Heidelberger Druck: Die zweite Chance

Veröffentlicht am

Mit den Zahlen für das dritte Quartal hat Heidelberger Druck den Erholungskurs der Aktie abrupt beendet. Doch die Phantasie bleibt.

Mit den Resultaten zum dritten Quartal hat Heidelberger Druckmaschinen einmal mehr den Eindruck bestätigt, dass das Unternehmen nicht richtig von der Stelle kommt. Der Auftragseingang war mal wieder schwach (-10,6 Prozent zum Vorjahr), das EBITDA rückläufig und das Nettoergebnis nah an der Nulllinie. Zu allem Überfluss hat sich auch noch der freie Cashflow deutlich verschlechtert.

Die Analysten waren von den Zahlen not amused, es gab einige Kurszielabsenkungen. Dennoch fällt das Votum überwiegend positiv aus. Das liegt vor allem daran, dass die grundsätzliche Strategie von Heidelberger Druck mit dem Ausbau des Digital- und Abonnementgeschäfts als potenzialträchtig eingestuft wird.

Und darüber hinaus liefert die im Januar verkündete Intensivierung der Zusammenarbeit mit dem chinesischen Unternehmen Masterwork, das sich im Zuge dessen mit 8,5 Prozent an Heidelberger Druck beteiligen wird, einen wichtigen Schuss Phantasie.

Die Kurszuwächse nach der Meldung sind wegen der enttäuschenden Zahlen inzwischen wieder vollständig abgegeben worden. Für Anleger mit Geduld, die darauf setzen wollen, dass die China-Phantasie die Aktie von Heidelberger Druck mittelfristig noch deutlich anschieben will, bietet sich aktuell eine attraktive zweite Einstiegschance.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Heidelberger Druckmaschinen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

OVB: Starke Entwicklung in CEE-Märkten 22.03.2019

Nach Darstellung des Analysten Stefan Scharff von SRC Research sind die Zahlen für das Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) bei der OVB Holding AG insgesamt in-line ausgefallen. Die künftige Umsatz- und Ergebnisentwicklung sehe er leicht ... » weiterlesen

DEMIRE: Nettogewinn mehr als vervierfacht 22.03.2019

Nach Darstellung der Analysten Stefan Scharff und Christopher Mehl von SRC Research hat die DEMIRE Deutsche Mittelstand Real Estate AG im Geschäftsjahr 2018 (per 31.12.) die relevanten Finanzkennzahlen deutlich verbessert. Das ... » weiterlesen

Nebelhornbahn: Investitionen für zukünftiges Umsatzwachstum 22.03.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Nebelhornbahn-AG im Geschäftsjahr 2017/18 (per 31.10.) die Rekordwerte des Vorjahres bei Umsatz und EBITDA nahezu bestätigt. Auf Basis ihres DCF-Modells ... » weiterlesen

Biofrontera: Hohe Wirksamkeit erneut belegt 22.03.2019

In einer neuen Studie habe das Kernprodukt von Biofrontera, Ameluz, nach Darstellung von SMC-Research erneut seine hohe Wirksamkeit belegt, was die Basis für eine Zulassungserweiterung darstellen dürfte. Weitere Projekte geht das ... » weiterlesen

Mynaric: Neuer Investor mit Branchenexpertise 21.03.2019

Nach Darstellung der Analysten Marcel Goldmann und Cosmin Filker von GBC hat die Mynaric AG jüngst eine Post-IPO-Kapitalerhöhung mit einem Bruttoemissionserlös von 11 Mio. Euro erfolgreich abgeschlossen. Gezeichnet worden sei diese ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool