News und Analysen: EQS Group AG

Aktuelle Top-Analyse
Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research hat die EQS Group AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) aufgrund von Sondereffekten unerwartet einen Gewinn erzielt. Wegen der ...» weiterlesen

EQS Group: Kaufurteil und Kursziel bestätigt

Veröffentlicht am

Akquisitionsbedingt ist die EQS Group nach Darstellung von GBC im ersten Quartal deutlich gewachsen, die Zukäufe würden aber temporär die Marge belasten. Die Analysten bleiben für die Perspektiven optimistisch und bestätigen das Kursziel von 39 Euro.

Die im vergangenen Geschäftsjahr 2015 erreichte höhere Umsatzbasis sei in den ersten drei Monaten 2016 nochmals um 9,7 % auf 4,62 Mio. Euro (Q1/15: 4,21 Mio. Euro) ausgebaut worden. Die wesentlichen Wachstumsimpulse seien dabei anorganischen Ursprungs und würden mit den Ende 2015 erworbenen Gesellschaften Tensid AG (jetzt: Tensid EQS AG) sowie der Obsidian IR LTD (jetzt: EQS Group Ltd.) im Zusammenhang stehen. Der anorganische Wachstumsbeitrag belaufe sich im ersten Quartal 2016 auf 8,7 %.

Die Wachstumsstrategie der EQS Group AG umfasse, neben dem akquisitionsbedingten anorganischen Umsatzwachstum, auch die zunehmende internationale Ausrichtung, mit der geplanten Erschließung der global wichtigsten Finanzmärkte. Hier werde eine bereits positive Auswirkung ersichtlich, da die im Ausland erzielten Umsätze die aktuelle Umsatzschwäche in Deutschland überkompensiert habe.

EQS Group
EQS Group Chart
Kursanbieter: L&S RT

Hierzulande mindere sich einerseits das Newsvolumen, als Folge einer Deregulierung insbesondere bei den Stimmrechtsmitteilungen. Andererseits bewege sich das Mediageschäft, aufgrund einer unverändert geringen Emissionsaktivität, weiterhin auf niedrigem Niveau. Die anorganischen und organischen internationalen Umsätze hätten dabei den Umsatzrückgang in Deutschland aufgefangen und würden bereits mit 33 % (Q1/2015: 23 %) zu den Gesamtumsätzen beitragen.

Anorganisches Wachstum gehe typischerweise mit Integrations- und Infrastrukturaufwendungen einher. Zugleich würde sich die Mitarbeiterzahl deutlich ausweiten, so dass ein insgesamt überproportionaler Anstieg der operativen Kostenbasis verzeichnet worden sei. Demzufolge habe sich das EBIT von 0,40 Mio. Euro (Q1/2015) auf 0,04 Mio. Euro (Q1/2016) gemindert. Das um akquisitionsbedingte Faktoren bereinigte Non-IFRS EBIT habe mit 0,16 Mio. Euro (Q1/2016) ebenfalls unterhalb des Vorjahreswertes von 0,48 Mio. Euro (Q1/2015) gelegen.

Im zweiten Halbjahr 2016 dürfte die EQS Group AG nach Meinung von GBC auch in Deutschland besonders von der im Juli 2016 geplanten europaweiten Einführung der EU-Marktmissbrauchsverordnung profitieren. Diesbezüglich werde die Kundenbasis um die Emittenten des Freiverkehrs sowie um weitere Finanzinstrumente (Anleihe; Derivate etc.) deutlich zulegen. Insbesondere das margenstarke RI&N-Segment sollte aus Sicht der Analysten hier von den verschärften Publikationspflichten (Ad-hoc; Directors‘ Dealings; Insiderverzeichnis) profitieren. Zugleich würden die anorganischen Effekte sowie die zum Teil umgesetzte Internationalisierungsstrategie für eine Fortsetzung des Umsatzwachstums, bei einem erwarteten Anstieg des operativen Ergebnisses, sorgen.

Analog zu der unveränderten Umsatz- und Ergebnis-Guidance der EQS Group AG bestätigt GBC die im Rahmen der Researchstudie (siehe Studie vom 22.04.2016) veröffentlichten Prognosen. Demnach rechnen die Analysten in 2016 mit einem Umsatzwachstum in Höhe von 14,0 % auf 20,95 Mio. Euro sowie für 2017 mit einer leichten Abflachung der Wachstumskurve und damit einem Umsatzwachstum in Höhe von 10,3 % auf 23,10 Mio. Euro. Das Non-IFRS EBIT sollte gemäß GBC insbesondere in 2017 überproportional zulegen und eine EBIT-Marge von 20,0 % erreichen. Mittel- bis langfristig seien auch Non-IFRS EBIT-Margen von 25 % bis 35 % möglich.

Auf Basis des unveränderten DCF-Bewertungsmodells bestätigt GBC den fairen Wert je Aktie von 39,00 Euro und analog hierzu das Rating KAUFEN.

(Quelle: Aktien-Global-Researchguide)

Hinweis nach § 34b Abs. 2 WpHG: Die dieser Zusammenfassung zugrundeliegende Finanzanalyse kann unter folgender Adresse eingesehen werden:

http://www.more-ir.de/d/13929.pdf

Die mit dem Ausgangsdokument verbundene Offenlegung nach § 34b Absatz 1 Satz 2 WpHG findet sich im Anhang / Disclaimer des Dokuments.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere Top-Analysenalle Top-News

Weitere News zu EQS Group AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Medios: Unternehmensprognose angehoben 24.04.2019

Nach Darstellung des Analysten Michael Heider von Warburg Research hat die Medios AG vor dem Hintergrund sehr starker Zahlen im ersten Quartal 2019 die Unternehmensziele für das Gesamtjahr 2019 angehoben. Demnach erwarte das Unternehmen nun ... » weiterlesen

FinLab: EBIT 2018 erneut positiv 24.04.2019

Nach Darstellung der Analysten Cosmin Filker und Matthias Greiffenberger von GBC hat die FinLab AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) überwiegend eine positive Entwicklung bei den Beteiligungsunternehmen verzeichnet, durch den deutlichen ... » weiterlesen

adesso: Die Wachstumsstrategie funktioniert 24.04.2019

Die adesso AG habe nach Darstellung von SMC-Research auch im letzten Jahr erneut überzeugt und das hohe und profitable Wachstum fortgesetzt. Auch wenn die konjunkturellen Risiken zunehmen und adesso für 2019 eine schlechtere Auslastung ... » weiterlesen

Wirecard: Endlich der Befreiungsschlag? 24.04.2019

Am ersten Handelstag nach Ostern stand die Aktie des Zahlungsdienstleisters Wirecard unter besonderer Beobachtung. Denn vor dem langen Oster-Wochenende hatte die Finanzaufsicht BaFin das zweimonatige Leerverkaufs-Verbot für die Aktie ... » weiterlesen

Shop Apotheke Europe: Organisches Wachstum im Fokus 23.04.2019

Von den Höchstkursen des Sommers 2018 ist Shop Apotheke Europe aktuell weit entfernt. Neben den jüngsten Kapitalmaßnahmen und der Tatsache, dass es nun länger als geplant bis zum Breakeven auf EBITDA-Basis dauern wird, meldet ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool