- Anzeige -

EQS: Zunehmende Regulierung bleibt Erfolgsfaktor

Veröffentlicht am

Nach Darstellung des Analysten Jens Nielsen von GSC Research hat die EQS Group AG wegen der verzögerten Einführung der Whistleblower-Richtlinie in wichtigen EU-Märkten die ursprünglich für 2025 ausgegebene Mittelfristprognose eines Umsatzes von 130 Mio. Euro und einer EBITDA-Marge von 30 Prozent um 12 bis 18 Monate nach hinten geschoben. In der Folge reduziert der Analyst sein Kursziel, bestätigt aber das positive Rating.
Nach Analystenaussage stelle der Trend zu steigenden Regulierungen einen wesentlichen Erfolgsfaktor für die EQS Group AG dar. Dabei bilde die EU-Whistleblower-Richtlinie die wichtigste Regulierung. Deren Umsetzung in nationales Recht habe sich jedoch in etlichen Ländern, darunter auch im wichtigsten EQS-Markt Deutschland, nachhaltig verzögert. Nachdem der im Dezember 2022 verabschiedete Regierungsentwurf zum deutschen Hinweisgeberschutzgesetz im Februar im Bundesrat gescheitert sei, müsse nun der Vermittlungsausschuss tätig werden. Die weitere Entwicklung bleibe abzuwarten, so GSC.
Nach Darstellung des Analysten habe die EU-Kommission bereits unter anderem gegen Deutschland ein förmliches Vertragsverletzungsverfahren aufgrund der anhaltenden Verzögerungen bei der nationalen Gesetzgebung eingeleitet. Mit Blick auf daraus resultierende drohende Strafzahlungen sei zu hoffen, dass die Politik hier nun zügig zu einer Einigung finde und die Umsetzung wie von EQS erwartet bis zum dritten Quartal 2023 erfolge. Demnach senkt der Analyst das Kursziel auf 32,00 Euro (zuvor: 35,00 Euro), bestätigt aber das Rating „Kaufen“.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide, 21.04.2023, 15:45 Uhr)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zur Identität des Weitergebenden und zu möglichen Interessenskonflikten: http://www.aktien-global.de/impressum/
Hinweise nach Vorgaben der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958
Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse wurde von der GSC Research GmbH am 21.04.2023 fertiggestellt und erstmals veröffentlicht.
Sie kann unter der folgenden Adresse eingesehen werden: www.gsc-research.de/berichte/101212
Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung der Interessenkonflikte findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

- Anzeige -
Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu EQS Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Value-Stars-Deutschland-Index

Der Erfolgsindex zu deutschen Nebenwerten

Value-Stars-Deutschland-Zertifikat
DAX

Hinweis: Historische Renditen sind keine Garantie für künftige Erträge.
Jetzt mehr erfahren

- Anzeige -

Portfolio-Update: TUI - Rückenwind durch FTI-Insolvenz 20.06.2024

Eine Kolumne von Holger Steffen, Anlage­experte und Berater für den Value-Stars-Deutschland-Index. Ein Erdbeben erschütterte vorletzte Woche die Touristikbranche: Der Reiseanbieter FTI, immerhin Nummer drei in Europa, musste ... » weiterlesen

Qiagen: Kurs auf Achterbahnfahrt 20.06.2024

Der Diagnostikkonzern Qiagen hat in dieser Woche seine weitere Wachstumsstrategie skizziert. So will man insbesondere auch durch Zukäufe weitere Marktanteile hinzugewinnen. Insgesamt peilt man bis 2028 eine jährliche ... » weiterlesen

Aixtron Aktie: Kurssturz Richtung 15 Euro möglich, aber… 20.06.2024

Die Lage für die Aixtron Aktie verschlechtert sich weiter: Gestern fiel der TecDAX-Titel im XETRA-Handel auf Schlusskursbasis um 6,58 Prozent auf 19,085 Euro und aktuell zeigt sich noch keine riesige Gegenwehr gegen das damit einher gehende ... » weiterlesen

Verbio Aktie: Sturz auf neue Baissetiefs möglich 20.06.2024

Restliche Hoffnungen, dass die Verbio Aktie sich kurzfristig aus einer potenziellen Bodenzone nach oben befreien könnte, haben spätestens gestern den letzten Sargnagel erhalten. Scheiterte die Biodiesel-Aktie in den letzten Wochen bereits doppelt ... » weiterlesen

Sartorius Vz. Aktie: Dramatische Entwicklung - wie geht es nach dem Absturz weiter? 20.06.2024

Deftiger Kursverlust bei der Sartorius Vz. Aktie: Gestern ging es für den DAX-Titel im XETRA-Handel auf Schlusskursbasis um mehr als 14 Prozent auf 209,40 Euro nach unten. Aktuelle Indikationen zeigen eine leichte Erholung: Tradegate meldet ... » weiterlesen

- Anzeige -

Aktien-Global Select

Exklusiv: Unser kostenfreier Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Jetzt kostenfrei anmelden

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
Jetzt kostenfrei ausprobieren