EQS Group: Steigende Ergebnisse erwartet

Veröffentlicht am

Nach Darstellung der Analysten Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker von GBC hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) den Umsatz deutlich gesteigert, beim EBITDA aufgrund hoher, planmäßiger Investitionen aber einen starken Rückgang verbucht. Wegen der erfolgreichen Umsetzung der Wachstumsstrategie und eines verbesserten Prognoseniveaus erhöhen die Analysten das Kursziel und bestätigen ihr positives Rating.

- Anzeige -

Nach Analystenaussage sei der Umsatz im Geschäftsjahr 2018 um 19,3 Prozent auf 36,21 Mio. Euro (GJ 2017: 30,36 Mio. Euro) gestiegen. Dagegen habe sich das EBITDA investitionsbedingt, aber im Rahmen der Guidance und der Markterwartung, auf 0,30 Mio. Euro (GJ 2017: 2,36 Mio. Euro) reduziert. Das Jahr 2018 habe den Höhepunkt der Investitionen dargestellt, zukünftig solle es daher zu deutlich höheren Ergebnissen kommen. Laut GBC verfolge EQS die Vision, bis 2025 der führende Cloud-Anbieter für globale Investor Relations- und Corporate Compliance-Lösungen in Europa zu werden. Vor dem Hintergrund dieser ambitionierten Wachstumsziele gehe das Analystenteam für 2019 von einem Umsatzwachstum von 14,9 Prozent auf 41,60 Mio. Euro aus, liege damit aber am unteren Ende der Unternehmensprognose von 41,5 bis 43,5 Mio. Euro.

Ergebnisseitig sei eine EBITDA-Guidance von 1,0 bis 2,0 Mio. Euro für 2019 ausgegeben worden. Anschließend solle die EBITDA-Marge im Zuge der auslaufenden Investitionsoffensive und des skalierbaren Geschäftsmodells sukzessive ansteigen und im Jahr 2025 mindestens 25 Prozent erreichen. Die aktuelle Guidance beinhalte aber noch nicht die Veränderungen durch IFRS 16. Somit müsse laut GBC die aktuelle Zielvorgabe nach IFRS 16 einem EBITDA von 3,41 bis 4,41 Mio. Euro entsprechen. Zudem solle auch die geplante EBITDA-Marge von mindestens 25 Prozent im Jahr 2025 gemäß IFRS 16 deutlich höher liegen. Demnach erwarte das Analystenteam 2019 ein EBITDA von 4,01 Mio. Euro, 2020 von 7,34 Mio. Euro und 2021 von 14,27 Mio. Euro. In der Folge erhöhen die Analysten ihr Kursziel auf 94,60 Euro (zuvor: 91,70 Euro) und vergeben weiterhin das Rating „Kaufen“.

EQS Group
EQS Group Chart
Kursanbieter: L&S RT

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 25.04.2019, 18:00 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/

Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958

Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GBC AG am 24.04.2019 um 19:10 Uhr fertiggestellt und am 25.04.2019 um 11:00 Uhr erstmals veröffentlicht.

Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: http://www.more-ir.de/d/17877.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu EQS Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Aroundtown: Erfolgreiches Übernahmeangebot 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research verfügt die Aroundtown SA nach Ablauf der ersten Angebotsfrist zur Übernahme von TLG bereits über mehr als 70 Prozent der Aktien. In der Folge ... » weiterlesen

UniDevice: Rentabilität gesteigert 24.01.2020

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Marcel Goldmann von GBC hat die UniDevice AG auf Basis vorläufiger Zahlen den Umsatz um über 12 Prozent gesteigert und durch die Konzentration auf margenstärkere Produkte die ... » weiterlesen

DAX: Kein Verkaufsdruck 24.01.2020

Wegen der Nachrichten über die Verbreitung des Corona-Virus in China hat der DAX zuletzt konsolidiert – aber nur ein bisschen. Die US-Märkte zeigten sich noch unbeeindruckter. Das stützt den Haussetrend. Nach einer Rally beim ... » weiterlesen

K+S: Schlimmer geht immer 24.01.2020

Die dunklen Wolken über dem Kaliproduzenten K+S verdichten sich. Mittlerweile notiert die Aktie auf dem tiefsten Stand seit 15 Jahren und ein Ende des Ausverkaufs ist nicht abzusehen. Gegen das derzeitige negative Branchenumfeld versucht der ... » weiterlesen

Baumot Group: Förderprogramm bietet Rückenwind 22.01.2020

Als einer von nur vier ernstzunehmenden Herstellern von Nachrüstsystemen für die Abgasreinigung von Dieselfahrzeugen könnte die Baumot Group AG nach Einschätzung von SMC-Research von dem neuen staatlichen Förderprogramm zur ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool