eine Projektpipeline im Umfang von 1.169 MW aufgebaut wurde, soll nun ein strategischer Investor eingebunden werden, der einen substanziellen Finanzierungsbeitrag zur Fertigstellung der Windparks leistet.

In der Analystenkonferenz zu den Jahreszahlen wurde ein Abschluss in Großbritannien bis zum Ende des zweiten Quartals in Aussicht gestellt. Das wäre eine gelungene Generalprobe für die YieldCo-Platzierung in 2016. Wegen der jüngsten Enttäuschung (Sonderabschreibungen) sind diese Perspektiven im Moment noch nicht eingepreist, weswegen…

Den vollständigen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Anlegerbriefs. Hier zwei Ausgaben des Anlegerbriefs kostenlos testen.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Artikelalle Top-News

Weitere News zu PNE Wind AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Hier weitere Informationen zum Value-Stars-Deutschland-Index!

HELMA: Neuer Vorstand an Bord 07.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die HELMA Eigenheimbau AG im November eine erneute Reduktion der Prognosen für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) vorgenommen. In der Folge senken die Analysten ... » weiterlesen

Bitcoin Group: Erfolgversprechendes Geschäftsmodell 07.12.2022

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die Bitcoin Group SE wegen der eingetrübten Kapital- und Kryptomärkte die Guidance für das Geschäftsjahr 2022 (per 31.12.) angepasst und ... » weiterlesen

SHS VIVEON: Ausmaß der Probleme größer als erwartet 07.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research habe SHS VIVEON AG am letzten Freitag einer erneute Umsatz- und Gewinnwarnung veröffentlicht, die vierte Prognoseanpassung innerhalb der letzten zwölf Monate. Das Ausmaß der sich darin offenbarten ... » weiterlesen

STS Group: Deutliche Fortschritte in Q3 07.12.2022

Nach Darstellung von SMC-Research muss die STS Group zwar im laufenden Jahr bislang einen Umsatz- und Ergebnisrückgang hinnehmen, im dritten Quartal zeigen sich aber deutliche Fortschritte. SMC-Analyst Holger Steffen rechnet für 2023 ... » weiterlesen

Eckert & Ziegler: Gerüchte belasten 06.12.2022

Ein böses Erwachen gab es heute für die Aktionäre des Strahlentechnik-Spezialisten Eckert & Ziegler. Mit 49,00 Euro eröffnete die Aktie um mehr als 11 Prozent unter dem Vortagesschluss auf Xetra von 55,30 Euro. Im Tief ging ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool

- Anzeige -