EQS Group: Ergebnissteigerungen erst ab 2020

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC ist die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2017 (per 31.12.) deutlich gewachsen. Aufgrund der verstärkten Expansion in neue Geschäftsbereiche sei das EBITDA aber gesunken. Die Analysten werten den Ergebnisrückgang aber als temporär, erhöhen das Kursziel und bestätigen ihr Votum.

- Anzeige -

Laut GBC habe EQS die Umsatzerlöse im Geschäftsjahr 2017 um 16,5 Prozent auf 30,36 Mio. Euro (GJ 2016: 26,06 Mio. Euro) gesteigert und damit erfolgreich an den Megatrends der Regulierung, Digitalisierung und Globalisierung partizipiert. So habe das Unternehmen unter anderem deutlich von dem Inkrafttreten der Marktmissbrauchsregulierung profitiert, wonach börsennotierte Gesellschaften seit Juli 2016 umfangreiche Insiderlisten führen müssen.

Ergebnisseitig habe EQS aber nach Analystenaussage einen EBITDA-Rückgang auf 2,35 Mio. Euro (GJ 2016: 4,17 Mio. Euro) verzeichnet, was einer EBITDA-Marge von 7,7 Prozent (GJ 2016: 16,0 Prozent) entspreche. Grund für diese Entwicklung sei laut GBC die neue strategische Ausrichtung, welche eine verstärkte Expansion in den Markt für Governance, Regulation & Compliance (GRC) vorsehe. Um den GRC-Markt erfolgreich zu erschließen, habe EQS signifikant in Software und Personal investieren müssen.

EQS Group
EQS Group Chart
Kursanbieter: L&S RT

Um den GRC-Markt erfolgreich zu erschließen, solle weiterhin investiert werden. Dies werde zu einem signifikanten Umsatzwachstum bei reduzierten Margen durch die Investitionen führen. Vor dem Hintergrund des hohen Anteils an wiederkehrenden Umsatzerlösen und der GRC-Expansion erwartet das Analystenteam 2018 eine Umsatzsteigerung um 22,0 Prozent auf 37,03 Mio. Euro, 2019 um 18,0 Prozent auf 43,70 Mio. Euro und weitere 18,0 Prozent auf 51,57 Mio. Euro in 2020. Ergebnisseitig geht GBC von einem Rückgang in den kommenden zwei Jahren und einer überproportional positiven Entwicklung in den Folgejahren aus. Konkret prognostizieren die Analysten für 2018 ein EBITDA von 1,73 Mio. Euro bei einer EBITDA-Marge von 4,7 Prozent. Bedingt durch weitere Investitionen werde das Unternehmen 2019 schätzungsweise ein EBITDA von 1,93 Mio. Euro, bei einer 4,4-prozentigen EBITDA-Marge, erzielen. Erst für 2020 halten die Analysten angesichts der dann erwarteten rückläufigen Investitionen eine wieder deutliche EBITDA-Verbesserung auf 5,37 Mio. Euro für möglich, bei einer EBITDA-Marge von 10,4 Prozent.

Das Analystenteam geht davon aus, dass es sich bei den geplanten Investitionen um eine temporäre Ergebnisbelastung handele, welche es dem Unternehmen jedoch langfristig ermögliche, deutlich höhere Umsatzniveaus zu erreichen. Mit dem Rückgang der Investitionen solle die hohe Skalierbarkeit des Geschäftsmodells wieder gestärkt und eine Rückkehr zu den historischen Margenniveaus erreicht werden.

Auf Basis ihres DCF-Modells erhöhen die Analysten ihr Kursziel auf 85,40 Euro (zuvor: 72,00 Euro) und bestätigen das Rating „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 26.04.2018, 7:37 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 24.04.2018 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/16373.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu EQS Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Shop Apotheke Europe: Starkes Wachstum wird fortgesetzt 06.07.2020

Beim Online-Versandhändler Shop Apotheke Europe brummt das Geschäft. Nach einem sehr erfolgreichen Jahresauftakt 2020 legte die Wachstumsdynamik im 2. Quartal des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) nochmals zu. Auf Basis ... » weiterlesen

Flatex: Starkes Neukundenwachstum 06.07.2020

Nach Darstellung des Analysten Marius Fuhrberg von Warburg Research hat die flatex AG auf Basis von Pro-forma-Zahlen im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 (per 31.12.) die Zahl der Neukunden auf 288.000 erhöht. Dieser Wert beinhalte ... » weiterlesen

Gold: Zweite Welle - neue Höchstkurse 03.07.2020

An den Aktienmärkten geht es in den letzten Wochen per Saldo seitwärts. Gold hingegen klettert auf einen neuen Jahreshöchstkurs. Das passt gut zusammen. Dow Jones und DAX haben sich zuletzt eher schwer getan mit einer Fortsetzung des ... » weiterlesen

Baumot Group: Starke Erholung in wichtigen Märkten 30.06.2020

Nach Darstellung von SMC-Research sei die Baumot Group AG stark von der COVID-19-Pandemie getroffen worden, doch inzwischen erhole sich das Geschäft mit hoher Dynamik. Auf dieser Grundlage erwartet der SMC-Analyst Adam Jakubowski für 2020 ... » weiterlesen

CytoTools: Bald startet die Vermarktung 30.06.2020

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge soll die Vermarktung des Kernprodukts von CytoTools in Indien im dritten Quartal starten. SMC-Analyst Holger Steffen sieht allein auf Basis der Kernmärkte für das Produkt ein hohes ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool