Heidelberger Druck: Eintagsfliege oder Durchbruch?

Veröffentlicht am

Der Weg von Heidelberger Druck zurück zu profitablem Wachstum verläuft holprig, das aktuelle Quartal war im Hinblick auf die erwirtschafteten Resultate mal wieder ein Rückschlag, doch der Auftragseingang macht Hoffnung. Jetzt muss der Konzern nachlegen.

Die Zahlen zum ersten Quartal wurden an der Börse mit Enttäuschung aufgenommen. Ein Umsatzrückgang von 13,7 Prozent auf 486 Mio. Euro, ein EBITDA von nur noch 1 Mio. Euro (Vorjahr: 46 Mio. Euro) und das Nettoergebnis mit -37 Mio. Euro wieder tief im roten Bereich - die Anleger sind davon ausgegangen, dass Heidelberger Druck schon weiter ist.

Doch das Unternehmen sieht die ersten drei Monate als verschmerzbare Delle, geprägt von Investitionszurückhaltung vor der Branchenmesse Drupa. Dort konnte Heidelberger Druck nämlich mit dem erneuerten Portfolio punkten, was im Quartal noch für einen beeindruckenden Anstieg beim Auftragseingang von 14,4 Prozent auf 804 Mio. Euro geführt hat.

Die Kommentare der Analysten waren daher auch überwiegend moderat optimistisch. Zwar seien die aktuellen Zahlen unter den Erwartungen, doch die Bestellungen würden eine Aussicht auf eine deutliche Besserung im Jahresverlauf bieten, so der überwiegende Tenor.

Das hat der Aktie erst einmal nicht geholfen, mit dem satten Rückschlag wurde ein kurzfristiges Doppel-Top ausgebildet, zudem bleibt der Anfang 2014 gestartete mittelfristige Abwärtstrend intakt. Die Korrektur nach der Enttäuschung könnte den Wert daher in die Region zwischen 2,20 und 2,30 Euro zurückführen.

Mutige legen sich dort mit Abgreiflimits auf die Lauer und spekulieren darauf, dass Heidelberger Druck weitere Aufträge einfahren und das Unternehmen mit dem neuen Portfolio eine höhere Wachstumsdynamik realisieren kann. Dann dürften ordentliche und nachhaltige operative Renditen auch nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Anzeige: Investieren nach der bewährten Value-Strategie von Warren Buffet! In turbulenten Märkten befindet sich das Value-Stars-Deutschland-Indexzertifikat auf Allzeithoch. Performance seit Start am 23.12.2013: 47,4 % (DAX: 13,5 %). (Stand 12.08.2016; Hinweis: Die bisherige Wertentwicklung des Zertifikats ist kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.)

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu möglichen Interessenskonflikten
Weitere News zu Top-Nebenwertenalle Top-News

Weitere News zu Heidelberger Druckmaschinen AG

Weitere anzeigen...

Aktien-Global Aktiensuche

Expedeon AG: Fokus auf Kommerzialisierung zeigt Wirkung - Vorstandsinterview 23.07.2019

Der GBC-Analyst Cosmin Filker hat mit dem Vorstand der Expedeon AG, Herrn Dr. Heikki Lanckriet über die jüngste Entwicklung und die Aussichten der Gesellschaft gesprochen. GBC AG: Herr Dr. Lanckriet, in der Unternehmenspräsentation ... » weiterlesen

Microsoft: Comeback ist perfekt 23.07.2019

Als 2014 Satya Nadella als neuer Konzernchef bei Microsoft antrat, glaubten nur wenige an ein Comeback des in die Jahre gekommenen Software-Riesen. Doch die kontinuierliche Fokussierung des Geschäftes auf Cloud-Anwendungen hat das Unternehmen ... » weiterlesen

The NAGA Group: Neue Wachstumsstrategie 22.07.2019

Den Ausführungen von SMC-Research zufolge verfolgt die NAGA Group eine neue Wachstumsstrategie. SMC-Analyst Holger Steffen sieht eine gute Ausgangsbasis für eine erfolgreiche Umsetzung, erwartet aber Kursimpulse für die Aktie erst, ... » weiterlesen

CytoTools: Schub durch Studienergebnisse möglich 22.07.2019

Im August werden bei CytoTools die Ergebnisse einer Phase-II-Studie vorliegen, so SMC-Research. Gute Resultate sollten sich aus Sicht von SMC-Analyst Holger Steffen positiv auf die Aktie auswirken. CytoTools habe gemäß SMC-Research ... » weiterlesen

Mutares: Kurs reflektiert Wertpotenzial nicht 22.07.2019

Mit großen Übernahmen schafft Mutares aus Sicht von SMC-Research weiteres Wertsteigerungspotenzial. SMC-Analyst Holger Steffen sieht dieses im Kurs nicht adäquat gewürdigt. Den Ausführungen von SMC-Research zufolge habe ... » weiterlesen

Aktien-Global Select

Unser kostenloser Newsletter

  • Die besten Analysen der Woche in einem Newsletter
  • von Aktien-Global und weiteren Qualitätsportalen
  • komprimiert, aktuell und informativ.
Hier kostenlos registrieren!

Best of Aktien-Global-Researchguide

Exklusiv: Unser Auswertungswerkzeug für die wichtigsten Research-Ergebnisse von professionellen Nebenwerte-Analysten.

  • Kursziele und Kurspotenzial
  • Die wichtigsten Meinungsänderungen
  • Übersichtliche Rankings
zum Tool