Heidelberger Druck: Ist es dieses Mal nachhaltig?

Veröffentlicht am

Seit 2015 ist für die Aktie von Heidelberger Druckmaschinen in der Region zwischen 2,70 und 2,80 Euro regelmäßig das Ende der Fahnenstange erreicht. Nach den zuletzt veröffentlichten positiven Mittelfristperspektiven setzt der Titel erneut zum Ausbruch an – wie gut sind die Erfolgschancen?

- Anzeige -

Im letzten Jahr ist Heidelberger Druck am Ende auch deswegen kaum gewachsen, weil die anvisierten Akquisitionen nicht rechtzeitig umgesetzt werden konnten. Der Start in die Finanzperiode 2017/18 ist nun besser gelungen, der Konzern konnte nun einen kleinen Zukauf für das Geschäft mit Verbrauchsmaterialen vermelden, der einen Umsatzbeitrag von ungefähr 25 Mio. Euro beisteuern wird.

Kurz zuvor wurde eine kleinere, aber strategisch vielleicht noch wichtigere Akquisition vermeldet, und zwar von dem Softwareanbieter DOCUFY. Dieser setzt zwar nur rund 6,5 Mio. Euro um, stärkt aber das zentrale Wachstumsfeld der begleitenden IT-Dienste im Umfeld von Industrie 4.0.

Mit einem verstärkten Engagement in drei Wachstumssegmenten – neben Verbrauchsmaterialien und IT-Diensten für die Digitalisierung zählen dazu insbesondere auch Produkte für den Digitaldruck – will Heidelberger Druck mittelfristig deutlich zulegen. Bis 2022 soll der Umsatz auf 3 Mrd. Euro steigen, der Gewinn könnte dann bei über 100 Mio. Euro liegen. Daraus errechnet sich ein langfristiges KGV von maximal 7.

Der Haken dabei: Im laufenden Geschäftsjahr 2017/18 wird davon noch nicht viel zu spüren sein, das Management hat die Finanzperiode als „Jahr der Wegbereitung“ tituliert. Der Umsatz soll nur auf Vorjahresniveau liegen, das hatte sich mit dem zuletzt eher schwachen Auftragseingang schon abgezeichnet.

Wegen der aufgehellten mittelfristigen Perspektiven könnten die Anleger das Heidelberger Druck aber durchaus verzeihen und der Aktie den Ausbruch aus der Seitwärtsrange endlich ermöglichen. Für einen nachhaltigen Aufwärtstrend würde es vermutlich reichen, wenn sich der Erfolg der Wachstumsstrategie in einem langsam steigenden Auftragseingang abzeichnet.

Exklusives Angebot: Top-Analysen von mehreren Qualitätsportalen in einem kostenlosen wöchentlichen Newsletter. Mit Aktien-Global Select bietet das Team von Aktien-Global.de einen exklusiven Service für eine fundierte und komprimierte Information. Hier kostenlos und unverbindlich anmelden.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Heidelberger Druckmaschinen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Lloyd Fonds: "Eine hohe Rendite bei kalkulierbarem Risiko" - Vorstandsinterview 06.12.2019

Die Redaktion von 4investors hat mit Klaus Pinter, dem CFO der Lloyd Fonds AG, sowie mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Achim Plate, der das Amt des CEO bei der Gesellschaft Anfang Januar übernimmt, über die aktuelle Unternehmensentwicklung ... » weiterlesen

Gold: Das würde die Konsolidierung beenden 06.12.2019

Nach dem steilen Anstieg im Sommer befindet sich Gold seit Anfang September in einer Konsolidierungsphase. Doch ein Ausbruch nach oben scheint jederzeit möglich – wenn das passende Signal aus den USA kommt. Am Goldmarkt wurde die ... » weiterlesen

GESCO: Zukünftig steigende Profitabilität erwartet 05.12.2019

Nach Darstellung der Analysten Jens Nielsen und Alexander Langhorst von GSC Research sind die Geschäftszahlen der Gesco AG nach 6 Monaten des Rumpf-Geschäftsjahres 2019 (1.4. bis 31.12.) vom eingetrübten Umfeld in der ... » weiterlesen

NanoFocus AG: Oberste Priorität ist die nachhaltige Profitabilität - Vorstandsinterview 05.12.2019

Der GBC-Analyst Marcel Goldmann hat mit Michael Hauptmannl, ab 1. Januar 2020 Allein-Vorstand der NanoFocus AG, über die strategische Neuausrichtung des Unternehmens sowie über geplante strukturelle Veränderungen gesprochen. GBC: Herr ... » weiterlesen

Biofrontera: Erhöhte Unsicherheit zum kurzfristigen Wachstumspotenzial 05.12.2019

Biofrontera hat nach Darstellung von SMC-Research nach schwachen Zahlen für das dritte Quartal die Umsatz- und Gewinnprognose absenken müssen. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine erhöhte Unsicherheit bezüglich des kurzfristigen ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool