EQS Group: Investitionsoffensive wird 2018 fortgesetzt

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2017 durch Investitionen für den Ausbau zum Technologieunternehmen die angepasste Guidance und die Schätzungen der GSC-Analysten verfehlt. Da die Multiples von EQS auf Basis der GSC-Schätzungen aber noch unterhalb der Vergleichsunternehmen liegen, lassen die Analysten Kursziel und Einstufung unverändert.

Das Unternehmen forciere laut GSC neben der in den vergangenen Jahren betriebenen Internationalisierung nun auch den Ausbau des Produktportfolios sowie die Erschließung neuer Kundengruppen. Im Zusammenhang mit der strategischen Entscheidung, das Kerngeschäft um das angrenzende Geschäftsfeld Governance, Risk & Compliance zu erweitern und den Konzern in diesem Rahmen zu einem Technologieunternehmen auszubauen, habe EQS im letzten Quartal 2017 eine Investitionsoffensive gestartet. Dabei liege der Fokus des Managements darauf, der führende europäische Cloud-Anbieter für globale Investor Relations- und Corporate Compliance-Lösungen zu werden.

Auch für 2018 rechnet das Analystenteam mit deutlichen Belastungen durch die Investitionen in den Ausbau des Cloud-Geschäfts. Durch bereits gelaunchte, neue cloud-basierte Produkte und die für das Schlussquartal 2018 geplante Umstellung des EQS COCKPITs auf ein Lizenzmodell solle der Anteil wiederkehrender Erlöse weiter ansteigen. Insofern sehen die Analysten für die nähere Zukunft investitionsbedingt auf der Ertragsseite noch eine gewisse Durststrecke. Ab 2019 sollen sich dann aber bereits zunehmend Effekte aus den implementierten Maßnahmen zeigen und nach Abschluss der bis 2020 geplanten Investitionen einen deutlichen Ergebnisschub ermöglichen, so GSC Research.

EQS Group
EQS Group Chart
Kursanbieter: L&S RT

Die Eigenkapitalquote von 61,9 Prozent zum Bilanzstichtag stelle nach Darstellung der Analysten ein gutes Polster in der anhaltenden und voraussichtlich zunächst noch relativ ertragsschwachen Investitions- und Wachstumsphase des Unternehmens dar.

In Summe zeigen sich die GSC-Analysten von der grundsätzlichen Wachstumsstory der EQS Group AG weiterhin überzeugt. So verfüge EQS über ein cashflow-starkes Geschäftsmodell, das im Rahmen der Transformation zu einem Technologieunternehmen einen künftig weiter steigenden Anteil wiederkehrender und somit gut skalierbarer Lizenzerlöse erwarten lasse.

Der jüngst vorliegende FCF „Valuation Monitor Q3 2017“ weise für Unternehmen aus dem Sektor Internetprodukte und -dienstleistungen mittlere Umsatz-Multiples von 3,5 für 2018 und 3,0 für 2019 aus. Beim derzeitigen Börsenkurs von 69,50 Euro bewegen sich die entsprechenden Multiples der EQS-Aktie auf Basis der GSC-Schätzungen mit 2,8 und 2,3 noch unterhalb dieser Werte. Die Analysten stufen daher das Papier unverändert bei einem Kursziel von 70 Euro mit dem Votum „Halten“ ein.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 17.04.2018, 13:24 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GSC-Research GmbH am 17.04.2018 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.gsc-research.de/uploads/tx_mfcgsc/artikel/2018-04-17_EQS.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu EQS Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Wallstreet:online: Auch nach Rally noch hohes Kurspotenzial 26.06.2019

SMC-Research stuft die Übernahme von ARIVA.DE durch die wallstreet:online AG als Coup ein. SMC-Analyst Holger Steffen hat die Akquisition in sein Bewertungsmodell integriert und das Kursziel angehoben. wallstreet:online sei aus Sicht von ... » weiterlesen

Infineon: Eine Einstiegsgelegenheit? 26.06.2019

Die Börse hatte dem deutschen Halbleiter-Hersteller Infineon die Übernahme des US-Unternehmens Cypress Semiconductor ziemlich übel genommen. Wobei die strategische Sinnhaftigkeit der Transaktion an sich nicht in Frage gestellt wurde. ... » weiterlesen

DEWB: Hoher Ergebnisbeitrag aus Decimo-Engagement 25.06.2019

Bei DEWB gibt es aus Sicht von SMC-Research Fortschritte bei zwei Beteiligungen, während auf eine Portfolioposition eine Abschreibung von 1,4 Mio. Euro vorgenommen werden musste. SMC-Analyst Holger Steffen hat das Kursziel etwas reduziert, ... » weiterlesen

artec: Weichenstellungen zahlen sich aus 25.06.2019

Die Analysten von SMC-Research sehen in dem hohen Umsatzwachstum und der kräftigen Ergebnisverbesserung der artec technologies AG im letzten Geschäftsjahr eine Bestätigung der in den Vorjahren vom Unternehmen getroffenen ... » weiterlesen

CR Capital Real Estate: Neuer Umsatz-Rekord 2018 24.06.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die CR Capital Real Estate AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) auch durch den planmäßigen Abschluss des ersten Bauabschnitts eines Projekts in ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool