News und Analysen: EQS Group AG

Aktuelle Top-News
Der GBC-Analyst Matthias Greiffenberger hat mit dem Finanz-Vorstand der EQS Group AG, Herrn André Silvério Marques, über den Verkauf der Tochter ARIVA.DE und die weitere Strategie von EQS ...» weiterlesen

EQS Group AG: Wachstum vor Marge

Veröffentlicht am

Die Analysten von GBC bewerten die Strategie der EQS Group, angesichts des herausfordernden Marktumfelds in Deutschland die Expansion in China zu forcieren und dafür auch vorübergehende Margeneinbussen hinzunehmen, positiv. Auf Basis der Erwartung, dass die Rückkehr zu alter Margenstärke in wenigen Jahren gelingen werde, sieht GBC den fairen Wert der EQS-Aktie bei 38,0 Euro, rund 20 Prozent über dem aktuellen Kurs.

Mit einem Umsatzwachstum in Höhe von 3,5 Prozent auf 16,39 Mio. Euro habe sich die EQS Group AG im letzten Geschäftsjahr dem herausfordernden Marktumfeld entzogen und dabei insbesondere von anorganischen Effekten (Zukauf des euro adhoc-Kundenstammes) sowie von der Internationalisierungsstrategie profitiert.

Die Asienexpansion (bspw. Erwerb TodayIR) sei im letzten Jahr aber mit einem entsprechenden überproportionalen operativen Kostenanstieg einhergegangen, als Folge des vornehmlich anorganischen Mitarbeiteraufbaus sowie der Akquisitionskosten habe sich das EBIT deswegen auf 2,82 Mio. Euro (VJ: 3,28 Mio. Euro) reduziert. Bereinigt um derartige akquisitorische Sondereffekte habe sich das Non-IFRS EBIT leicht auf 3,31 Mio. Euro (VJ: 3,28 Mio. Euro) verbessert.

EQS Group
EQS Group Chart
Kursanbieter: L&S RT

Von der forcierten Expansionsstrategie erwartet GBC eine weitere Steigerung des Umsatzniveaus. Mit dem nun vorhandenen Marktzugang in China beabsichtige die EQS Group AG, an der dynamischen Entwicklung der chinesischen Börsen zu partizipieren. Insbesondere die Öffnung des chinesischen Aktienmarktes für ausländische Investoren sollte zu einer Änderung der Kommunikation börsennotierter chinesischer Unternehmen führen, um den stark erweiterten Adressatenkreis zu bedienen.

Infolgedessen rechnet GBC mit einer überproportionalen Steigerung der Umsätze auf 18,50 Mio. Euro (2015e) sowie auf 19,80 Mio. Euro (2016e). Für das laufende Jahr rechnen die Analysten aber mit weiterhin hohen Aufwendungen zum Aufbau des neuen Standorts in Shanghai und erwarten deswegen nur ein EBIT von 2,63 Mio. Euro.

Erst für das kommende Geschäftsjahr 2016 prognostiziert GBC mit 3,48 Mio. Euro wieder einen EBIT-Anstieg. Angesichts des skalierbaren Geschäftsmodells gehen die Analysten davon aus, dass die EQS Group AG dann in den Folgejahren wieder zu alter Margenstärke zurückfinden werde.

Auf Basis dieser Schätzungen ergäbe sich ein neuer fairer Wert je Aktie von 38,00 Euro (bisher: 36,80 Euro), was gegenüber dem aktuellen Kurs ein Kurspotenzial von 20,1 Prozent bedeute. Das GBC-Rating für die EQS-Aktie lautet weiterhin „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu EQS Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Euromicron: Neuer strategischer Partner 18.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Euromicron AG die Funkwerk AG als neuen Ankerinvestor gewonnen. Zudem wolle Funkwerk im Rahmen einer bereits beschlossenen Kapitalerhöhung bis zu 28 Prozent der ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Solide Geschäftsentwicklung im Halbjahr 18.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2018/19 (per 31.10.) einen Meilenstein erreicht. Demnach habe die zuständige Baubehörde die ... » weiterlesen

Dialog Semiconductor: Positive Überraschung 18.07.2019

Nach all den Sorgen rund um den Handelskrieg zwischen den USA und China und angesichts schwacher Erwartungen zur angelaufenen Berichtssaison sind es ausgerechnet Werte aus dem Halbleiterbereich, die positive Impulse liefern. Einer davon: Dialog ... » weiterlesen

DBAG: Beteiligung erfolgreich veräußert 16.07.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research wird die Deutsche Beteiligungs AG (DBAG) aufgrund der jüngst veröffentlichten Gewinnwarnung im Geschäftsjahr 2018/19 (per 30.09.) einen stärker ... » weiterlesen

NorCom: In der Warteschleife 16.07.2019

Die Aufräumarbeiten bei den Autoherstellern nach der Dieselgate-Affäre und die forcierten eMobility-Projekte hinterlassen beim Big-Data-Spezialisten NorCom Information Technology nach wie vor sichtbare Bremsspuren. Dennoch konnte NorCom ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool